Deimos-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deimos-1
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: SpanienSpanien Spanien
Betreiber: Deimos Imaging
COSPAR-Bezeichnung: 2009-041A
Missionsdaten
Masse: 91 kg
Start: 29. Juli 2009, 18:46 UTC
Startplatz: Baikonur LC 109/95
Trägerrakete: Dnepr-1
Status: aktiv
Bahndaten
Umlaufzeit: 98,0 min[1]
Bahnneigung: 98,0°
Apogäum: 662 km
Perigäum: 660 km

Deimos-1 ist ein spanischer Erdbeobachtungssatellit, der von Deimos Imaging betrieben wird, das Aufnahmen direkt, aber auch über Vetriebsvereinbarungen mit anderen Einrichtungen wie Astrium und DMC International Imaging verkauft.

Geschichte[Bearbeiten]

Deimos-1 wurde von Surrey Satellite Technology auf Basis des Satellitenbus SSTL-100 gebaut.[2] Deimos-1 wurde in eine 686 Kilometer hohe, sonnensynchrone und erdnahe Umlaufbahn gebracht. Der Start wurde von ISC Kosmotras am 29. Juli 2009 um 18:46 UTC vom Startplatz 109/95 in Baikonur in Kasachstan durchgeführt. Die Dnepr-1-Trägerrakete brachte dabei auch die Satelliten DubaiSat 1, UK-DMC 2, Nanosat 1B, AprizeSat-3 und AprizeSat-4 ins All.[3]

Optisches Instrument[Bearbeiten]

Der Satellit hat eine Lebenserwartung von fünf Jahren.[4] Er trägt ein multispektrales Bildaufnahmegerät mit einer Auflösung von 22 Metern und einer Schwadbreite von 600 Kilometern, das im Grün-, Rot- und Nahinfrarotspektrum arbeitet.

Vorteile[Bearbeiten]

Diese optischen Satellitenaufnahmen eröffnen den Nutzern neue Perspektiven für die Entwicklung von Diensten und Anwendungen in verschiedenen Märkten, wie z.B. maritime Anwendungen, Landwirtschaft, Umwelt oder Forstwirtschaft.

  • schnelle Abdeckung von Gebieten dank der großen Streifenbreite
  • Nahe-Echtzeit-Funktionalität
  • kostengünstig

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahndaten nach Chris Peat: DEIMOS 1 - Orbit. Heavens Above, 25. Juli 2013, abgerufen am 26. Juli 2013 (englisch).
  2. Gunter Krebs: Deimos 1. Gunter's Space Page, 13. März 2013, abgerufen am 26. Juli 2013 (englisch).
  3. SSTL successfully launch two further satellites. Surrey Satellite Technology, 30. Juli 2009, abgerufen am 26. Juli 2013 (englisch).
  4. SSTL-100 Datasheet. Surrey Satellite Technology. Archiviert vom Original am 26. März 2010. Abgerufen am 29. Juli 2009.