Delamination

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Delamination (Enthaftung) bezeichnet das sich-Ablösen von Schichten in Werkstoffverbunden bzw. Laminaten, z. B. in Faserverbundwerkstoffen oder das Ablösen einer Korrosionsschutzschicht auf einem Stahlteil. Delamination kann auch in einem Werkstoffgemisch (z. B. aus Polymerkomponenten) auftreten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]