Departamento Soriano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soriano
Brasilien Argentinien Montevideo Maldonado San José Colonia Soriano Flores Florida Lavalleja Canelones Rocha Treinta y tres Durazno Río Negro Cerro Largo Rivera Tacuarembó Paysandú Salto ArtigasLage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Uruguay
Hauptstadt Mercedes
Fläche 9008 km²
Einwohner 82.595 (2011)
Dichte 9,2 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 UY-SO
Webauftritt www.soriano.gub.uy (spanisch)
Politik
Intendant Guillermo Besozzi
Partei Partido Nacional

Koordinaten: 33° 31′ S, 57° 45′ W

Soriano ist ein Departamento in Uruguay.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es liegt im Westen des Landes, an der Grenze zu Argentinien, die der Fluss Río Uruguay bildet. Im Norden grenzt es an das Departamento Río Negro, südlich liegt das Nachbardepartamento Colonia und im Osten wird es durch Flores begrenzt. Soriano weist ein leicht hügeliges Relief auf. Von Nordwesten nach Südosten wird das Departamento von der Cuchilla del Bizcocho durchzogen, die dort als Wasserscheide der beiden Flussgebiete des Río San Salvador und des Río Negro fungiert.[1]

Einwohner und Siedlungsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während 2004 noch 84.563 Einwohner gezählt wurden,[2] betrug die im Rahmen der Volkszählung des Jahres 2011 ermittelte Einwohnerzahl 82.595. Davon waren 40.853 Männer und 41.742 Frauen.[3] Die Hauptstadt Mercedes hat 42.032 Einwohner (Stand: 2004)[4] und liegt am Río Negro unweit dessen Mündung in den Río Uruguay. Es ist eine alte Kolonialstadt, die im Sommer wegen ihrer Lage am Fluss ein beliebtes Touristenzentrum ist.

Zweitwichtigste Stadt ist das etwas weiter südlich gelegene Dolores, eine Hafenstadt mit 15.753 Einwohnern (Stand: 2004). Weitere in Soriano gelegene Städte sind Cardona, Chacras de Dolores, José Enrique Rodó, Palmitas und Villa Soriano.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soriano verfügt über insgesamt neun weiterführende Schulen (Liceos), in denen 5.896 Schüler von 566 Lehrern unterrichtet werden. Das älteste Liceo des Departamentos ist das in der Departamento-Hauptstadt Mercedes angesiedelte, 1903 gegründete Liceo N° 2 "Luis Alberto Zanzi". (Stand: Dezember 2008)[5]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Führungsposition der Exekutive des Departamentos, das Amt des Intendente, hat Guillermo Besozzi von der Partido Nacional inne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Soriano Department – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Soriano - Geografía Política auf www.todosoriano.com.uy (spanisch)
  2. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay
  3. Statistische Daten des Zensus 2011 des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 29. August 2012 (XLS-Datei; 25 kB)
  4. Internetpräsenz der Intendencia von Soriano
  5. Liceos del Uruguay (spanisch) (PDF; 7,3 MB), abgerufen am 29. Februar 2012