Desperados: Ein todsicherer Deal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Desperados: Ein todsicherer Deal
Originaltitel Sultanes del Sur
Produktionsland Mexiko, Argentinien
Originalsprache Spanisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 98 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Alejandro Lozano
Drehbuch Tony Dalton
Produktion Marco Polo Constandse
Julio Fernández
Billy Rovzar
Fernando Rovzar
Musik Xavier Capellas
Kamera Juan Jose Saravia
Schnitt Luis de la Madrid
Besetzung

Desperados: Ein todsicherer Deal ist ein Film des Regisseurs Alejandro Lozano aus dem Jahr 2007. Das Buch zum Film stammt von Tony Dalton.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mexiko-Stadt gelingt es vier Bankräubern aus Buenos Aires eine Bank zu überfallen und 12 Millionen Dollar zu rauben. Das Geld wollen sie in argentinische Pesos wechseln und lassen sich deshalb auf ein Geschäft mit dem Gangsterboss „Der Texaner“ ein. Beim Geldaustausch tauchen Killer auf, die die Beute an sich reißen und damit verschwinden. Als „Der Texaner“ die Bankräuber für den Überfall verantwortlich macht, müssen sie das Geld schnellstens zurückholen - Auftakt zu einem blutigen Rachefeldzug.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Harter Actionfilm mit fulminanten Schusswechseln und Verfolgungsjagden, der das Sujet der betrogenen Betrüger zwar nicht neu definiert, aber weitgehend abwechslungsreich unterhält.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Desperados: Ein todsicherer Deal. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.