Deutsche Gesellschaft für Akustik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Gesellschaft für Akustik e. V. (kurz: DEGA) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, der als Dachverband der in Deutschland tätigen Akustiker fungiert.

Die DEGA organisiert die jährliche Deutsche Jahrestagung für Akustik (DAGA) und unterhält so genannte Fachausschüsse zu den unterschiedlichen Themenbereichen der Akustik. Weiterhin organisiert und koordiniert sie den „Tag gegen Lärm“, die deutsche Veranstaltung des internationalen „Noise Awareness Day“, der regelmäßig im April stattfindet.[1]

Im Februar 2018 erschien die erste Ausgabe des Akustik Journal, welches dreimal pro Jahr erscheinen soll.[2] Das Akustik Journal ersetzt als Publikation der DEGA das vierteljährlich erschienene DEGA-Sprachrohr.[3] Außerdem war die DEGA Mitherausgeber der Fachzeitschrift Lärmbekämpfung – Zeitschrift für Akustik, Schallschutz und Schwingungstechnik (bis Ende 2015 Zeitschrift für Lärmbekämpfung).[4]

Der Verein ist Mitglied der European Acoustics Association, der International Commission for Acoustics sowie des International Institute of Noise Control Engineering.

Fachausschüsse und Fachgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der DEGA existieren die folgenden Fachgruppen und Fachausschüsse:

  • Arbeitsring Lärm der DEGA (ALD)
  • Bau- und Raumakustik
  • Elektroakustik
  • Fahrzeugakustik
  • Hörakustik
  • Lärm: Wirkungen und Schutz
  • Lehre der Akustik
  • Musikalische Akustik
  • Physikalische Akustik
  • Sprachakustik
  • Strömungsakustik
  • Ultraschall
  • Virtuelle Akustik
  • Young Professionals[5]

Von der Deutschen Gesellschaft für Akustik verliehene Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Anfang der 1990er Jahre verleiht der Verein Preise an Wissenschaftler.

Mit dem Lothar-Cremer-Preis werden seit 1992 Nachwuchswissenschaftler für herausragende Leistungen ausgezeichnet.[6]

Der DEGA-Studienpreis prämiert hervorragende Abschlussarbeiten und wird seit 2008 verliehen.[7]

Die nach Hermann von Helmholtz benannte Helmholtz-Medaille wird seit 1991 jährlich für ein bedeutendes Lebenswerk verliehen. [8]

Preisträger der Helmholtz-Medaille[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. spiegel.de: Tag gegen Lärm am 25. April
  2. DEGA: Akustik Journal: erste Ausgabe 01/18 erschienen. 08. Februar 2018.
  3. DEGA: DEGA-Sprachrohr – Vereinsinternes Mitteilungsblatt bis 2017.
  4. DEGA: Lärmbekämpfung – Zeitschrift für Akustik, Schallschutz und Schwingungstechnik.
  5. https://www.dega-akustik.de/fachausschuesse/
  6. Lothar-Cremer-Preis – Deutsche Gesellschaft für Akustik e. V.
  7. DEGA-Studienpreis – Deutsche Gesellschaft für Akustik e. V.
  8. Helmholtz-Medaille – Deutsche Gesellschaft für Akustik e. V.