Diakonissenkrankenhaus Linz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Mitarbeiter_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Ärzte_fehlt

Klinik Diakonissen Linz
Logo
Trägerschaft Klinik Diakonissen Linz Gesellschaft mbH
Ort Linz
Bundesland Oberösterreich
Staat OsterreichÖsterreich Österreich
Koordinaten 48° 18′ 14,8″ N, 14° 18′ 6″ OKoordinaten: 48° 18′ 14,8″ N, 14° 18′ 6″ O
Ärztlicher Direktor Prim. Dr. Josef Macher [1]
Betten 119 [1]
Gründung 1906 [2]
Website www.linz.diakonissen.at
Diakonissenkrankenhaus

Das Diakonissenkrankenhaus Linz ist ein Privatkrankenhaus mit Belegarztsystem in der Weissenwolffstraße 15 in Linz. [1]

Das evangelische Kranken- und Pflegeasyl wurde im Jahre 1906 von Diakonissen aus Gallneukirchen eröffnet. Über die Jahre wurde die Anstalt erweitert und zu einem Krankenhaus ausgebaut. Das Krankenhaus verfügt über 40 Einbettzimmer und 38 Zweibettzimmer. Belegärzte arbeiten in den Bereichen Augenchirurgie, Chirurgie/Gefäßchirurgie, Dermatologie, Gynäkologie, HNO, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Orthopädie/Unfallchirurgie, Plastische Chirurgie, Urologie, Neurologie und Psychotherapie. Im Krankenhaus ist auch eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule eingerichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Diakonissenkrankenhaus Linz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Krankenanstalten – Online-Verzeichnis | BMG. In: bmg.gv.at. Abgerufen am 7. Juni 2016.
  2. Geschichte – Klinik Diakonissen Linz. In: www.linz.diakonissen.at. Abgerufen am 7. Juni 2016.