Die Burg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den nordrhein-westfälischen Berg „die Burg“, zur gleichnamigen TV-Sendung siehe Die Burg (Realityshow), des Weiteren siehe Burg (Begriffsklärung).
Die Burg
Der Berg namens die Burg im Hintergrund

Der Berg namens die Burg im Hintergrund

Höhe 594,5 m ü. NHN [1]
Lage bei Burbach; Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Gebirge Südliches Hellerbergland, Siegerland bzw. Westerwald
Koordinaten 50° 44′ 16″ N, 8° 4′ 2″ OKoordinaten: 50° 44′ 16″ N, 8° 4′ 2″ O
Die Burg (Nordrhein-Westfalen)
Die Burg

Die Burg ist ein südwestlich von Burbach gelegener, 594,5 m ü. NHN[1] hoher Berg im Kreis Siegen-Wittgenstein. Der Berg gehört zum Südlichen Hellerbergland im Süden des Siegerlandes, das den Westerwald nach Norden abdacht.

Auf dem Berg sind heute noch Reste einer 2500 Jahre alten Fliehburg der Kelten zu erkennen. Südwestlich bis westlich liegt das Buchhellertal, durch das die Buchheller fließt. In diesem Tal lag die Grube Peterszeche, südlich am Berghang lag die Grube Eisenkaute.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Torsten Capelle: Wallburgen in Westfalen-Lippe. Herausgegeben von der Altertumskommission für Westfalen, Münster 2010, ISSN 0939-4745, S. 18. Nr. XIX (Frühe Burgen in Westfalen Sonderband 1)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)