Die Tänzerin (Animation)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Silhouette Illusion (3D-Anima­tion von Nobuyuki Kayahara 2003)

Die Tänzerin – Originaltitel Silhouette Illusion – ist der Titel einer grafisch animierten, bistabilen Kippfigur einer Frauensilhouette, die anscheinend Pirouetten dreht. Die Animation wurde 2003 von dem Webdesigner Nobuyuki Kayahara erstellt.[1] Sie enthält tatsächlich keinerlei Tiefeninformation – unter anderem, weil es sich um eine Parallelprojektion handelt – und kann daher als links- oder als rechtsdrehend wahrgenommen werden. Es wird also eine optische Täuschung erzeugt, ähnlich zum Effekt des „Necker-Würfels“.

Ausgelöst von einem Artikel des australischen Daily Telegraph[2] verbreitete sich diese Animation ab 2007 durch die Blogosphäre – zunächst als angeblicher psychologischer Test, der anhand der wahrgenommenen Drehrichtung erweisen solle, welche Gehirnhälfte bei der betrachtenden Person die dominierende sei.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Spinning Dancer illusion – Sammlung von Grafiken

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nobuyuki Kayahara: Flash Laboratory: Silhouette Illusion. In: procreo.jp. 2003, abgerufen am 12. August 2019 (japanisch, mit Video).
  2. Meldung: The Right Brain vs Left Brain. In: Daily Telegraph. 4. Oktober 2007, abgerufen am 12. August 2019 (englisch).
  3. Steven Novella: Neuroscience: Left Brain – Right brain and the Spinning Girl. In: NeuroLogica Blog. 11. Oktober 2007, abgerufen am 12. August 2019 (englisch; Diskussionsbeitrag).