Diose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Diose ist ein Monosaccharid mit zwei Kohlenstoffatomen. Die allgemeine Summenformel für eine unmodifizierte Diose lautet: (C·H2O)2.

Die Monosaccharide werden in Unterklassen unterteilt, die durch ihre Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül bestimmt werden. Eine Unterklasse beinhaltet eine Diose. Die einzig mögliche Verbindung ist der Glycolaldehyd (2-Hydroxyethanal). Er gehört zur Stoffgruppe der Aldosen; eine entsprechende Ketose ist strukturell nicht möglich, da hierfür mindestens drei Kohlenstoffatome erforderlich sind (Dihydroxyaceton). Bei den anderen Unterklassen verfügen die Monosaccharide über mehr als zwei Kohlenstoffatome.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emil Abderhalden: Text Book of Physiological Chemistry in Thirty Lectures. Wiley, New York 1908, S. 19 (Reprint: Forgotten Books, ISBN 1-330-60360-5).