Direct Énergie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Direct Énergie
Teamdaten
UCI-Code TDE
Nationalität FrankreichFrankreich Frankreich
Lizenz UCI Professional Continental Team
Betreiber SA Vendée Cyclisme
Erste Saison 1984
Disziplin Straße
Radhersteller Wilier Triestina
Personal
General-Manager FrankreichFrankreich Jean-René Bernaudeau
Team-Manager FrankreichFrankreich Dominique Arnould
Sportl. Leiter FrankreichFrankreich Andy Flickinger
FrankreichFrankreich Benoît Genauzeau
FrankreichFrankreich Lylian Lebreton
FrankreichFrankreich Ismaël Mottier
Namensgeschichte
Jahre Name
2000–2002
2003–2004
2005–2008
2009–2010
2011–2015
2016-
Bonjour
Brioches La Boulangère
Bouygues Télécom
Bbox Bouygues Télécom
Team Europcar
Direct Énergie
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Direct Énergie
Website
www.teamdirectenergie.com

Direct Énergie ist ein französisches Radsportteam.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team entstand aus der Vereinsmannschaft Vendée U,[1] die bis heute noch existiert und wurde im Jahr 2000 unter dem Namen Bonjour als UCI-Team gegründet. 2003 nahm die Mannschaft den Namen Brioches La Boulangère an und startete seit Beginn der Saison 2005 unter dem Namen des neuen Hauptsponsors, Bouygues Télécom. 2011 übernahm das Mietwagenunternehmen Europcar das Titelsponsoring und wurde zur Saison 2016 durch das Energieunternehmen Direct Énergie ersetzt.

Von 2005 bis 2009 fuhr die Mannschaft als UCI ProTeam und zwischen 2010 und 2013 hatte das Team eine Lizenz als Professional Continental Team. Nachdem die Lizenzierungskommission die Verlängerung der 2014 erworbenen World Tour-Teamlizenz für die Saison 2015 verweigerte, wurde das Team Anfang 2015 als Professional Continental Team registriert.[2]

Die Mannschaft besteht zu einem großen Teil aus Fahrern aus Frankreich. Der Sitz befindet sich in Les Essarts. Teamchef ist der ehemalige französische Spitzenfahrer Jean-René Bernaudeau. Bekanntester Fahrer des Teams ist Thomas Voeckler, der 2004 und 2011 20 Tage im Gelben Trikot der Tour de France fuhr.

Das Team ist Mitglied im Mouvement Pour un Cyclisme Crédible (kurz MPCC; deutsch Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport).[3]

Saison 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI WorldTour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
6. März FrankreichFrankreich 3. Etappe Paris-Nizza FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
8. März FrankreichFrankreich 5. Etappe Paris-Nizza FrankreichFrankreich Jérôme Cousin

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
14. Februar SpanienSpanien 2. Etappe Andalusien-Rundfahrt 2.HC FrankreichFrankreich Thomas Boudat
17. Februar FrankreichFrankreich 1. Etappe Tour du Haut-Var 2.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
18. Februar FrankreichFrankreich 2. Etappe Tour du Haut-Var 2.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
17.–18. Februar FrankreichFrankreich Gesamtwertung Tour du Haut-Var 2.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
25. Februar FrankreichFrankreich La Drôme Classic 1.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
11. März FrankreichFrankreich Paris–Troyes 1.2 FrankreichFrankreich Adrien Petit
25. März FrankreichFrankreich Grand Prix Cholet-Pays de la Loire 1.1 FrankreichFrankreich Thomas Boudat
8. April FrankreichFrankreich 3. Etappe Circuit des Ardennes 2.2 FrankreichFrankreich Jeremy Cornu
10. April FrankreichFrankreich Paris–Camembert 1.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
14. April FrankreichFrankreich Tour du Finistère 1.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
30. Mai LuxemburgLuxemburg Prolog Luxemburg-Rundfahrt (EZF) 2.HC FrankreichFrankreich Damien Gaudin

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
FRA Thomas Boudat24. Februar 1994Vendée U (2014)
FRA Lilian Calmejane6. Dezember 1992Vendée U (2015)
FRA Romain Cardis12. August 1992Vendée U (2015)
FRA Sylvain Chavanel30. Juni 1979IAM (2015)
FRA Jérémy Cornu7. August 1991Vendée U (2015)
FRA Jérôme Cousin5. Juni 1989Cofidis (2017)
FRA Damien Gaudin20. August 1986Armée de terre (2017)
FRA Yohann Gène25. Juni 1981Vendée U-Pays de la Loire (2004)
FRA Fabien Grellier31. Oktober 1994Vendée U (2015)
FRA Jonathan Hivert23. März 1985Fortuneo-Vital Concept (2016)
FRA Axel Journiaux20. Mai 1995Vendée U (2017)
FRA Bryan Nauleau13. März 1988Vendée U (2013)
FRA Paul Ourselin13. April 1994Vendée U (2016)
FRA Adrien Petit26. September 1990Cofidis (2015)
FRA Alexandre Pichot6. Januar 1983Vendée U-Pays de la Loire (2005)
FRA Perrig Quéméneur26. April 1984Vendée U (2007)
FRA Simon Sellier4. Januar 1995Vendée U (2017)
FRA Romain Sicard1. Januar 1988Euskaltel Euskadi (2013)
EST Rein Taaramäe24. April 1987Katusha-Alpecin (2017)
FRA Angélo Tulik2. Dezember 1990Vendée U (2011)

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI WorldTour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
8. Juli FrankreichFrankreich 8. Etappe Tour de France FrankreichFrankreich Lilian Calmejane

Erfolge in der UCI Africa Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
28. Februar GabunGabun 2. Etappe La Tropicale Amissa Bongo 2.1 FrankreichFrankreich Tony Hurel
3. März GabunGabun 5. Etappe La Tropicale Amissa Bongo 2.1 FrankreichFrankreich Yohann Gene
27. Februar – 5. März GabunGabun Gesamtwertung La Tropicale Amissa Bongo 2.1 FrankreichFrankreich Yohann Gene

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
3. Februar FrankreichFrankreich 3. Etappe Étoile de Bessèges 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
5. Februar SpanienSpanien 5. Etappe Valencia-Rundfahrt 2.1 FrankreichFrankreich Bryan Coquard
1.–5. Februar FrankreichFrankreich Gesamtwertung Étoile de Bessèges 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
18. Februar SpanienSpanien 4. Etappe Andalusien-Rundfahrt 2.HC FrankreichFrankreich Bryan Coquard
5. März FrankreichFrankreich Grand Prix de la Ville de Lillers 1.2 FrankreichFrankreich Thomas Boudat
25. März ItalienItalien 3. Etappe Settimana Internazionale 2.1 FrankreichFrankreich Thomas Boudat
26. März ItalienItalien 4. Etappe Settimana Internazionale 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
23.–26. März ItalienItalien Gesamtwertung Settimana Internazionale 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
5. April FrankreichFrankreich 2. Etappe Circuit Cycliste Sarthe 2.1 FrankreichFrankreich Bryan Coquard
6. April FrankreichFrankreich 4. Etappe Circuit Cycliste Sarthe 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
7. April FrankreichFrankreich 5. Etappe Circuit Cycliste Sarthe 2.1 FrankreichFrankreich Bryan Coquard
4.–7. April FrankreichFrankreich Gesamtwertung Circuit Cycliste Sarthe 2.1 FrankreichFrankreich Lilian Calmejane
3. Mai FrankreichFrankreich 1. Etappe Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 FrankreichFrankreich Jeremy Cornu
12. Mai FrankreichFrankreich 4. Etappe Tour des Hauts-de-France 2.HC FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel
14. Mai FrankreichFrankreich 6. Etappe Tour des Hauts-de-France 2.HC FrankreichFrankreich Adrien Petit
20. Mai SpanienSpanien 2. Etappe Vuelta a Castilla y León 2.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
21. Mai FrankreichFrankreich Grand Prix de la Somme 1.1 FrankreichFrankreich Adrien Petit
19.–21. Mai SpanienSpanien Gesamtwertung Vuelta a Castilla y León 2.1 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert
24. Mai BelgienBelgien 1. Etappe Belgien-Rundfahrt 2.HC FrankreichFrankreich Bryan Coquard
24. September FrankreichFrankreich Paris-Chauny 1.2 FrankreichFrankreich Thomas Boudat

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2016 Abgänge Team 2016
FrankreichFrankreich Jonathan Hivert Fortuneo-Vital Concept FrankreichFrankreich Guillaume Thévenot CC Nogent-sur-Oise
FrankreichFrankreich Paul Ourselin Vendée U

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
CAN Ryan Anderson22. Juli 1987Optum-Kelly Benefit Strategies (2015)
FRA Thomas Boudat24. Februar 1994Vendée U (2014)
FRA Lilian Calmejane6. Dezember 1992Vendée U (2015)
FRA Romain Cardis12. August 1992Vendée U (2015)
FRA Sylvain Chavanel30. Juni 1979IAM (2015)
FRA Bryan Coquard25. April 1992Vendée U (2012)
FRA Jérémy Cornu7. August 1991Vendée U (2015)
CAN Antoine Duchesne12. September 1991Bontrager (2013)
FRA Yohann Gène25. Juni 1981Vendée U-Pays de la Loire (2004)
FRA Fabien Grellier31. Oktober 1994Vendée U (2015)
FRA Romain Guillemois28. März 1991Vendée U (2013)
FRA Jonathan Hivert23. März 1985Fortuneo-Vital Concept (2016)
FRA Tony Hurel1. November 1987Vendée U (2010)
FRA Fabrice Jeandesboz4. Dezember 1984Sojasun (2013)
FRA Julien Morice20. Juli 1991Vendée U (2014)
FRA Bryan Nauleau13. März 1988Vendée U (2013)
FRA Paul Ourselin13. April 1994Vendée U (2016)
FRA Adrien Petit26. September 1990Cofidis (2015)
FRA Alexandre Pichot6. Januar 1983Vendée U-Pays de la Loire (2005)
FRA Perrig Quéméneur26. April 1984Vendée U (2007)
FRA Romain Sicard1. Januar 1988Euskaltel Euskadi (2013)
FRA Angélo Tulik2. Dezember 1990Vendée U (2011)
FRA Thomas Voeckler (1. Jan.–23. Jul., Anm.)22. Juni 1979Vendée U-Pays de la Loire (2000)
FRA Mathieu Burgaudeau (28. Jul.–, Stagiaire)17. November 1998
FRA Florian Maitre (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)3. September 1996
FRA Clément Orceau (28. Jul.–, Stagiaire)1. Juli 1995UC Nantes Atlantique (2015)

Anmerkung: Thomas Voeckler, Karriereende

Trikothistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI-Weltrangliste

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2000 5. (GSII) FrankreichFrankreich Didier Rous (106.)
2001 4. (GSII) FrankreichFrankreich Didier Rous (27.)
2002 27. FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel (83.)
2003 19. FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel (36.)
2004 16. FrankreichFrankreich Jérôme Pineau (35.)

UCI ProTour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2005 17. FrankreichFrankreich Anthony Geslin (62.)
2006 19. FrankreichFrankreich Xavier Florencio (58.)
2007 16. FrankreichFrankreich Thomas Voeckler (52.)
2008 15. FrankreichFrankreich Pierrick Fédrigo (15.)

UCI World Calendar

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 19. FrankreichFrankreich Pierrick Fédrigo (51.)
2010 19. FrankreichFrankreich Thomas Voeckler (40.)

UCI World Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2014 18. FrankreichFrankreich Pierre Rolland (36.)

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 2. FrankreichFrankreich Anthony Charteau (6.)
2011 2. FrankreichFrankreich Anthony Charteau (8.)
2012 3. FrankreichFrankreich Anthony Charteau (11.)
2013 3. FrankreichFrankreich Yohann Gène (4.)
2014 - -
2015 5. NamibiaNamibia Dan Craven (35.)
2016 5. FrankreichFrankreich Adrien Petit (12.)

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 - -
2011 42. KanadaKanada David Veilleux (383.)
2012-2014 - -
2015 45. JapanJapan Yukiya Arashiro (273.)
2016 34. KanadaKanada Antoine Duchesne (170.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 56. SchweizSchweiz Johann Tschopp (227.)
2011 14. JapanJapan Yukiya Arashiro (7.)
2012 41. ItalienItalien Matteo Pelucchi (139.)
2013 23. JapanJapan Yukiya Arashiro (29.)
2014 - -
2015 42. JapanJapan Yukiya Arashiro (67.)
2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 12. FrankreichFrankreich Pierrick Fédrigo (12.)
2011 8. FrankreichFrankreich Thomas Voeckler (5.)
2012 8. FrankreichFrankreich Thomas Voeckler (17.)
2013 1. FrankreichFrankreich Bryan Coquard (2.)
2014 - -
2015 12. FrankreichFrankreich Bryan Coquard (8.)
2016 2. FrankreichFrankreich Bryan Coquard (4.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 5. JapanJapan Yukiya Arashiro (6.)
2011-2016 - -

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Team Direct Énergie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. cyclingnews.com vom 20. Oktober 2014: Bernaudeau confident he can find a replacement for Europcar
  2. Decision on Team Europcar. uci.ch, 9. Januar 2015, abgerufen am 9. Januar 2015 (englisch).
  3. velonation.com vom 8. März 2012: GreenEdge joins MPCC, movement wants international sanctioning body introduced