Dirk Cussler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirk Cussler (* 1961 in den Vereinigten Staaten) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Er ist der Sohn des Bestsellerautors Clive Cussler, dessen bekanntester Held Dirk Pitt seinen Vornamen trägt. Seit dem 2004 erschienenen Buch Black Wind ist der früher in der Finanzwelt tätige Dirk Cussler Co-Autor bei den Pitt-Romanen seines Vaters.

Ebenso ist er Präsident der nach dem fiktiven Vorbild von seinem Vater gegründeten Non-Profit-Organisation National Underwater and Marine Agency (NUMA).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Black Wind (dt.: Geheimcode Makaze; Blanvalet 2005, ISBN 3-7645-0219-3)
  • 2006: Treasure of Khan (dt.: Der Fluch des Khan; Blanvalet 2007, ISBN 3-7645-0275-4)
  • 2008: Arctic Drift (dt.: Polarsturm; Blanvalet, 2009, ISBN 9783764503475)
  • 2010: Crescent Dawn (dt.: Wüstenfeuer; Blanvalet 2013, ISBN 978-3-442-37755-8)
  • 2014: Havana Storm (dt.: Die Kuba-Verschwörung; Blanvalet 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]