Diskussion:ACME

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In "Mm name is Earl " S3F5 stehen in Randys Traum Kisten mit dem Aufdruck ACME im Hintergrund. (nicht signierter Beitrag von 2A02:8070:519D:8C00:B1C3:96AA:188F:23B4 (Diskussion | Beiträge) 15:07, 24. Jul 2016 (CEST))

Fiktiver Name[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe den Artikel gelesen und bin nun eher verwirrt als aufgeklärt.

"Wird verwendet als fiktiver Name für eine Körperschaft in Beispielfällen...." Na toll, da bin ich klüger.

"Um nicht mit dem US-amerikanischen Markenrecht in Konflikt zu kommen, haben die Zeichner eine Firma erfunden, die alle für die Filme benötigten Gegenstände produziert."

Wo bleibt da die Logik? Es fehlt doch jegliche Kausalität zwischen den drei Teilsätzen. Und von welchen Filmen wird da gesprochen ?

Kann das bitte jemand, der den Begriff versteht, nochmals umschreiben. LH05


Sorry, aber ich kann dir hier wirklich nicht folgen. Der Satz auf den du dich beziehst, ist doch klar verständlich. Nochmal gaaaaaaaanz langsam: Die Zeichner wollten die Dinge, die in den Cartoons vorkommen realistischer erscheinen lassen, und wollten diesen deshalb einen Firmennamen verpassen. Hätten sie einen , von einer bereits extistierenden Firma verwendet, hätten sie mit der Firma Ärger bekommen. Ergo haben sie einfach einen Firmennamen erfunden. Und natürlich wird hier von den vorher erwähnten Zeichentrickfilmen gesprochen. Lesen bildet! Genau lesen noch viel mehr! ;) rhymesgalore

Wenn es die Firma aber schon 1900 gab (steht im letzten Abschnitt) konnten sie ihn nicht erfunden haben, oder gab es die Zeichentrickfilme schon vorher? --Shaun72 15:12, 25. Mär. 2008 (CET)
Das ist doch irrelevant. Ziel war es, einen fiktiven Firmennamen zu erschaffen, den man für alle möglichen Produkte verwenden kann und bei dessen Verwendung sich möglichst keine existierende Firma auf den Schlips getreten fühlt. So kam man halt auf American Company Making Everything - ACME. Kann mir kaum vorstellen dass man sich hier an einem bereits existierenden Firmennamen orientiert hat.--Mighty 10:36, 2. Jul. 2008 (CEST)

Verwendung nicht nur in Zeichentrickfilmen[Quelltext bearbeiten]

Habe gerade den Philip-Marlowe-Film "The Big Sleep" (USA 1946, Regisseur: Howard Hawks) gesehen. Ziemlich zu Beginn begibt sich Marlow in eine Buchhandlung mit dem Namen "ACME". Der Film ist auch von Warner Bros., sollte daher nicht der Text etwas geändert werden? Simon --82.82.187.163 19:09, 27. Aug. 2007 (CEST)

Gibt es die Firma wirklich nicht ?[Quelltext bearbeiten]

Ein Kumpel aus den USA hat mir mal einige Heimvideos mitgebracht. Die Dinger waren auf ACME Kasetten. Das hat der da auch nicht draufgekritzelt, auf der Hülle. den Aufklebern... überall standt ACME--87.165.178.246 21:01, 14. Jul 2006 (CEST)

Schau mal hier. ;o) --Abundant 18:10, 4. Aug 2006 (CEST)


Ich habe hier:

http://www.thomann.de/de/acme_nachtigall.htm

ein paar Artikel gefunden die ebenfalls scheinbar von einer real existierenden Frima ACME hergestellt werden.

Dasir

Ende der 70er hat Eduscho Audio-Kassetten von mieser Qualität und in Doppel-Schubschachten zu billigem Preis mit dem (Eigen-)Markennamen ACME verkauft. Tim


Schaut mal hier in der Datenbank des Patentamtes nach ACME, die Marke scheint seit 2002 geschützt zu sein: https://dpinfo.dpma.de/protect/mar.html

Tom

In der Zeit des II. WK hat offensichtlich eine Firma "Acme Cotton Products" existiert und u.A. Mullbinden für die US Army hergestellt. Siehe

http://med-dept.com/carlisle.php

http://home.att.net/~combatmedic/individual_first_aid_packet.htm

Christian


Ich hab grad das´hier gefunden: Weiß nicht ob sie sich ironischerweise so nennen....

http://www.kleinbottle.com/

Franz (nicht signierter Beitrag von 62.116.104.92 (Diskussion) 20:17, 25. Sep. 2011 (CEST))

Chris Wares Comic danach benannt ?[Quelltext bearbeiten]

Comic von Chris Ware: http://en.wikipedia.org/wiki/Acme_Novelty_Library ?

Eine simple Suche in dictionary.com bestätigt den Artikel[Quelltext bearbeiten]

Eine Suche auf Dictionary.com bestätigt den Artikel in seiner jetzigen Form. Beachten Sie besonders die Einträge des "Free On-Line Dictonary of Computing" und von "Jargon File". Ich kann jetzt auch keine Belege dafür liefern, woher DIESE Quellen ihre Informationen nehmen. Trotzdem sprechen Sie dagegen, den Wikipedia-Eintrag zu löschen. Link auf den Dictionary.com-Eintrag: http://dictionary.reference.com/search?q=acme&x=0&y=0

Logischerweise spricht nichts dagegen, dass nachträglich viele Firmen den Namen für sich verwendet haben, genauso kann es durchaus schon Anfang des letzten Jahrhunderts Firmen dieses Namens gegeben haben. Acme ist ja ein Wort mit Bedeutung und daher keine reine Lauterfindung. (Siehe ebenfalls den Dictionary-Eintrag.)

Ich jedenfalls kann der Erklärung, ACME sei ein Platzhaltername genau wie John Doe und Foo / Bar, einiges abgewinnen. Wer den Eintrag löschen will, sollte es also zumindest schaffen, die betreffenden Dictionary-Einträge zu entkräften.

Disney[Quelltext bearbeiten]

"Acme" bei Disney? In welchen Filmen? -- Gebu 14:33, 10. Apr. 2008 (CEST)

kenne ich auch nur von Warner Bros./Roadrunner, was Zeichentrick anbelangt --178.201.50.40 20:41, 28. Apr. 2013 (CEST)

Englischer Sprachraum?[Quelltext bearbeiten]

ACME ist ausschließlich amerikanisch (=USA)! Geggo 11:18, 26. Nov. 2008 (CET)

Artikel löschen - völlig unangemessen![Quelltext bearbeiten]

Also, mein bescheidener Beitrag möchte nur mein Entsetzen über das Ansinnen der Löschung dieses Artikels unterstreichen und meine Zufriedenheit darüber, endlich eine plausible Erklärung für diese Abk. gefunden zu haben. Selbst eingeborene US-Amerikaner scheinen dieses Wissen nicht drauf zu haben, weil Mike, ein befreundeter GI, völlig ahnungslos geblieben war, als ich ihn damit bemüht hatte. Glücklicherweise bin ich - wie ich der Mehrheit der Kommentare entnehme - nicht alleine mit der Ansicht, daß der Artikel nicht gelöscht werden sollte.

Als Belege füge ich an: 1. Das lange Schmachten nach dieser Antwort. 2. Die Befriedigung darüber, sie gefunden zu haben. 3. Die Seltenheit dieses Antwort. 4. Die Plausibilität ihrer Kernaussage.

Als ein Mensch, der diese Recherchen nicht im Erwerbsberuf durchführen kann, sondern nur immer mal wieder und so nebenbei, wie vielleicht 159 andere ungelöste Dinge, war ich vor 20 Jahren über Mike gestolpert und der wußte einfach nichts darüber. So viele Eingeborene der US kenne ich nun auch nicht und es ergab sich vielleicht vor 10 Jahren mein letzter Vorstoß in dieser Richtung, mit dem Ergebnis, daß die damals angesagte Suchmaschine mir einen Haufen Firmennamen auswarf, die alle ACME lauteten und nicht erklärten, wieso dieser Name ständig in Cartoons auftauchte. Aber nun endlich ist - für mich zumindest - wieder ein Loch im Verbund meiner Neuronen gestopft, und ich kann freier atmen.

Wie kommt nur jemand darauf, das zu löschen, verdammt??? (nicht signierter Beitrag von 89.51.227.146 (Diskussion))

+1 -- DrTrigon 16:46, 13. Feb. 2009 (CET)

Die Fuzzy Wuzzies sollten im C64-Computerspiel "Creatures" mit Maschinen der Marke ACME zermatscht werden. Jaha!

Der Hinweis auf eine fiktive Firma in den USA erscheint absolut korrekt. Ein weiterer Beleg hierfür ist das Video der Beach Boys zum Song "Getcha Back". Am Ende des Videos wartet der Protagonist sehnsüchtig auf die Lieferung eines überdimensionalen Wasserballs der Firma ACME. Mit dessen Hilfe kann er trockenen Fusses seiner Angebeteten, die Lust auf eine runde Surfen hat, ins Meer folgen.--85.178.147.204 01:14, 2. Jul. 2009 (CEST)

Widerspruch im Artikel[Quelltext bearbeiten]

„Um nicht mit dem US-amerikanischen Markenrecht in Konflikt zu kommen, haben die Zeichner ein Unternehmen erfunden, das alle Gegenstände produziert, welche in den Filmen benötigt werden.“ vs. „Chuck Jones […] hat Anfang der 1980er Jahre im Rahmen eines Vortrags an der Universität von Dayton erklärt, dass ACME der Name einer realen Firma war.“ --Mps 02:06, 17. Okt. 2009 (CEST)

Wo in der Welt ist hier ein Widerspruch? Beides ist wahr - FranzN (nicht signierter Beitrag von 62.116.104.92 (Diskussion) 20:17, 25. Sep. 2011 (CEST))

    • Es existieren Trillerpfeifen von einer Firma namens Acme u.a. erhältlich bei Globetrotter.de Laut deren angaben kommt die firma aus Birmingham.

"Die in Birmingham/England ansässige Firma Hudson & Co. Whistles Ltd. stellt seit vielen Jahren Hochleistungs-Pfeifen für den Profibereich her – ob für Schiedsrichter oder die Seenot-Rettung."

Homepage:http://www.acmewhistles.co.uk/xcart/home.php (nicht signierter Beitrag von 88.153.8.201 (Diskussion) 19:42, 7. Nov. 2010 (CET))

ich kenne hierfür auch noch...[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

ich habe leider keinerlei wissenschaftliche Belege, aber ich kenne auch dass man ACME "ace me" ausspricht und das bedeuten soll "Mach mich ein Ass (den Besten) in/für ...", so dass von Customizations gesprochen wird, also Firmen die stark nach Kundenwünschen anpassbare Produkte anbieten (oder auch "das Gerät mit dem ich ein Ass im Ärmel habe", den Sinn weitersprechend).

Weiterhin dann alle vier Farben Logos mit rot, gelb, grün blau (Toys'R'Us, Windows, Google, EBay, ...) - bei Software ist es dann vor allem die Anpassbarkeit, in jedem Falle aber auch dass "alles (jedes Thema) gemacht wird".

A(rot)C(gelb)M(grün)E(blau) (auch in Zeichentrickserien häufig so, wenn nicht in ganz schwarzer Schrift)

Bedeutet auch häufig den Traum des Konsumenten, selbst für ein eigenes Produkt Produzent werden zu dürfen.

--178.201.50.40 20:40, 28. Apr. 2013 (CEST)

Offenbar ein Dauerbrenner[Quelltext bearbeiten]

"ACME" taucht in noch mehr "Realfilmen" (also mit Menschen, nicht mit zeichentrickigen Roadrunnern und Coyoten) für Sekunden(-bruchteile) auf, gewissermaßen ein "cimetografisches Leckerli für den aufmerksamen Zuschauer":

  • "JFK - Tatort Dallas": während Staatsanwalt Garrison seine Sicht des Tathergangs darlegt und diese für den Betrachter szenisch dargestellt wird, huscht jemand durch das Bild, auf dessen Overallrücken "ACME" steht;
  • "Last Action Hero": Jack Slater wird von jugendlichen Tunichtguten verfolgt und mit Dynamitladungen beworfen - diese nehmen jene aus einer Kiste mit der Aufschrift "ACME Explosives"

Ich bin sicher, es gibt noch mehr Beispiele; ich wäre durchaus dankbar für Nennungen.

Gruß F. (tunda_franz@yahoo.de) (nicht signierter Beitrag von 84.176.49.4 (Diskussion) 11:33, 12. Mär. 2014 (CET))