Diskussion:Absatz (Schuh)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bilder zum Absatzstand[Quelltext bearbeiten]

Ich bin der Urheber, ich will die Bilder zum Absatzstand und Ballenlinie nicht veröffentlichen, Posh

Wenn du das angeblich nicht möchtest, warum hast du die Bilder dann erst für die Wikipedia freigeggeben? Da stimmt doch etwas nicht. Zudem: Du veröffentlichst die Bilder in zwei verschiedenen Foren im Web, aber verweigerst seit dem 12. Juni 2006 plötzlich deren Veröffentlichung in einer die Allgemeinheit interessierenden freien Enzyklopädie?! Äußerst seltsam. --Helge Sternke 23:22, 20. Jun 2006 (CEST)

Inhaltliche Falschaussagen und Verschlimmbesserungen[Quelltext bearbeiten]

Um einen Artikel zu verbessern oder zu vervollständigen, bedarf es gewisser Kenntnisse des behandelten Sujets. Wenn diese nicht gegeben sind, führen Änderungen beinah zwangsläufig zu einer Verschlechterung des Artikels und vor allem zu Falschaussagen. So ist es diesem Artikel ergangen, in seiner Veränderung der Version vom 20.Juni 06 zur "Verschlimmbesserung" vom 22. Juli 06.

Eine enzyklopädische Darstellung sollte einen grundsätzlichen Überblick über den behandelten Gegenstand geben. Das setzt gute Kenntnisse der Materie voraus. Denn sonst ist man nicht in der Lage Wesentliches zu erkennen und von Unwesentlichem zu unterscheiden. Nur mit Sachkenntnis kann das Wichtige hervorgehoben und Nebensächliches oder Temporäres der angemessene Raum zugewiesen werden, bzw. bei untypischen oder unwichtigen Nebensächlichkeiten sinnvollerweise auch ganz entfallen. Herrschende Lehrmeinungen sind zu berücksichtigen und abweichende Minderheitsmeinungen, wenn vom Umfang des Gesamtartikels überhaupt anzugeben, auch als solche darzulegen. Inwieweit man auf regionale oder kurzzeitige Strömungen eingeht ist abhängig vom Thema und demGesamtumfang des Artikels und verbietet sich von selbst bei kurzen Darstellungen.

Die von mir heute beseitigten Veränderungen des Artikels (durch die Wiederherstellung der vorherigen Artikelversion) waren - ohne Ausnahme - entweder inhaltlich falsch oder betrafen genau diese Nebenschauplätze, die für eine überblicksartige Gesamtschau eines kuzen Lexikonartikels fehl am Platz sind.

Es ist mir rätselhaft, was jemanden bewegen kann, eine Ausage wie Absätze mit einer Höhe ab 6 Zentimeter gelten per Definitionem als hohe Absätze. zu verändern!? "Per Definitionem" sagt doch bereits alles: das ist fachsprachlich festgeschrieben, und nicht einfach durch Hinz und Kunz oder nach Lust und Laune umzudefinieren! Die sogenannten Absatzhöhenbereiche - ein Begriff, den der diese Inhalte verändernde Schreiber vermutlich nicht einmal kennt - sind eindeutig definiert.

Das jeder bei der Wikipedia mitschreiben darf, ist nicht gleichbedeutend, dass jeder hier jeden Unsinn schreiben darf/kann/soll. Auch wenn der Autor es gut meint und nur in Unkenntnis des Sachverhalts seine (subjektiv eventuell sogar richtige) Sicht der Dinge wiedergibt. Bitte erst die fachlich korrekten und notwendigen Kenntnisse erwerben, bevor überhaupt inhaltliche Änderungen bereits vorhandener Aussagen zunächst gedanklich erwogen und dann vielleicht auch tatsächlich vorgenommen werden.

Der Artikel Absatz ließe sich mit vielen weiteren hilfreichen und interessanten Inhalten füllen. Das brächte dem Leser weitaus mehr, statt wiederholtes Herumbasteln an irgendwelchen Details, und es zeigt zugleich das der Autor sich in der Materie ein wenig auskennt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer genaueren historischen Entwicklung, oder den Bedeutungen der Absätze bei verschiedenen Völkern der Erde? Auch interessant und für viele Info-suchende Leser bestimmt sehr hilfreich, wäre die Erläuterung der grundsätzlichen Absatzformen (was ist ein Louis-Absatz, was ein Pinet-Absatz usw.) oder gar die Erläuterung der Unterschiede in den Details (bspw. zwischen Stöckelabsatz, Pfennigabsatz, Bleistiftabsatz und Stilettoabsatz). Verbunden mit erläuternden zeichnungen. Ein wichtiges Thema sind auch technische Details zu Auftrittsdämpfungen (hier wird seit Jahrzehnten eifrig geforscht und entwickelt - bis hin zu stoßdämpferartigen Konstruktionen in höheren Damenabsätzen).

Solche inhaltlichen Ergänzungen sind für einen Lexikonartikel viel, viel wichtiger, als die Erwähnung, dass neuerdings auf internationalen Modeschauen vereinzelt auch höhere Absätze (bei Herrenschuhen) getragen werden. Das ist (a) nicht wesentlich (Was heißt "neuerdings" in einem Lexikon - seit acht Monaten oder seit zwei Monaten? In welchem Jahr? Welche Modeschauen, wo und wann?) und (b) inwiefern in zwei Jahren davon überhaupt noch jemand spricht, ist ebenfalls sehr zweifelhaft. Dadurch werden nur einseitige (und inhaltlich, wie gesagt, zudem noch falsche) Betonungen unwichtigerer Merkmale vorgenommen, die dem nach Information suchenden Leser (Was ist ein Absatz? Was gibt es für unterschiedliche Absätze? Was ist wofür charakteristisch? Welche Auswirkungen hat ein Absatz? Wozu haben Schuhe überhaupt einen Absatz?) nicht weiterbringen. Bei der Erweiterung eines Artikels sollte immer der informationssuchende Leser als Zielperson dem Schreibenden im Hinterkopf präsent sein. Für den durchschnittlichen Leser, der dieses Stichwort aufruft, ist die Information gedacht. Da gilt es persönliche Vorlieben oder präferierte Details eines Sujets hintanzustellen und sich auf die wesentlichen Kennzeichnungen und Strömungen zu konzentrieren. Um den Artikel zu erweitern ist deshalb zwingend Sachverstand und (mehrjähriger) Überblick vonnöten und einfach nur guter Wille reicht nicht aus. Auf diese Weise kann man in einem bereits inhaltlich profunden Artikel nur die Grammatik und die Rechtschreibung verbessern, aber keine Inhalte (vielleicht abgesehen von Bildern) ergänzen. --Helge Sternke 10:30, 23. Jul 2006 (CEST)

Dreistigkeit[Quelltext bearbeiten]

Ich finde es von dir (Helge Sternke) gelinde gesagt dreist, jegliche Korrektur- oder Ergängzungsversuche anderer umgehend zu revidieren. Stets berufst du dich auf herrschende Meinungen, gibst aber selbst keine Quellen an. Verbesserungsvorschläge interessieren nicht, eher werden sie offenbar bedenkenlos mit der "alten eigenen Meinung" einfach wieder überlagert.

Wikipedia ist eine freie Enzyklopädie, die von den Beiträgen vieler und nicht nur von einem einzigen lebt (wie du es offensichtlich für dich beanspruchst). Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, dir einen Hinweislink zu einem Schuh zu schicken, der meine Ergänzung nachweist. Selbst weitere Hinweise bot ich Dir zu übersenden an, sobald ich wieder fündig werde. Auch könnte ich dir hierzu zahlreiche Fotos meiner eigenen Schuhe schicken, doch ist mir das mittlerweile in einem solch engstirnigen Fall die Zeit nicht mehr wert.

Ich werde den Artikel deshalb wieder ändern. Den "Hinweis mit der Adminhilfe" werde ich übrigens in Erwägung ziehen, wenn die Meinungen anderer konsequent nicht zugelassen werden. (nicht signierter Beitrag von Benutzer:Gmlmaus (Diskussion | Beiträge) - Signatur nachgetragen von Helge Sternke 16:21, 8. Sep 2006 (CEST))

Bitte bleibe sachlich, halte dich an die Fakten, hüte dich vor Verallgemeinerungen und vermeide Unterstellungen. Denn deine Vorwürfe sind nicht zutreffend. Ich kann nichts dafür, wenn deine Änderungen inhaltlich nicht korrekt oder unpassend zum Gesamtumfang des Artikels sind. Folglich sind pauschale Vorwürfe, wie du sie hier erhebst, falsch und einfach nur fehl am Platz. So ist es völlig an der Realität vorbei zu behaupten, ich würde "jegliche Korrektur- oder Ergängzungsversuche anderer umgehend (...) revidieren". Wenn du die Versionsgeschichte der Artikel anschaust, die ich geschrieben, oder an denen ich mitgearbeitet habe, ergibt sich sofort ein ganz anderes Bild. Das schließt natürlich nicht aus, dass ich fehlerhafte Ergänzungen oder Umwandlungen lösche, so ich sie bemerke.
Dass deine Beiträge davon betroffen waren, liegt nur an deren inhaltlich falschen Darstellungen. Ich habe oben ein besonders krasses Beispiel (Absatzhöhenbereiche) genannt, wo diese Fehlerhaftigkeit besonders deutlich - selbst für den Laien, zutage tritt und du dich über ausdrückliche Definitionen einfach hinwegsetzt. Wenn man Derartiges bestreitet, dann sollte man seine Behauptung mit Schrifttum belegen können. (Hast du dich in diesem Zusammenhang noch nie gefragt, weshalb Fachleute meine Aussagen nicht in Zweifel gestellt haben?) Darüber hinaus habe ich dir mehrere Ergänzungsmöglichkeiten des Artikels aufgeführt (das täte ich gewiss nicht, wenn mir daran gelegen wäre alle aufkommenden Änderungen zu löschen).
Deine Ankündigung, erneut die falschen Inhalte einstellen zu wollen, vermag ich nicht nachzuvollziehen. Ein trotziges "Jetzt-aber-erst-recht" ist nicht hilfreich. Das hier ist die Wikipedia und kein Privatkriegsschauplatz. Wenn du eine konkrete Frage hast, was genau falsch ist, frage mich; wenngleich ich es sehr begrüßen würde, wenn du dich zunächst über die erhältliche Literatur und in Gesprächen mit Fachleuten kundig machst. Dann erübrigen sich viele zeitraubende schriftliche Diskussionen. Literaturangaben, die dir weiterhelfen, findest du zum Teil unter den schuhrelevanten Artikeln und weiter unten habe ich dir noch ein Fachbuch mit der Definition einiger tausend Schuhfachbegriffe genannt.
Du mahnst fehlende Quellenangaben bei mir an. Da hast du von deinem Standpunkt aus betrachtet recht. Doch bin ich kein interessierter Schuhlaie, der etwas gelesen hat und nun in eigenen Worten noch mal zum Besten gibt (und deshalb sinnvollerweise seine Quelle bekannt gibt), sondern ein Fachmann der sein Wissen täglich aus unzähligen Quellen (schriftlicher, bildlicher, gegenständlicher, praktischer und sprachlicher Art) schöpft und das nicht erst seit Gestern. Wenn ich hin ginge und alle Aussagen belegen sollte, müsste ich pro Satz oft mehrere Belegstellen angeführen, da oft mehrere Sachaussagen in einem Satz stecken. Das ist nicht praktikabel, nicht wünschenswert und auch nicht notwendig, da ich wie gesagt, weiß, wovon ich schreibe. Selbstverständlich können mir auch Fehler unterlaufen, das würde ich bei einem entsprechenden Hinweis bemerken und korrigieren. Doch wenn du Thesen aufstellst, die auch die Fachleute dieses Business (Schuhhändler, Schuhmacher, Schuhhersteller, Schuhingenieure, Schuhmodelleure, Maßschuhmacher, Verbandsvertreter, Buchautoren usw.) nicht kennen oder für falsch halten, dann solltest du dich nicht echauffieren, wenn ich sie entferne. Ich stehe mit vielen dieser Profis in täglichem Kontakt, höre, sehe, frage, lese und schreibe sehr viel über Schuhe, so dass ich behaupten kann, mich in diesem Bereich leidlich auszukennenn.
Ich kenne deinen Schuhwissens-Background nicht, aber die von dir auf der Stiefeldiskussionsseite Diskussion:Stiefel angeführten Informationsquellen (Anschauen von Modenschauen im Pay-TV und ein Fetischschuh-Webshop) sprechen m. E. eine eindeutige Sprache und sind in keiner Weise geeignet oder auch nur im Ansatz ausreichend, um sich über das Thema (und sei es auch nur Stiefel oder Absatz) so weit kundig zu machen, dass man darüber etwas Allgemeines schreiben könnte. Auch deine angesprochene E-Mail (Inhalt: (...) ein Nachweis für Männerstiefel, die höher und spitz sind. Ebay: 280007122957) ist nicht weiterführend. Natürlich gibt es Nichts, was es nicht gibt. Das bestreite ich nicht; doch darum geht es ja überhaupt nicht. Bitte verschaffe dir doch erst einmal einen allgemeinen Überblick, damit du erkennst, dass du dich mit deinen Ergänzungen und Umschreibungen auf Besonderheiten von raren Spezialitäten beschränkst und damit an den typischen Charakteristika der Materie vorbeizielst (und Leser verunsicherst und auf „falsche Fährten“ lockst). In einen allgemeinen Artikel über Autos beispielsweise, gehören doch auch nicht mehrere Hinweise auf dreirädrige Autos. Wenn der Artikel kurz ist, würde man es überhaupt nicht erwähnen und bei einem längeren Artikel gehörte es in den historischen Teil. Selbst wenn dein Opa vielleicht Klempner war und drei dieser Dinger im Hof stehen hatte. - Verstehst du was ich meine?
Wenn du auf die Diskussionsseite des Artikels Schuh schaust, kannst du dort unter anderem folgende Beurteilung durch den ehemaligen stellvertretenden Präsidenten des deutschen Schuhmacherhandwerks, Herrn Baumbach (Wiesbaden), zu meinen Ausführungen lesen, die genau auf diesen elementar wichtigen Punkt für jeden Lexikonartikel abhebt. Er schreibt:
Die Vielfältigkeit der Schuhwelt wird in jedem Schuhgeschäft ausgestellt, und weist vom Gummistiefel über den Bergschuh, zurück zum Plastik-China-Import bis hin zur Blahnik-Sandale eine große Artenvielfalt auf. Mit der Machete durch diesen Dschungel zu marschieren und auf diese Art die Spreu vom Weizen zu trennen, eben dies ist dem (ich nehme an Haupt-)Autor gelungen. Meiner Meinung nach hat er diese verwirrende Welt hervorragend und richtig gegliedert, so das der Laie einen guten Überblick bekommt. Vollständig kann der nicht sein, dann heißt es sofort, der Artikel wäre viel zu lang und unübersichtlich. Jede Regel hat ihre Ausnahmen, gerade deswegen muß man loben, das hier die Reglen richtig erkannt und dargestellt wurden.
Trotz deines unangemessenen Vorwurfs fehlender Quellenangabe meinerseits sei dir eine genannt, die alleine bereits ausreicht, um deine bisherigen Aussagen zu widerlegen (und in der du auch die erwähnten „Absatzhöhenbereiche“ definiert findest): Lexikon der Schuhtechnik, Autorenkollektiv, Hüthig, Heidelberg. In diesem Fachbuch findest du allein 210 (!) Definitionen rund um Fachbegriffe die mit dem Wortteil „Absatz“ beginnen (Absatzfleck, Absatzstand usf.); das geht dann alphabetisch von „Absatz“ bis „Absatzzwischenfleck“; einige weitere Dutzend absatzrelevanter Informationen finden sich zusätzlich unter anderen Stichworten in diesem Werk.
Einmal ganz abgesehen von den Inhalten die du bislang einbringst, schlage ich vor, dass du zunächst ein wenig auf den allgemeinen Wikipedia-Seiten surfst und die dort gegebenen Vor- und Ratschläge etwas eingehender liest (auf deiner Diskussionsseite Benutzer_Diskussion:Gmlmaus findest du ja bereits einige Links, von denen aus, du dich weiterhangeln kannst). So ist es, wie bereits auf der Stiefel-Diskussionsseite dir mitgeteilt wurde, üblich, seine Beiträge zu unterschreiben. Und wenn man eine Antwort verfasst, braucht es keine eigene Überschrift für deren optische Trennung, sondern es reicht das Einrücken des Absatzes (vgl. meine Antwort hier).
Es ist grundsätzlich gut und ich begrüße es, wenn möglichst viele Benutzer an der Wikipedia arbeiten. Doch sollte stets im Auge behalten werden, dass es sich dabei um ein Lexikon und nicht um eine Plattform zur persönlichen Meinungsäußerung handelt, und somit ein Mindestmaß an reeller Fachkenntis vorausgesetzt werden muss.
Verstehe mich bitte nicht falsch, ich habe nichts gegen dich und „engstirnig“, wie du sagst, bin ich ganz bestimmt auch nicht. Ich versuche lediglich die schuhbezogenen Artikel der Wikipedia inhaltlich korrekt zu halten. (Das war übrigens mein Beweggrund bei der Wikipedia mitzuarbeiten, denn viele Schuhtopics waren grundfalsch und mehr als nur etwas unvollständig.) Ich hoffe, ich habe dies verständlich und nachvollziehbar rüberbringen können, denn weitere Diskussionen dieser Art kosten nur unnütze Zeit, und ich bitte um Verständnis, dass ich selbige dafür nicht weiter erübrige. Denn wenn eine Auseinandersetzung zu Inhalten stattfinden soll, dann bitte fachbezogen und mit nachprüfbaren Argumenten, so dass die Diskussion alle weiterbringst, aber nicht so ein allgemeines Geschwafel. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich lieber die Artikel vervollständigen, als hier in dieser sachfernen Weise herum zu diskutieren. Seit Wochen schon möchte ich eine Ergänzung zum Absatz-Artikel schreiben, doch finde ich momentan hierfür nicht die nötige Zeit. Und ich bin der Auffassung, dass gute und neue Artikel für die Wikipedia und ihre Nutzer wertvoller sind, als Diskussionen der Art, wie hier eine entstanden ist. Grüße --Helge Sternke 14:14, 23. Jul 2006 (CEST)

Wiederkehrende Betonung von Nebensächlichkeiten und Veränderungen der Absatzhöhen[Quelltext bearbeiten]

Ich möchte noch einmal darum bitten, die Wikipedia nicht für irgendwelche subjektiven Wunschvorstellungen zu mißbrauchen. Offenbar haben einige Autoren großes Interesse, in den allgemeinen Artikel über Schuhabsätze zu schreiben, dass ebenfalls Herrenschuhe hohe Absätze haben (können). In diesem Zusammenhang werden dann auch gleich regelmäßig die definitionsmäßig festgelegten Absatzhöhenbereiche mit verändert.

Was soll das? Falls es erneut zu diesbezüglichen Änderungen kommt, sind Teilsperrungen des Artikels nicht mehr ausgeschlossen. Davon hat niemand etwas. Deshalb meine Bitte:

  • Ergänzt oder korrigiert nur das, was ihr genau wisst - und nicht nur zu kennen meint ...
  • Differenziert zwischen Charakteristischem und eher untypischen Ausnahmeerscheinungen, denn Wikipedia ist eine allgemeine Enzyklopädie und kein Fachlexikon.
  • Wägt selbstkritisch ab zwischen Notwendigem und Überflüssigem. - „Getretner Quark wird breit, nicht stark.“ (Goethe)
  • Meidet Darstellungen aus einer subjektiv gefärbten Sichtweise heraus, weil das beinah zwangsläufig ein Zerrbild der Realität ergibt. Wenn ihr die Sache nicht nüchtern und objektiv, von einem neutralen Standpunkt betrachten könnt, verändert nicht den Artikel.
  • Informiert euch zunächst, bevor ihr meinen fachlich begründeten Widerspruch anzweifelt und überflüssige Debatten anzettelt, über Inhalte, die für Fachleute nicht diskussionswürdig sind.

Und wer das immer noch nicht versteht, lese aufmerksam den Abschnitt hier drüber und vielleicht zusätzlich die Diskussionsseite zum Artikel Stiefel (Diskussion:Stiefel), wo das gleiche Problem ausführlicher erläutert wird. --Helge Sternke 22:59, 24. Sep 2006 (CEST)

Was soll das??[Quelltext bearbeiten]

Wieso kann die Seite nicht mehr bearbeitet werden? Ich habe diverse Aspekte, die ich dem Thema gerne hinzuzufügen habe. Jetzt plötzlich ist der Artikel gesperrt. Ist Wikipedia etwa nicht mehr "Die freie Enzyklopädie"? Dann sollte man das Logo ändern.

Ich finde es egoistisch, daß die Meinung hier nur auf demjenigen basieren dürfen, der ein Buch über Schuhe geschrieben hat, in denen überhaupt keine Absätze vorkommen - jedenfalls nur unwesentliche in den Höhen von 2,5 bis 3 cm. (nicht signierter Beitrag von Benutzer: 83.129.3.216 (Diskussion | Beiträge) - Signatur nachgetragen von Helge Sternke)

Was das soll? Das ist in der Versionsgeschichte des Artikels mehrfach erklärt und sogar angekündigt worden. Über mehrere Monate sind von Seiten der IP-Benutzer (nebenbeibemerkt mit deiner IP-Range) keine (!) Verbesserungen oder Erweiterungen des Artikels erfolgt. Stattdessen nur immer wieder die gleichen falschen Äußerungen zu Absatzhöhen generell und Absatzhöhen von Männerschuhen im Besonderen. Und ebenfalls über die Monate hinweg musste dieser Unsinn im Rahmen einer inhaltsverlässlichen Enzyklopädie immer wieder aufs Neue korrigiert werden. Insofern ist es im Sinn der Wikipedia nicht nachvollziehbar, welchen Grund es für deinen Aufschrei gibt. Und was sollen die damit einhergehenden unreflektierten Vorwürfe (unfrei, egoistisch, unwesentlich)?
Auch geht es in der Wikipedia nicht um MEINUNGEN, wie du schreibst. Die Wikipedia ist ein Online-Lexikon, und nicht etwa ein Forum, wo jeder schreiben und behaupten darf, was immer er will - ungeachtet der Richtigkeit des Niedergeschriebenen, dafür gibt es andere Internetpräsenzen. Vielleicht wäre ein solches Forum eher etwas nach deinem Geschmack? In einer Enzyklopädie geht es allerdings um nachprüfbare Fakten, und eben nicht um Meinungsbekundungen.
Falls deine Urteilskraft nicht völlig absatzvernebelt ist (was ich leider annehmen muss, denn wie könntest du sonst behaupten, die Absätze von rund 50 Prozent aller Absatzschuhe seien „unwesentlich“ ...? Und die Mehrheit aller Schuhe dieser Welt, Sandalen und Sportschuhe, haben i. d. R. erst gar keine Absätze), sollten die Argumente auf dieser Diskussionsseite und die Versionsgeschichte des Artikels Antwort genug auf deine - wohl eher rhetorisch und provokativ gemeinte, Eingangsfrage sein.
Ich finde es auch nicht toll, wenn zu so drastischen Maßnahmen wie einer (Halb-)Sperrung wegen der Unvernunft einiger Weniger gegriffen werden muss. Doch leider ist einigen, sich aus der vermeintlich sicheren Anonymität heraus (Wer gute Whois-Software kennt, gäbe sich solchen Illusionen erst gar nicht hin; die liefert den vollen Namen, die E-Mailadresse, Telefonnummer, die Stadt und teils sogar die komplette Anschrift zur betreffenden IP-Nummer.) als unbelehrbare und unverbesserliche Zeitgenossen gebärdenden Verschlimmbesserern, die sich auch kaltschnäuzig Sachargumenten und feststehenden Absatzhöhendefinitionen entziehen, nicht anders Einhalt zu gebieten. Vernünftigen Argumenten und fachlichen Grundlagen gegenüber sind derartig ideologisierte oder "fetischisierte" Männer vollkommen verschlossen. Sie sehen nur ihre eigene subjektive Wahrheit (einen sehr ähnlich gelagerten Fall findest du auf der Diskussionseite zum Artikel Stiefel).
Im Übrigen ist die Diskussionsseite eines Artikels ja eben für Klärungen unterschiedlicher Autorenstandpunkte geschaffen worden. Statt im betreffenden Artikel zu vandalieren, sollen die Dikussionsseiten einem der Richtigkeit der Enzyklopädie verpflichteten Artikelinhalt dienen. Und wie du weiter oben lesen kannst, ist diese Diskussion hier bereits geführt worden.
Deine Klage ist demzufolge gegenstandlos und weist in ihrer - ich bedaure das klarstellen zu müssen - primiven Pseudo-Argumentationslogik in die gleiche Richtung, wie schon die Möchtegern-Begründungen der Verdrehungen zuvor korrekter Artikelinhalte. Falls du, wie du vorgibst, tatsächlich „diverse Aspekte“ zum Thema beizubringen hast, dann lass dich nicht abhalten, und schreibe das ruhig hier auf der Diskussionsseite nieder. Wenn du es mit der Bitte um Einsetzung in den Artikeltext verbindest, wird dem gewiss entsprochen. Vorausgesetzt es handelt sich nicht erneut um den gleichen, nun hinlänglich bekannten, wiederkehrenden Quatsch der letzten Monate. Doch müsstest selbst du bei der Lage der Dinge einsehen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass deine Ankündigung substantiellen Charakter haben könnte, doch eher gering ist. Sollte dem nicht so sein, kannst du aber beruhigt davon ausgehen, dass dein Text mit den „diversen Aspekten“ dem Artikel beigefügt wird. Nun ist es also an dir zu beweisen, das deinen Worten auch Taten folgen. - Es wäre übrigens ein netter Zug von dir den Wikipedia-Gepflogenheiten zu folgen und deine Beiträge zu unterschreiben. Gruß --Helge Sternke 14:10, 13. Dez. 2006 (CET)

Irrelevante Infos gelöscht[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel handelt von Schuhabsätzen. Eine IP meint nun, den kleinen Teilbereich aller exitierenden Schuhabsätze, nämlich den von außergewöhnlich hohen Absätzen, besonders betonen zu müssen und eine Zusatzinformation einzufügen, die mit einer Information über Absätze selbst nichts mehr zu tun hat.

Im Artikel steht bislang ...

Schuhe dieser Art (Ballettstiefel, Skyscraper) dienen primär nicht der Fortbewegung, sondern haben als so genannte Fetischschuhe eine sexuelle Stimulationsfunktion.

Eine Information, die ausreichend über den Aspekt besonders hoher Absätze im lemmabezogenen Kontext informiert. Alle weiteren, damit zusammenhängenden Informationen, können in einem speziellen Artikel über Fetischschuhwerk untergebracht werden, sind aber für das Lemma Absatz nicht relevant. Aus diesem Grund und ausgestattet mit dem notwendigen fachlichen Überblick, habe ich folgenden neuerlichen Einschub einer IP entfernt:

Schuhe dieser Art (High Heels, Ballettstiefel, Skyscraper) dienen primär nicht der Fortbewegung, sondern haben als so genannte Fetischschuhe eine sexuelle Stimulationsfunktion. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, ob der Fuß noch auf dem Fußballen ruht, oder wie bei Ballettstiefeln auf den Zehenspitzen steht.

Neben diesen - lemmabezogen - irrelevanten Infos ist es zudem verfehlt, High-Heels und Fetischschuhe in diesem Zusamenhang in einen Topf zu werfen. Ein Lesen des Artikels über High-Heels sollte das verständlich machen. Falls aufgrund meiner begründet vorgenommenen Löschung dennoch und ernsthaft Diskussionsbedarf bestehen sollte (mit etwas nüchternem Nachdenken und frei von irgendwelchen subjektiven Vorlieben dürfte das m. E. nicht der Fall sein), möchte ich darum bitten, diese Diskussion hier auf der dafür vorgesehenen Diskussionsseite des Artikels zu führen und nicht, einen Editwar riskierend, den Artikel weiter zu vandalieren. In der Konsequenz würde das vermutlich zu einer Halbsperrung führen, was sich mit etwas (Sach-)Verstand und Offenheit sicher vermeiden lässt. -- Helge Sternke 15:16, 13. Mai 2007 (CEST)

Bitte Seitenschutz entfernen[Quelltext bearbeiten]

Bitte den Seitenschutz entfernen. Ich finde es nicht fair, dass nur ganz wenige User ihre eigenen Kenntnisse beitragen dürfen und andere, die ebenfalls über Wissen verfügen, davon ausgeschlossen werden. --78.48.247.158 20:08, 15. Okt. 2007 (CEST)

Um welche Infos aus deinem Wissensschatz, gedenkst du denn den Artikel zu erweitern? Bislang waren die Beiträge anonymer IPs für diesen Artikel enzyklopädisch wertlos und kosteten nur unnötig Zeit, weil sie wieder entfernt werden mussten. Insofern ist der Seitenschutz durchaus sinnvoll.
Und da du „Fairness“ erwähnst: Ist es vielleicht „fair“, ahnungslos ein Lemma Nachschlagenden, Inhalte zu präsentieren, die sich an den fetischorientierten Neigungen einer Minderheit orientieren, statt möglichst objektive Sachinhalte, die jeder normale Leser erwartet und auch erwarten darf?
Also: Welchen inhaltlichen Beitrag möchtest du leisten? Gruß -- Helge Sternke 22:00, 15. Okt. 2007 (CEST)

Hallo Herr Sternke. Da sie weder mich kennen, noch ich sie, bitte ich darum, dass sie ihre verallgemeinernde Bloßstellung anonymer IP-Nutzer nicht ohne Weiteres auf mich übertragen. Ich glaube nicht, dass sie jetzt schon darüber ein Urteil über mich erlauben können. Ich habe lediglich höflich gefragt, ob der Artikel für die Allgemeinheit geöffnet wird. Dass hierbei einige User auch Unwesentliches beitragen können, gehört zum Leben und Alltagsrisiko der Wikipedia dazu. Oder hat sich der Sinn einer "Enzyklopädie für alle von allen" zwischenzeitlich geändert? Darüber hinaus tragen auch in vielen anderen Beiträgen die aus ihrer Sicht scheinbar nur halbwissenden IP-Benutzer Wertvolles bei. In der Historie und auf ihrer Seite lese ich, dass sie offenbar den Eindruck erwecken, gewisse Seiten alleine beanspruchen zu wollen. Wenn sie diesen Eindruck nicht erwecken möchten, bitte ich nochmals um Öffnung des Seitenschutzes. MFG, ihr "nicht-so-schlauer IP-Nutzer". --78.54.225.126 22:08, 16. Okt. 2007 (CEST)

Im Gegensatz zu dir, der du dich in Unterstellungen mir gegenüber übst, habe ich dich nicht persönlich angesprochen, sondern vielmehr über die konkreten Erfahrungen mit diesem Lemma aus der Vergangenheit berichtet. Näheres kannst du z. B. den Diskussionen weiter oben auf dieser Seite entnehmen. Meiner konkreten Frage bist du aber wohlweislich ausgewichen: Was willst du denn inhaltlich Weiterführendes zum Thema beitragen, das eine Aufhebung des Schutzes (notwendiger Schutz; siehe oben.) rechtfertigen würde? -- Helge Sternke 23:34, 16. Okt. 2007 (CEST)
Ich glaube, dass auf all diesen Diskussionsseiten zum Thema Schuhe und insbesondere zum Thema High-Heels immer dergleiche Mensch stört. Nämlich Mixia... --91.1.71.15 20:28, 24. Jun. 2009 (CEST)
Ich weiss nicht was hier auf den Schuh-Seiten für eine Diskussionskultur herrscht. Ich habe da vermutlich 2 Diskussionsbeiträge in den letzten 2 Jahren geschrieben. Also missbraucht bitte nicht meinen Namen! --Mixia 16:01, 6. Jul. 2009 (CEST)

Haltungsschaeden

Haltungsschaden ist eine strukturelle Beeinträchtigung, d.h. es erfolgen Veränderungen an knöchernen Bestandteile der Wirbelsäule. Dies führt zur Haltungsdeformität (Röntgenbild diagnostizierbar).

Wirbelsäulenverkrümmungen kommen beim Menschen häufig vor. Ursachen dafür sind:

   * Bänderschwäche
   * schlechte Haltung
   * Krankheiten oder angeborene Fehlbildungen der Wirbelsäule
   * Verletzungen oder Krämpfe der Rückenmuskulatur

Haltungsschäden




Normaler Rücken

Die normale Form der Wirbelsäule zeigt in den einzelnen Wirbelsäulenabschnitten charakteristische Krümmungen:


   * die Halslordose ( HWS nach vorne durchgebogen)



   * die Brustkyphose (BWS nach hinten durchgebogen)



   * die Lendenlordose (LWS nach vorne durchgebogen) und
   * die Sakralkyphose (Kreuzbein nach vorne durchgebogen).

Wirbelsäule

Diese Krümmungen hängen mit dem aufrechten Gang des Menschen zusammen. Die Halslordose dient dabei zur Federung des Kopfes und die Lendenlordose dient zur Federung des Rumpfes.


Rundrücken

verstärkte und verlängerte Krümmung der Brustwirbelsäule

Anzeichen:

   * Vermehrung der Brustkyphose (Beugung der Wirbelsäule nach hinten) ohne gleichzeitige Beckenkippung nach vorne (mit verstärkter Lordosierung)
   * Brustkorb ist eingesunken
   * Schultervorstand (Schulter ragt über Brustkorbvorderseite vor)
   * Vorwölbung des Beckens

betroffene Muskulatur beim Rundrücken

Ursache:

   * muskuläre bedingte Haltungsfehler (Bewegungsmangel, chronisch schlechte Sitz- und Lesehaltung bei zu niedrigen Schulbänken)
   * chronische, sportbedingte Fehlhaltung (z.B. bei Tennis oder Schwimmen kommt es relativ häufig zur Ausbildung einer verstärkten Brustkyphose)
   * Wachstumsverzögerung bzw. -störung der Wirbelkörper


Hohlrücken

Anzeichen:

   * verstärkte Hohlkreuzbildung (Lordose) im Bereich der Lendenwirbelsäule
   * Becken ist nach vorn gedreht
   * Rumpf nach hinten geneigt Brustkorb meist abgeflacht

betroffene Muskulatur beim Hohlrücken


Hohlrundrücken

die normalen Krümmungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sind verstärkt (LWS: Holkreuz)

Anzeichen:

   * Rundrücken mit verstärkter Lendenlordose bei Ventralkippung des Beckens
   * Kopf ist nach vorne geneigt und der Bauch steht vor
   * Rumpf zeigt Rückneigung mit flügelartig abstehenden Schulterblättern ("Flügelschultern")

Ursachen:

   * schwache Bauchmuskulatur
   * muskuläre Dysbalancen anderer am Becken ansetzender Muskeln
   * biomechanische Faktoren (Rückwärtsverlagerung der Hüftpfanne, Kontraktur der Hüftbeugemuskeln, Wirbelgleiten)

betroffene Muskulatur beim Hohlrundrücken


Flachrücken

alle normalen Krümmungen der WS sind abgeflacht (weniger Auswirkung auf Beckenkippung)

Anzeichen:

   * Abflachung der sagittalen Wirbelsäulenschwingungen
   * gleichzeitige Beckenaufrichtung
   * Rücken ist flach wie ein Brett
   * Schulterblätter stehen als "Flügelschultern" 
     ab


Folge:

   * Abnahme des Federungswegs
   * geringere dynamische Beanspruchung der Wirbelsäule
   * muskuläre Insuffizienzerscheinungen durch ungünstige Statik und Verkürzung des Muskelhebelarmes

betroffene Muskulatur beim Flachrücken


Skoliosen

Die Häufigkeit von Skoliose liegt zwischen 2 und 5 % der Bevölkerung. Wobei nur ein Bruchteil behandlungsbedürftig ist. Skoliosen sind Haltungsschäden, die nicht reversibel sind.

Unter Skoliose versteht man eine dauerhafte (fixierte) seitliche Rückgratverkrümmung. Man unterscheidet drei Arten von Skoliose:


   * statische Skoliose: Beckenschiefstand bei Beinlängendifferenz (gut tastbar auf Beckenkamm; bis 1,5 cm normal, ab 2 cm Schuhausgleich)
   * Angeborene Skoliose (C-Form)
   * Skoliose mit seitlichem Überhang (Abweichung von der Mittellinie)

Anzeichen:

   * asymmetrischer Verlauf der Rumpfkonturen
   * ungleich hohe Taillendreicke (gebildet von herabhängenden Armen und Taille)
   * schiefe Körperhaltung

betroffene Muskulatur bei Skoliose (nicht signierter Beitrag von 87.187.196.16 (Diskussion) 11:12, 18. Mai 2010 (CEST))

Absatzformen[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

im Artikel steht dazu, das es verschieden Formen gibt, wie z.B.: "Louis-XV-Absatz, Stilettoabsatz, Trichterabsatz, Diaboloabsatz, Blockabsatz, Keilabsatz, Kubaabsatz, Ballerinaabsatz, Trotteurabsatz und so weiter)" Mich würde jetzt mal interessieren, wie diese einzelnen Formen denn genau aussehen und worin sie sich unterscheiden. Also wie sieht ein Louis-XV-Absatz genau aus? Und worin unterscheidet er sich vom Stiletto-Absatz. Analoges für alle anderen Absätze. D.h. Eine tabellarische Liste, die

  • die Namen,
  • eine Skizze mit Seitenansicht, Rückenansicht und evtl. Fleckabdruck
  • das besondere Merkmal, das ihn von einer ähnlichen Form unterscheidet

aufführt, würde ich sehr begrüssen. --84.60.120.65 04:03, 15. Dez. 2010 (CET)

Fehlender Einzelnachweis[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt 'Gesundheitliche Aspekte' sollte die Behauptung zu positiven Aspekten bis zu bestimmten Absatzhöhen mit einem entsprechenden Beleg versehen werden. -- 87.180.192.142 03:02, 21. Jun. 2011 (CEST)

Lärm[Quelltext bearbeiten]

Wieso steht eigentlich nirgends was für einen Krach Absatzschuhe machen? Fällt das nur mir auf? Ich meine, mich persönlich würde es sehr stören, wenn jeder einzelne Schritt von mir kilometerweit zu hören ist. Aber Frauen scheinen es ja zu mögen... --Bastihitzi 10:49, 13. Mär. 2013 (CET)

Die Wirkung des verstärkten Schrittgeräusches auf verschiedene Personen kann je nach Kontext sehr unterschielich sein, und keineswegs nur negativ. Wenn du dazu reputable Untersuchungen kennst, kannst du gerne eine differenzierte Aussgae in den Artikel einarbeiten. --Mixia (Diskussion) 11:28, 13. Mär. 2013 (CET)
Man könnte aber neutral anmerken, dass Absätze mit kleiner Auftrittsfläche ein deutlich hörbares Geräusch beim Gehen verursachen. Das ist ja ein Fakt, egal wie man es bewertet. --Max schwalbe (Diskussion) 18:50, 1. Mär. 2017 (CET)
Fakten sind nicht wichtig in der deutschen WP, solange es keine von den Wikipedianern anerkannte Quelle für gibt. 217.229.65.21 14:16, 31. Okt. 2017 (CET)