Diskussion:Ammerländer Schinken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Herkunftsbezeichnung gibt es mehrere Bezeichnungen:

  • Ammerländer Dielenrauchschinken/Ammerländer Katenschinken
  • Ammerländer Schinken/Ammerländer Knochenschinken

Da ich es etwas befremdlich finde, für geräucherten und luftgetrockneten Schinken denselben Begriff zu schützen, habe ich den Verdacht, dass die Begriffe etwas differenziert werden müssen. Vielleicht findet ja jemand noch Fakten zu den Begriffen. --Suricata 13:53, 15. Mär 2006 (CET)

Außer "Knochenschinken" ist das Werbesprech. Knochenschinken ist generell ein Schinken, der am Knochen gepökelt und geräuchert/luftgetrocknet wird. Das trifft auch bei Schwarzwälder und westfälischem Schinken zu, genauso bei Parmaschinken und anderen. Die verschiedenen geschützten Herkunftsbezeichnungen sollen wahrscheinlich einfach nur alle denkbaren Kombinationen abdecken. Auf einen besonderen, verbindlichen Namen für die (moderne) luftgetrocknete Variante bin ich bisher nicht gestoßen, nicht beim Ammerländer und auch nicht beim westfälischen. Die geschützte geografische Angabe sagt auch nichts über Herstellungsverfahren aus, d. h. jeder beliebige Schinken der in der Region irgendwie verarbeitet wird, darf sich so nennen. Rainer ... 14:09, 15. Mär 2006 (CET)

Hast wohl recht. Das macht die Herkunftsbezeichnung natürlich etwas absurd. Der Sinn sollte ja meines Erachtens darin bestehen, dass eine örtliche Instanz die Herstellung überwacht. Nun ja, solange mir keiner luftgetrockneten Schwarzwälder Schinken verkauft, will ich nicht klagen. --Suricata 14:29, 15. Mär 2006 (CET)