Diskussion:Astrozyt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quellen[Quelltext bearbeiten]

Sollte nicht bei einem solchen naturwissenschaftlichen Artikel wenigstens eine Quelle genannt werden? --Drmible 23:06, 22. Apr. 2011 (CEST)

Ganz Deiner Meinung ! Dem ganzen Artikel (außer dem Abschnitt Thesen und Forschung) fehlen Quellen. --C holtermann (Diskussion) 23:59, 26. Okt. 2015 (CET)

Mir ist klar, das "Astrozyt" in Gliazelle bislang nicht schlecht enthalten war. Andererseits nervt es mich immer wieder, ein Stichwort in einem Beitrag suchen zu müssen, und sei es nur im Inhaltsverzeichnis, wenn ich bloß zum Stichwort selbst etwas wissen möchte. Zweitens habe ich die Hoffnung, zum einzelnen Thema mehr erfahren zu können. Ich möchte bitten, beide Beiträge erst einmal so stehen zu lassen, auch wenn ich mich persönlich jetzt nicht weiter um Astrozyt kümmern werde. Schließlich will man ja auch einmal nur "passiv" konsumieren dürfen. - Für die, die besser Französisch können: z.B. [1] -- Robodoc 09:37, 11. Mär 2006 (CET) Ein schöner Beitrag zu Astrozyten auch hier -- Robodoc 19:47, 11. Mär 2006 (CET)


Habe einiges an Histologie hinzugefügt. Aber nichts gelöscht (bis auf einen Abschnitt der so nicht richtig war), sondern die vorherigen Statements integriert 132.187.253.12 20:14, 3. Apr. 2007 (CEST)

Die forschung ueber die astrozyten scheint sehr viel weiter fortgeschritten... habe gestern gelesen, dass die astrzyten ein regelrechtes "zweites gehirn" bilden, oder zumindest ein zweites netzwerk sie interagieren untereinander und koennen astrozyten an den anderen enden des gehirns direkt erreichen interessant ist das verhaeltnis von astrozyten zu neuronen: beim mensch ist es am hoechsten, 1,4 astrozyten pro neuron, bei maeusen zb ist es um einiges geringer, 0,4 astrozyten pro neuron ausserdem wird vermutet, dass sie die faehigkeit haben, neuronen zu regeneration anzuregen, sehr interessant bei demenzen wie alzheimer, bei denen die neuronen zerstoert werden

ich hoffe ich habe alles richtig dargestellt, habe das alles gestern in einem buch gelesen dass mir jetzt nicht mehr vorliegt... deshalb auch nur in der diskussion

achso ja die interaktion zwischen den astrozyten verlaeuft chemisch, nicht elektrisch wie bei den neuronen

Zu intelligenten Astrozyten: Siehe bdw 9/2008 21ff. Sehr informativ. Dort wird auch berichtet über die Korrelation Astrozyten-Neuronen-Verhältnis und der Intelligenz (Albert Einstein soll einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Gliazellen gehabt haben.), wobei Menschen nicht das höchste Verhältniss aufweisen (2:1), sondern Delfine (3:1).


Funktion[Quelltext bearbeiten]

Obwohl die Astrozyten mehrere Funktionen erfüllen (siehe Artikel), reicht dies nicht, deren Menge und das Änderungsverhalten zu verstehen. Dies beunruhigt. Deshalb wurde die Erforschung der Glia ein Schwerpunktthema (Nr. 1172) der DFG. Wegen mangelnder Ergebnisse wurde das Schwerpunktthema verlängert. --straktur 21:47, 16. Aug. 2009 (CEST)


Laut einer "Report" (Astrocytes Control Breathing Through pH-Dependent Release of ATP) sollen diese Sternzellen die Atmung steuern (Hirnforschung: Befehl zur Luftveränderung). Wie sicher und relevant sind diese Daten?---- Cyrus Grisham 08:17, 16. Jul. 2010 (CEST)

Ich halte es für relevant, allerdingst ist dazu, so wie ich es sehe bisher nur diese Studie gemacht worden (?) --biggerj1 13:36, 16. Jul. 2010 (CEST)
Erst mal abwarten. Der vorletzte Schrei war die Airbagthese. Regelkreise werden durch Erregungsleitungen realisiert. Und dies sind über Synapsen verbundene Neurone. Die Glia wäre mit ihren chemischen Signalen viel zu langsam. Aber, da die Glia ernährt, muss diese über die Reserven Bescheid wissen, also auch über den CO2 Gehalt usw. Also eigentlich nichts Neues. Und diese Atmungs-These kann die Menge an Astrozyten und deren Änderungsverhalten nicht erklären. --straktur 10:34, 17. Jul. 2010 (CEST)
Wer hat die Begriffe "Airbagthese", "Gesundheitsthese", etc. in der Auflistung geprägt ? Sind es geläufige Bezeichnungen ? Haben die Forscher selber ihre Thesen so bezeichnet ? --C holtermann (Diskussion) 11:09, 11. Okt. 2015 (CEST)
google findet bei "airbag these" den entsprechenden Artikel. Bei "Atmungsthese" den Beitrag in Bild der Wissenschaft. --straktur (Diskussion) 21:40, 12. Okt. 2015 (CEST)
Mir geht's mit meiner Frage um den Ausschluss einer Begriffsetablierung. --C holtermann (Diskussion) 14:06, 25. Okt. 2015 (CET)
lasse ich offen, die Kurzform ist keine Theoriefindung. Die Thesen stammen von etablierten Forschern - diese sind die "Theoriefinder". Meinetwegen die Kurzform mit der Überschrift der Artikel ersetzen. Aber dann wird es aufwendig zu lesen. Meine Absicht ist es, diese schwachen Thesen zu dokumentieren.--straktur (Diskussion) 20:53, 26. Okt. 2015 (CET)
Kurzform kann Theoriefindung sein, das habe ich im verlinkten WikipediaGebrauchsanweisungsArtikel expliziert gefunden, es heißt: "Eine besondere Form der Theoriefindung ist die Einführung nicht gebräuchlicher Termini (Begriffsetablierung). Dabei geht es um Phänomene, die durchaus nachgewiesen und belegt existieren können, für die es jedoch keinen etablierten Terminus gibt. Selbstgemachte Bezeichnungen für diese sind in Wikipedia unerwünscht. Bezeichnungen, die weder in der Fachwelt noch im allgemeinen Sprachgebrauch verbreitet sind, sollen weder als Lemma noch in Artikeln verwendet werden. Wann genau eine Bezeichnung als etabliert angesehen werden kann, muss im Einzelfall geprüft werden, sicherlich aber nicht ohne Nutzung durch mehrere reputable Autoren." (WP:Begriffsfindung). Ich empfinde das als gerechtfertigte Forderung. Für die Airbagthese und die Atmungsthese sehe ich kein Problem. Der Begriff "Gesundheitsthese" aber ist mir etwas zweifelhaft. Ich hatte bei diesem Begriff zudem auch Schwierigkeiten, die Inhalte des Quellenartikels in einem Satz zusammenzufassen. Bei den anderen habe ich einen charakteristischen Satz aus dem Artikel herausgegriffen und leicht variiert. Der Leser steht doch sonst recht hilflos vor diesen Worten. Also: Ich äussere das Bedürfnis, die verbliebenen Begriffe auf den Prüfstand zu stellen, um eine (versehentliche) Begriffsetablierung zu vermeiden. mfG --C holtermann (Diskussion) 23:55, 26. Okt. 2015 (CET)
Danke für die Diskussion. Vorschlag: ich ersetze die Kurzform (..thesen) durch die Überschriften der entsprechenden Artikel. Hinweis: Die Zahl der Astrozytenforscher(-gruppen) in DE übersichtlich und haben Finanzprobleme. Es besteht ein Zwang zur Veröffentlichung, der Fördergeld-Ranking steigt. --straktur (Diskussion) 20:49, 28. Okt. 2015 (CET)