Diskussion:BMW N62

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benzol[Quelltext bearbeiten]

"und vor allem von Benzol, dessen krebserregende Eigenschaften eindeutig nachgewiesen ist." Was hat das in einem Artikel über einen Motor zu suchen? Da müßte man auch beim Aluminium schreiben, "dessen Leichtbaueigenschaften in der Flugzeugindustrie nachgewiesen sind." --87.180.14.43 14:06, 1. Jul. 2014 (CEST)

Diagramm Leistung-Drehmoment eines N62B36[Quelltext bearbeiten]

Bitteschön @Wikisympathisant:, hier ist ein Link Benutzer Diskussion:Steinfeld-feld/N62 Link zu einem Diagramm eines N62B36 aus dem E65 735i --Steinfeld-feld (Diskussion) 11:41, 1. Jan. 2018 (CET)

@Steinfeld-feld: Hallo und vielen Dank :-), hab's eingebaut; ist auch über die Maxwerte von Drehmoment und Leistung definiert/ dem Motor zuzuordnen, denke ich . . . --Wikisympathisant (Diskussion) 16:20, 1. Jan. 2018 (CET)
So habe ich eigentlich auch gedacht, dass es darüber definiert ist. Falls du noch weiter Diagramme suchst scheint das 7er-Forum gut aufgestellt zu sein.--Steinfeld-feld (Diskussion) 16:26, 1. Jan. 2018 (CET)

Schwachstellen[Quelltext bearbeiten]

Der Motor hat einige Schwachstellen aufzuweisen, die über den natürlichen Verschleiß hinaus gehen:

1.) Die Ventilschaftdichtungen des V8 leiden verstärkt an Materialermüdung (vermutlich forciert durch den Long-Life-Wechselintervall des Öls und des Benzineintrages). Dies führt zu Ölverbrauch von tw. mehr als einem Liter je 1000 km durch Ölverbrennung. Der Wechsel der Ventilschaftdichtungen erfolgt i.d.R. mittels Ausbau des Motors und liegt weit im vierstelligen Bereich. Es kann bei Motoren ab einer Laufleistung von ca. 80Tkm bzw. 10 Jahren Alter mit dem Beginn der Symptome gerechnet werden.

2.) Die vordere Dichtung am Kühlwasserrohr zwischen den Zylinderbänken wird vermehrt undicht (vermutlich Materialermüdung bzw. dauerhafter Unverträglichkeit mit dem Kühlwasser). Dies hat einen Kühlwasserverlust von tw. mehr als einem Liter je 100 km zur Folge. Der Wechsel des Original-Teils kann ausschließlich durch den kompletten Ausbau des Motors erfolgen und liegt weit im vierstelligen Bereich. Es kann bei Motoren ab einer Laufleistung von ca. 80Tkm bzw. 10 Jahren Alter mit dem Beginn der Symptome gerechnet werden.

In den einschlägigen Foren häufen sich dazu die Berichte stark. Statistiken zu Eintrittswahrscheinlichkeiten gibt es m.W. jedoch nicht.

--62.181.145.202 15:06, 19. Apr. 2018 (CEST)