Diskussion:Bielefelder Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kategorisierung[Quelltext bearbeiten]

Ließe sich das Lemma auch als Denkfabrik kategorisieren? --Libertarismo 14:41, 27. Jun 2006 (CEST)

Ich wage zu bezweifeln, dass sich die Vertreter dieser Richtung der Soziologie als solche kategorisieren würden. --Naturistvernunft 22:31, 22. Mai 2007 (CEST)
Na ja, von den Baulichkeiten könnte es hinkommen. Aber im Ernst, dagegen würden sich die Bielefelder Historiker und Soziologen tatsächlich wehren. Sie sind ja keine Beratungsinstitute für Firmen oder Regierungen etc. Machahn 22:35, 22. Mai 2007 (CEST)

Konservativismus[Quelltext bearbeiten]

Es ist ein sich hartnäckig haltendes Vorurteil, die Systemtheorie Luhmanns sei 'konservativ'. Das ist ausgemachter Unfug - dem Strukturfunktionalismus (Parsons) mag man so etwas vlt. vorwerfen - bei einem Theorieunternehmen, das den Strukturen (u.A. Werte!) die Funktion vorschaltet zeugt diese Behauptung von nichts als Ahnungslosigkeit. Bitte unbedingt abändern.

Ich habe den Satz gerade entfernt, ohne dass der stumpfhafte Artikel darunter leidet. Die Assoziierung von Luhmann'scher Systemtheorie und politischem Konservatismus ist nicht nur Unfug, sondern schlicht und ergreifend falsch. --Sonntag 22:19, 27. Mai 2009 (CEST)