Diskussion:COX-2-Hemmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"eine der vielen Unterformen" -- sind nun noch weitere Isoformen (als die 2) entdeckt worden? "Mit Hemmung der COX-2 kam es zum Rückgang der Entzündung". Das stimmt so nicht (ausschließlich)! COX-1 sorgt ebenso für eine Bildung der Entzündungs-Hormone (Prostaglandine!). -- Nico Loh 19:23, 9. Mai 2007 (CEST)

Noch drei...[Quelltext bearbeiten]

Sollte man der Vollständigkeit halber noch Lumiracoxib, Rofecoxib und Valdecoxib nennen, auch wenn sie in D nicht mehr im Handel sind? Gruß vom -- Giftmischer 17:31, 23. Jul. 2011 (CEST)

Kommt IMHO noch auf die Situation in D-A-CH gesamt an. --Ayacop 08:54, 24. Jul. 2011 (CEST)
In Österreich scheint Valdecoxib (Handelsname: BEXTRA) noch auf dem Markt zu sein. [1] In der Schweiz find ich nix. [2] Andere Quellen stehen mir leider nicht zur Verfügung. Gruß vom -- Giftmischer 09:47, 24. Jul. 2011 (CEST)

selektiver COX Hemmer[Quelltext bearbeiten]

Grundsätzlich gibt es selektive COX 2 Hemmer, und preferenzielle COX 2 Hemmer, sprich, der selektive COX 2 Hemmer hemmt nicht vorwiegend COX 2, sondern der preferenzielle... der selektive hemmt wirklich nur die COX 2? (nicht signierter Beitrag von 80.171.129.244 (Diskussion) 07:52, 3. Mai 2014 (CEST))

Nach meinem Wissen (ohne Garantie zur Richtigkeit) gibt es keinen 100%-igen COX-2 Hemmer. Die Coxibe hemmen jedoch gering die COX-1.
Übrigens zum Artikel: COX-2 Hemmer ist mit Coxiben nicht gleich zu stellen, wie hier suggeriert wird. Der Begriff wirkt so wie es steht einschränkend. Coxibe sind nur eine (die größte und wichtigste) Gruppe der COX-2 Inhibitoren; das macht die Begriffe jedoch längst nicht zu Synonymen. Relevantes habe ich auch auf der Diskussionsseite vom Aceclofenac erwähnt. --MedMan (Diskussion) 19:50, 7. Dez. 2014 (CET)