Diskussion:Chipsatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1. Versteht man unter Chipsatz nicht im Allgemeinen einen oder mehrere zusammengehörende integrierte Schaltkreise, die eine bestimmte Aufgabe erfuellen ?

Ein Beispiel für viele: Irgendwann hat jemand mal den MP3-Code entwickelt, der dann softwaremäßig eingesetzt werden konnte. Etwas später kam dann ein "Chipsatz" raus, mit dessen Hilfe dann diverse Firmen handliche preisgünstige MP3-Player herstellen konnten.

Die gleiche Entwicklung war bei den "Chipsätzen" zum intelligenten Laden von NC und NMH-Akkus, für GPS-Empfänger, etc. zu beobachten.

schließe mich an, ein "chipsatz" ist ein verbund aus integrierten schaltkreisen und nicht nur auf motherboard-chipsätze beschränkt - ich änder das in den nächsten tagen wenn mir niemand zuvorkommt art 21:32, 7. Feb 2005 (CET)

2. Was bedeutet: "ein Chip ist leistungsstärker, als ein anderer ?" GeorgGerber

  Northbridge ist leistungsfähiger als die Southbridge, da die Daten schneller   verarbeitet/weitergeleitet werden müssen. Southbridge ist ja nur mit den peripheren geräten verbunden und die sind ja über PCI Bus verbunden (also langsam)
Hab' das mal "umformuliert"--Staro1 02:39, 7. Nov 2005 (CET)

„Anschlussleiste“[Quelltext bearbeiten]

Welche Anschlussleiste ist gemeint? -- Pemu 20:10, 13. Dez 2005 (CET)

garkeine- hab's korrigiert--Staro1 20:17, 13. Dez 2005 (CET)

DMI[Quelltext bearbeiten]

Mich würde im Kontext dieses Lemmas sehr interessieren, ob und welchen Flaschenhals der DMI (Direct Media Interface)- also die Verbindung zwischen North- und Southbridge - darstellt. Hat jemand dazu Informationen die im Lemma eingebaut werden können? Gruß --Tomakos 19:17, 3. Jul. 2008 (CEST)

Konkretes kann ich leider nicht bieten, aber allgemein kann ich beisteuern, dass immer schon extrem schnelle Interfaces an der Northbridge ansetzten (nahe oder direkt am Prozessor) und nur wesentlich langsamere an der Southbridge. Nach Letzterem ist also immer schon die Datenverbindung zwischen North- und Southbridge eher weniger geschwindigkeitskritisch. --PeterFrankfurt 23:56, 3. Jul. 2008 (CEST)

DMI-Thema erweitert: Überarbeiten des Schaubilds[Quelltext bearbeiten]

Ich erweitere meine Fragestellung zum DMI auf die gesamten Schnittstellengeschwindigkeiten eines Chipsatzes. Ich habe als Interessierter dieses Lemma hauptsächlich deshalb aufgerufen, um die einzelnen Verbindungsgeschwindigkeiten zwischen den Komponenten zu erfahren, um so mögliche Flaschenhälse zu erkennen. Leider gibt das vorhandene Schaubild keine Auskunft über die Verbindungsgeschwindigkeiten. Ich habe mir diese Informationen nun aus diversen Handbüchern und Spezifikations-Listen der Motherboard- bzw. Chipsatzhersteller erarbeitet, z.B. hier zum P45. Mir ist klar, dass es keine allgemeingültigen Aussagen gibt, da vieles auch vom jeweiligen Chipsatz abhängt. Aber im Sinne einer allgemeinen ersten fundierten Orientierung (und das ist ja meist der Moment, wo man Wikipedia bemüht: Erste grundlegende Informationen bekommen) wäre es vielleicht dennoch interessant, konkrete Zahlen anzugeben. Dies könnte z.B. dadurch umgesetzt werden, dass neben dem vorhandenen, allgmeinen Schaubild auch 2 Schaubilder mit konkreten Zahlen aufgeführt werden, z.B. eins eines sehr alten Chipsatz und eins eines aktuellen Chipsatzes. Generell ist mein Interesse an den Verbindungsgeschwindigkeiten äußerst aktuell und zeitgemäß, begründet durch die Einführung von PCIe. Denn diese Schnittstelle lässt es zu, Festplatten-RAID-Verbunde mit 500-1000 Megabyte/Sekunde Datendurchsatz anzuschließen, auch mehrere. Weiterhin können nunmehr 1Gigabit-Netzwerkkarten mit voller Geschwindigkeit laufen und sogar gebündelt werden, z.B. in dem man 4 PCIe-Netzwerkkarten zu einem 4 Gigabit-Interface mit 500 MB/s-Datendurchsatz bündelt. Selbst 10Gigabit-Netzwerkkarten (also ca. 1250 Megabyte/s) sind bereits erhältlich. Je nachdem, wie man das System plant, kann da sogar der DMI ein Flaschenhals werden, der - wie ich mittlerweile herausgefunden habe - bei vielen Chipsätzen nur maximal 2 Gigabyte/s durchlassen kann. Viele Grüße --Tomakos 14:27, 5. Jul. 2008 (CEST)

Fotoauswahl unglücklich[Quelltext bearbeiten]

wo ich schon mal hier bin: Ich finde das Foto von dem alten XT-Board äußerst ungeeignet. Dies ist ein Lemma zu Chipsätzen! Also wäre es doch am Sinnvollsten ein Foto eines Motherboards zu zeigen, welches auch über Chipsätze verfügt und nicht ausgerechnet ein Board, welches KEINE Chipsätze hat. Dieses Foto würde sich IMHO höchstens ZUSÄTZLICH eignen, z.B. um den historischen Verlauf darzustellen. Z.B. ein Foto eins hochaktuellen Chipsatzes (z.B. mit aktiver Luftkühlung oder riesigem Kühlkörper, etc.), ein Foto von Chipsätzen der ersten "wichtigen" Generation (z.B. i440BX) und dann als Drittes dieses Foto eines Motherboards aus Zeiten, als es noch gar keine Chipsätze gab. Viele Grüße, --Tomakos 14:39, 5. Jul. 2008 (CEST)