Diskussion:Chorologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stratigraphie[Quelltext bearbeiten]

da gilt es zu klären ob Chorologie und Biostratigraphie nicht dasselbe sind, siehe Stratigraphie (Geologie)#Methoden der relativen Altersbestimmung und was Horizontalstratigraphie dann genau ist, ich hätte das für "Bodenstratigraphie" gehalten, siehe Bodenkunde.. gruß --W!B: 15:20, 10. Mär 2006 (CET)

also wenn ich neulich in der vorlesung erdgeschichtliche grundlagen der biogeografie (uni trier) richtig aufgepasst habe, dann ist biostratigrafie eine methode der altersbestimmung in der geologie. sprich von einzelnen geologischen schichten (= straten -> stratigrafie) durch die darin gefundenen fossilien/arten. siehe auch Biostratigraphie chorologie hingegen beschäftigt sich wie der artikel bereits sagt mit dem areal einer art und wie es sich historisch zu seiner rezenten ausprägung entwickelt hat. siehe auch chorologie wenn man entsprechend weiß wie alt die geologische schicht ist in der man eine art gefunden hat, kann man also aussagen über deren areal zu dieser zeit treffen. andersherum kann man durch arten, die nur in einem gewissen zeitraum vorkamen das alter der geologischen schicht eingrenzen/bestimmen. 136.199.222.13 20:36, 2. Apr. 2007 (CEST)

Literatur[Quelltext bearbeiten]

weit davon entfernt, mich auf diesem Gebiet auszukennen, möchte ich anfragen, ob das unter Literatur eingetragene Sammelsurium Sinn macht. Laienhafte Analogie: In einem Artikel zur Stochastik erwarte ich keinen Literatur-Hinweis auf die "stochastische Untersuchung der Augenfarbverteilung in Ingolstadt". Vorschläge: ISBN 3-631-46138-0, ISBN 3-515-06809-0, ISBN 2-7295-0008-1, ISBN 951-9469-56-7 --Gf1961 13:36, 2. Mär. 2007 (CET)

recht hast Du, die hab ich entfernt:

ältere:

  • J. Werner: Das alamannische Gräberfeld von Bülach. (=Monogr. z. Ur- u. Frühgesch. d. Schweiz, 9). Basel 1953.
  • E. Vogt: Osservazioni sulla necropoli di Cerinasca d’Arbedo. In: Munera. Raccolta di scritti in onore di Antonio Giussani. Milano 194, pp. 95-110.
  • E. Vedel: Bornholms Oldtidsminder og Oldsager. København 1886.

aktuelle:

  • H. Ament: Chronologische Untersuchungen an fränkischen Gräberfeldern der jüngeren Merowingerzeit im Rheinland. In: BerRGK 57, 1976, p. 285-336.
  • F. Siegmund: Merowingerzeit am Niederrhein. Rheinland-Verl., Köln 1998, pp.176-195. ISBN 3-7927-1247-4

die französische literatur war mir dann etwas zu speziell.. -- W!B: 05:59, 4. Apr. 2007 (CEST)

Kulturwissenschaften[Quelltext bearbeiten]

In diesem Abschnitt fand sich folgender nicht recht funktionierender Satz:

„In der Soziologie steht der Begriff als sozialer Raum) z. B. ein Gegenstand der Stadt- und Architektursoziologie“

Habe „steht“ mit „ist“ ersetzt (und die Tippfehler beseitigt), ist das Resultat im Sinn der Verfasser?

„In der Soziologie ist der Begriff als sozialer Raum z. B. ein Gegenstand der Stadt- und Architektursoziologie.“

--Wesener 15:50, 25. Jun. 2008 (CEST)