Diskussion:Ein-Mann-Orchester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Artikel steht:

Durch die Entwicklung der Digitaltechnik können gesampelte Naturinstrumente mit einem Keyboard wiedergeben werden, wodurch ein Orchesterklang simuliert wird. Schlagzeug, Streichinstrumente, Holz- und Blechbläser können von einer Person am Keyboard abgerufen werden. Meist werden Stimmen auf zwei oder drei Synthesizer aufgeteilt, um einen vollen Orchesterklang zu erzielen.

Erstens habe ich eigenmächtig "Keyboards" durch "Synthesizer" ersetzt, weil mir der Satz nur so sinnig erschien: Mehr Keyboards sind ja eher schwieriger zu bedienen, insbeosndere für einen Menschen, während für volleren Klang mehr Klangerzeuger, also hier Synthesizer vonnöten sind.

Zweitens entspricht das Beschriebene eher dem, was ich als "Alleinunterhalter" bezeichnen würde. Zur Darbietung eines Ein-Mann-Orchester gehört IMHO die Kunstfertigkeit des Spielens mehrerer Instrumente (ohne dazu auf Midi zurückzugreifen), während der Alleinunterhalter möglichst viel Klangerzeugung an die Maschine delegieren möchte, um Resourcen für die Unterhaltung freizubekommen. Klar sind die Begriffe nicht scharf abzugrenzen, mein Sprachgefühl sieht aber hier die Abgrenzung. -- Pemu (Diskussion) 23:22, 27. Sep. 2016 (CEST)