Diskussion:Erasmus Darwin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Überarbeitung 21.12.05[Quelltext bearbeiten]

So, ich habe die Seite mal überarbeitet und eine Gliederung eingefügt. Habe, wenn möglich - die vorherigen Texte mit eingebaut. Allerdings bleiben da noch zumindest folgende Frage: Wie "verfeindet" war er mit Sacheverel Pole wirklich? Das klang in der vorhergehenden Fassung ja schon fast grauenvoll. --141.2.169.100 19:26, 21. Dez 2005 (CET) (Eyeyey - da hat wohl das mit der Signatur nicht so recht geklappt - muss ich noch üben *g* --Cerajo 19:36, 21. Dez 2005 (CET))


Weblinks[Quelltext bearbeiten]

http://media.dickinson.edu/english/romnat/erasdar.htm scheint ein broken link zu sein.

Auch unter http://search.dickinson.edu/search wird keine Seite mit einer "kurzen Zusammenfassung über die Einflüsse Erasmus Darwins" (bitte ohne Apostroph!) gefunden.

War Erasmus Darwin der eigentliche "Erfinder" der Evolutionstheorie?[Quelltext bearbeiten]

War Erasmus Darwin der eigentliche "Erfinder" der Evolutionstheorie? D.h. hatte sein Enkel Charles Darwin eigentlich die Theorie seines Großvaters aufgegriffen und ausgebaut?--213.196.243.234 20:54, 23. Sep. 2009 (CEST) Robert

Die Antwort ist ein schlichtes: „Nein“. --Succu 21:17, 24. Sep. 2009 (CEST)
es lohnt sich nicht, diesen außerordentlich schwachen Atikel noch irgendwie zu kommentieren. Es sei aber im Anschluss an die Frage der IP darauf hingewiesen, dass die Herausforderung der Kirche natürlcih nicht in erster Linie darin bestand, dass D. über die Abstammung der übrigen Wesen von Muscheln spekulierte, sondern dass er erkannte und dann auch öffentlich darlegte, dass die Erde schon viel länger belebt gewesen sein musste als in der Bibel dargestellt und von der Kirche gelehrt, da er die versteinerten Muscheln tief im Erdreich in Bergwerken vorfand! Um einen Artikel zu schreiben, muss man erst einmal verstanden haben, worum es überhaupt ging. Stattdessen werden hier die Verwandtschaftsverhältniss und der Bauchumfang in einer Weitschweifigkeit erörtert, dass die wenigen Informationen von Substanz rettungslos untergehen. Banalipedia at its worst. --13Peewit (Diskussion) 21:23, 30. Jun. 2012 (CEST)