Diskussion:Festwertspeicher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugriff auf ROMs[Quelltext bearbeiten]

wie öffne ich die sachen die im rom-speicher geschpeichert sind? (nicht signierter Beitrag von 78.52.191.135 (Diskussion))

Eines vorweg: Das hier ist die Diskussionsseite speziell zum Artikel, keine allgemeine Themendiskussion. Außerdem ist deine Frage zu unspezifisch, um sie so beantworten zu können: Welches ROM in welchem Gerät über welches Interface auf welche Weise? --Uncle Pain 00:11, 21. Jan. 2009 (CET)

Temporäre Löschung[Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2007 hat eine IP den Text aus dem Artikel Read-Only-Memory per C&P in den Artikel Festwertspeicher kopiert. Diese URV habe ich behoben, in dem ich alle Versionen, die vor Mai 2007 in erstem Artikel standen nun in den Artikel Festwertspeicher verschoben habe. Nur als Information, warum der Artikel eben temporär gelöscht wurde. Grüße--Ticketautomat 20:07, 22. Nov. 2010 (CET)

Name[Quelltext bearbeiten]

Gibts irgendwo eine belastbare Quelle, dass "Festwertspeicher" ein etablierter Name dafür ist? Ich höre das hier zum ersten mal und bei einer kleinen (natürlich nicht-repräsentativen) Umfrage unter eigentlich IT-Afinen leuten war der Begriff auch weithin eher unbekannt. Ansonsten würd ich vorschlagen, da einen anderen Namen zu suchen. --Stummi(D¦B) 13:32, 21. Sep. 2011 (CEST)

Da stellt sich mir zunächst die Frage was sind IT-afine Leute und welcher Altersgruppe gehören sie an? Ansonsten empfehle ich Fachliteratur zur Digitalenschaltungstechnik wie Titze, Schenk: Halbleiterschaltungstechnik. --Cepheiden 13:37, 21. Sep. 2011 (CEST)
Stimme Stummi zu, habe in der Realität noch nie Festwertspeicher gehört, nur ROM. Google Books Recherche: 35.600 hits "ROM speicher" Dieie Definition aus "Christian Siemers, Axel Sikora - 2007 - Taschenbuch Digitaltechnik - Seite 326": Nichtflüchtige. Speicher. Der Begriff ROM (Read Only Memory) wurde zum Synonym für nichtflüchtige Halbleiterspeicher. Dieser Speichertyp, auch als Festwertspeicher bezeichnet, ist jedoch meist nicht oder nur umständlich programmierbar., scheint mir sehr passend. Den die Google Books recherche für "Festwertspeicher" -> ergab nur 5.200 Hits. Shaddim (Diskussion) 14:00, 23. Jun. 2013 (CEST)
Soweit ich das sehe, ist es lediglich eine mögliche deutsche Bezeichnung, die, hier in der deutschen Wikipedia, ganz klar zu bevorzugen sein sollte (falls es keine bessere, im Sinne von häufigere oder üblichere, [deutsche] Bezeichnung gibt). Und nur weil du das hier zum ersten mal hörst oder eine kleine nicht-repräsentative oder nichtssagende(?) [Rand-]Gruppe (deren noch auszubildende? Mitglieder welchen Alters sind?) das deutsche Wort eben noch nicht einmal gehört oder gelesen haben, hat das noch lange nichts zu sagen. Im Übrigen habe ich erhebliche Zweifel, ob eine (vorschnelle) Verschiebung oder wohl eher lediglich eine Umbenennung, etwa auf die denglische (also für die Allgemeinheit im Deutschen wohl eher fremde) Bezeichnung Read-Only Memory, hier (in der deutschsprachigen Wikipedia), wirklich sinnvoll ist (siehe auch vorschneller Verschiebewunsch). In [IT-]Fachkreisen mag das womöglich sinnvoll erscheinen, allerdings ist die Wikipedia wohl eher nicht nur für Fachmenschen gedacht, die die Zeit und Lust haben (oder inneren und äußeren Druck verspüren) lediglich ihr eigenes kleines überschaubares Wortschätzchen zu beherrschen. Zudem ist die Verdrängung unserer Landessprache schon weit genug fortgeschritten, da muß nicht auch noch durch solche unsinnigen Umbenennungen (Rückübersetzungen, zurück in eine Fremdsprache) dahingehend Vorschob geleistet werden, so daß ein Fach wie die IT oder EDV irgendwann nur noch von einer kleinen Randgruppe (von Zauberern, mit ihren magischen Wörtern und Zahlen) verstanden wird. Fisch 985, am 6.11.2013, um 09:57 (MEZ)