Diskussion:Flussaue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Bei klimabedingter Zunahme der Hochwasserspitzen" - es ist in diesem Zusammenhang völlig irrelevant, aus welchem Grund es zu einer Zunahme von Hochwasserspitzen kommt oder besser kam. - Davon abgesehen, dass eine solche Behauptung belegt werden müsste... T.O.

--- (nicht signierter Beitrag von 88.69.145.6 (Diskussion) 22:15, 24. Sep. 2010 (CEST)) Hier wird als Flussaue die ganze Niederung beschrieben, die ehemals Flussbett war und heute als Siedlungsraum genutzt wird.

Ich verstand es bisher so, dass die Aue nur das nicht eingedeichte und nach wie vor regelmäßig überflutete Gebiet ist.

Wäre es falsch, das wenigstens als alternativen Sprachgebrauch anzuführen?

Die Aue ist der Bereich zwischen Mittelwasserlinie und Hochwasserlinie. Wenn ein Deich verhindert, dass der Bereich dahinter überflutet wird, also vom Hochwasser nicht mehr erreicht wird, ist es keine Aue mehr. (Wenn doch haben die Bewohner des Bereiches irgendwann feuchte Keller. ;) ) Der Fluss wurde verändert. (nicht signierter Beitrag von 141.70.2.65 (Diskussion) 22:29, 13. Aug. 2012 (CEST))

--Ikar.us 13:31, 22. Jun 2005 (CEST)

Warum muss die Talaue ein Produkt des Holozäns sein? Man spricht eigentlich bei einer Aue von dem Gebiet, der bei Hochwasser überflutet wird. Aufgrund der verminderten Fließgeschwindigkeit kann der Fluss nicht mehr genügend Fracht transportieren und lagert das mitgeführte Material als Sediment in der Aue ab. Das muss doch nicht ausschließlich im Holozän geschehen.

Viele Leute meinen eine Aue dient nur dem Umweltschutz oder dem noch nicht genutzten Gebieten für zukünfige Baugebiete. Es gibt aber grosse Problem am Niederrhein und den angrenzenden Niederlanden seitdem die Definition geändert wurde. Es gibt Sommer und Winterdeiche. Dazwischen gibt es Anhöhen inden Aue wo man Hauser bauen kann ohne das es eine Garantie gibt das es keine Überschwemmungen gibt. Früher dauerte es 10 Tage bis das Wasser am Niederrhein bzw. den Niederlanden angekommen ist. Heute dauert es aufgrund der fehlenden Information 5 Tage. Die bitte Nochmals die alten Definitionen wieder einzuführen und die alten Deichstrukturen und Auen wieder zu öffenen. Es reduziert die Kosten des Hochwasseschutzen und es ermöglicht die Altrhein Auen wieder zu öffen. Auch sollten die Touristen wieder Zugang zu den Auen bekommen um die Vielfalt der Natur zu sehen und der alte Wassserkreislauf sollte sich wieder schliessen sonst saufen wir hier am Niederrhein ab. Bitte Leute schaun hin und öffnet wieder die Auen. Es gibt sehr viel alten Flora und Pfauna Arten die in den Auen wachsen und gedeihen. Eine Karte mit Auen sollte erstellt werden und jeder Bürger sollte mal die Stadt über mögliche Auenrückbauten hinweisen. Auch sollten Baugebiete in Auen verboten werden oder nur genehmigt wenn die Bauherren auf Hügel bauen wie am Niederrhein wo keine Garantie bei Überflutungen gegeben wird nach dem alten Spruch:"Wer nicht deicht der weicht, zu Plattdeutsch wie niet dijkt die wijkt."


Klärungsbedarf[Quelltext bearbeiten]

Bitte ausbauen! Hartholzaue und Weichholzaue werden überhaupt nicht erwähnt, keine Zonierung... etc pp. --...bRUMMfUß! 20:59, 30. Jul. 2007 (CEST)

fluvial?[Quelltext bearbeiten]

Bitte verständlicheres Wort in den Artikel einfügen. --87.150.74.132 20:05, 1. Feb. 2009 (CET)

Hab ich durch Wikilink Fluvial ersetzt. — Regi51 (Disk.) 20:09, 1. Feb. 2009 (CET)

Löbau[Quelltext bearbeiten]

Was ist ein Löbau...bzw. wo kommt der Name her? (Löb?)--78.54.130.4 07:02, 5. Mai 2010 (CEST)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 01:58, 30. Nov. 2015 (CET)