Diskussion:Hofkirche (Innsbruck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine mögliche Redundanz der Artikel Hofkirche (Innsbruck) und Grabmal Kaiser Maximilians I. wurde von September 2014 bis September 2017 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Geschichte des Grabmals Kaiser Maximilian I.[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht (Abschnitt: Geschichte):„Das Grabmal wurde von Maximilian I. (1459–1519) bereits zu seinen Lebzeiten für die St. Georgs-Kapelle in der Burg in Wiener Neustadt in Auftrag gegeben, blieb jedoch unvollendet. Erst sein Enkel, Kaiser Ferdinand I., liess das Prunkgrabmal nach Innsbruck bringen und als Kenotaph in der eigens dafür von ihm erbauten Hofkirche aufstellen.

Bei dem Artikel Burg in Wiener Neustadt (6. Absatz!):„Unter Kaiser Maximilian I. verlor die Burg den Status einer dauernden Residenz und es wurde nur eine Eremitage des Kaisers geschaffen. In der St. Georgs-Kapelle liegt Kaiser Maximilian begraben, obwohl in der „Innsbrucker Hofkirche“bereits vorher ein Grabmal errichtet wurde.“

WAS IST NUN RICHTIG? --viennea (Diskussion) 10:32, 26. Mai 2018 (CEST)

Aus Artikel anonymen Eintrag hierher verschoben.[Quelltext bearbeiten]

von Johannes Stephan Schlögl (leitender Restaurator bei der Generalsanierung des Kenotaphs Kaiser Maximilian I. in der Hofkirche zu Innsbruck von 1999-2003)Es geht aus dem vorhandenen Text nicht hervor, daß es sich hiebei um das bedeutendste Grabmal des Abendlandes handelt. Das "Zentrum" der Grabanlage, bildet der Kenotaph (leeres Grabmal)und die "Schwarzen Mander" stellen eigentlich die Staffage (Leichenzug)dar. Die 24 Reliefs aus Carrara-Marmor von Alexander Colin werden bis heute völlig unterbewertet. Die enorme Qualität dieser teilweise feinsten Miniaturdarstellungen sind nur mit einer Lupe zu erkennen. Alexander Colin gehört leider zu den "Vergessenen" großen Steinbildhauern in Europa. Ich bin tief davon überzeugt, daß Ihm zu seiner Zeit kaum einer das Wasser reichen konnte!

--K@rl 15:17, 29. Dez 2005 (CET)

Elisabeth von Ungarn[Quelltext bearbeiten]

Da Elisabeth von Ungarn noch nicht verlinkt war habe ich im Internet recherchiert. Dabei ist herausgekommen, dass Elisabeth die Frau von Albrecht II ist. Alletto (03:39, 6. Jun. 2009 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Orgelfoto[Quelltext bearbeiten]

Könnte jemand bei Gelegenheit ein Foto der berühmten historischen Ebert-Orgel machen? Ist immerhin eine der bedeutendsten Orgeln Österreichs. Das Portal:Orgel würde sich sehr freuen. Gruß, Wikiwal 12:25, 31. Jul. 2010 (CEST)