Diskussion:Ideenmanagement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ideenmanagement und Wissensmanagement[Quelltext bearbeiten]

In wie weit ist den akademisch gesehen Ideenmanagement ein Teil des Wissensmanagements?

Ideenmanagement in der Ausprägung eines BVW ist eine der möglichen Komponenten die einen Ideenprozess eine Ideenkultur sprich den kompletten Prozess von der Ideenfindung bis zum Produkt beschreibt. Aber eben halt auch nur eine der möglichen Komponenten. Weitere könnten sein, Workshopmaßnahmen, Kreativagenturen, Trends, etc.

Alle Ideen / Vorschläge landen als Unternehmenswissen in (sinnvollerweiser) einer Datenbank. Und hier setzt Wissensmanagement an. Mit praxiserprobten Tools wie z.B. Semantische Netze oder speziell adaptierte Recommneder Engines (collabration Filtering) gilt es das Unternehmenswissen auch wieder kanalisiert in bestimmte Bearbeitungsprozesse zu bringen.

Ich habe mir erlaubt, euren Dialog irgendwie sinnvoll zu gliedern. Zur Frage: Wissen und Ideen unterscheiden sich doch schon um einiges. Ideen haben etwas mit Kreativität zu tun, Wissen mit dem was man weiss oder kann. Also unakademisch formuliert lautet deine Frage: Wie weit sind Birnen ein Teil von Äpfeln? Yotwen 18:28, 10. Feb. 2007 (CET)

Werbesprache und POV[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist etwas unenzyklopädisch verfasst und enthält viele POV-Sätze. Kann das mal jemand vom Fach entgräten. --Farino 22:07, 10. Feb. 2007 (CET)

Wissensbeitrag[Quelltext bearbeiten]

Ich möchte speziell FARINO ansprechen, der gestern eine leidige Diskussion um Ideenmanagement losgetreten hat, die einiges an Begleitumständen verursacht hat. (Nicht ganz so dramatisch wie der Schlag eines Schmetterlingsflügels...., aber immerhin) Diskussion ist ansich ja etwas erstrebenswertes, aber dann bitte auch mit EIGENEM Inhalt der in der Diskussion dann auch erörtert werden kann. Bloses rumnöhlen und sich als Wächter der reinen Ausdrucksweise zu plazieren ist doch etwas wenig. Um es konkret mal in den Auswirkungen zu verdeutlichen was der LA verursacht hat. -> Massig Arbeit bei mir und damit auch Verdruss zu dem Wiki-Universum. Denn gerade die, entschuldige bitte den jetzt fast schon persönlichen Ansatz, unqualifizierte Einbringung von LA / Neutralitätsdiskussionen von Wikipedianern die außer selbstgerechtes Zensieren keinen inhaltlichen Input bringen Wikipedia in Verruf eine Plattform für "Spinner" zu sein. Ich denke auch an die vielen Diplomanten / Studenten / Schüler / Berufstätige / BVW Beauftragte / Ideen- und Innovationsmanager die gerne aus Wikipedia zitieren und dieses Medium über die normative Kraft des Faktischen zu einer Quelle erster Güte geführt haben, die werden durch Aktivitäten wie die gestrige verunsichert und lassen das von FARINO schon skizzierte Szenario vermutlich eher eintreten als gewünscht. Daher meine eindringliche Bitte: Diskussionen immer mit eigenem Inhalt zum Thema anreichern, denn nur so kann die Diskussion auf der Sachebene geführt werden und ist zum Gewinn aller geeignet. --klausmick 10:38, 11. Feb. 2007 (CET)

Innovation[Quelltext bearbeiten]

"Potenzial für Schützenswürdigkeit (Patent) dann spricht man eher von einer Innovation" klingt unglaubwürdig. Innovation ist m.E. die Umsetzung einer Idee (Was ein Patent sicherlich nicht ist). Verfahrensinnovation ist demnach auch die umsetzung kostensparender Ideen. Selbstverständlich ist Ideenmanagement die optimale Nutzung von Ideen, aber wir sollten uns auf eine Nomenklatur einigen können, die aus mehr als einem Blickwinkel standhält. Yotwen 10:44, 11. Feb. 2007 (CET)

Konkretes mit Praxisrelevanz[Quelltext bearbeiten]

Wäre es nicht sinnvoll, in den Artikel auch eine Liste mit Maßnahmen, die in der Praxis ergriffen werden aufzunehmen. Das ist vermutlich etwas, was für viele interessant wäre. Besonders, wenn es Studien zu der Verbreitung solcher Maßnahmen gäbe, fände ich das interessant.

Zukünftig und neu[Quelltext bearbeiten]

Nach zukünftigen Entwicklungen kommen die neuen Entwicklungen. Dieser Artikel ist das Lesen nicht wert.-- Kölscher Pitter 16:35, 20. Dez. 2007 (CET)