Diskussion:Infanterie-Regiment „Hamburg“ (2. Hanseatisches) Nr. 76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuaufstellung des Regiments unter der Wehrmacht fehlt![Quelltext bearbeiten]

Das Regiment wurde nochmal wieder neu aufgestellt "IR 76". Ich meine 1937 und existierte bis Ende 1941. Dann wurde es in einen anderen Truppenteil eingegliedert. (nicht signierter Beitrag von 85.177.157.96 (Diskussion) 15:23, 2. Jul 2011 (CEST))

Das ist nicht das gleiche Regiment wie im Artikel beschrieben. Dieses hier wurde aufgelöst und hörte damit definitiv auf zu existieren . Das von 1937 ist ein neues, von der Wehrmacht aufgestelltes, das lediglich die gleiche Nummer erhielt. -- Steinbeisser ...ať žije cisař 15:47, 2. Jul. 2011 (CEST)
Ich erlaube mir einmal darauf zu verweisen, dass unten bei dem Artikel steht, dass es Teil des Kaiserlichen Heeres war. Da hier in letzter Zeit mehereremale auf das in der Wehrmacht und deren angebliches fehlen hingewiesen worden ist, erdreiste ich mich anzuregen einen solchen Artikel Eigenständig zu kreieren anstatt hier behaarlich auf dessen angebliches Fehlen zu verweisen.
Es ist noch nicht so lange her, dass jemand dies mit den Armeeverbänden getan hat. Diese wurden zuvor um Infos aus dem 1. WK erweitert, bevor sich jemand ein Herz nahm und sie splittete. Ad Demonstration gebe ich hier die Aufschlüsselung der 2. Armeen an. Bevor die nächste Mängelrüge über das angebliche Fehlen des Wehrmachts-Rgts erscheint, könnte der Verfasser ja erst hier nachsehen, um zu erwägen, ob dies hier her gehört. Gesetzt den Fall, dass dem so sei, kann er das Warum aufgrund dieser Grundlage begründen, und uns Unwissende so überzeugen.
Ein Artikel hierüber fehlt, gehört aber nicht auf die Seite des Kaiserlichen IRs 76.--1970gemini 17:12, 2. Juli 2011 (CEST)
Meine Rede, meine Rede! (Da bleiben wir aber am Ball!) -- Steinbeisser ...ať žije cisař 18:06, 2. Jul. 2011 (CEST)

Nein, es ist natürlich nicht das Gleiche. Dieses wurde ja aufgelöst. Aber es wurde genauso benannt, im Gedenken an dieses hier! "Hanseaten 76", so hiess es auch bei der Wehrmacht und meinte damit, das ursprüngliche Regiment, was hier behandelt wird. Daher gehört das "neue" IR 76 eigentlich auch hier in den Artikel. (nicht signierter Beitrag von 85.177.157.96 (Diskussion) 21:56, 2. Jul 2011 (CEST))

Na schön, da werden wir einen entsprechenden Vermerk einfügen. (Bitte die Beiträge signieren!) -- Steinbeisser ...ať žije cisař 07:48, 3. Jul. 2011 (CEST)
Ich weiss nicht, ich weiss nicht... Ich, der ja eher beim 3. Hanseatischen (162) ist - erst Füsilierbataillon 76, ab 97 II/162 - habe da leichtes Bauchkribbeln. Die EX-162er machten Traditionspflege als die 8. (MGK) des in Eutin garsioniertem 6. IR, die Ex-163er als deren 6., deren Kompanie-Fest im Februar 1934 in Israelsdorf stattfand. Am 25. April 1936 fand es in Eutin statt, das 8./IR6 wurde aber, und das auch in der Folgezeit, als 8./IR46 geführt...
Nach dem WKII echauffierte man sich, dass das Lübecker nicht seine Traditionelle Nr. 162 beibehielt. mE nach hat das außer der 76, und die wurde nur traitionsgemäß, da man sie mit dem 2. Hanseatischen verband, führte nichts mit dem kaieserlichem zu tun. Somit hat das hier nichts zu suchen.
Wie lief das bei den 75ern, 1. Hanseatisches (Bremen), weiter?
Wie Bereits erwähnt, macht doch bitte erst einmal den Artikel über die Geschichte des IR6 in der 100.000-Mann Armee, der Rest wird sich danach wahrscheinlich von selbst ergeben--1970gemini 10:15, 3. Juli 2011 (CEST)
Das Wehrmachts Inf Rgt 76 wird hier ja auch nicht beschrieben, es wird lediglich erwähnt, daß man ein Regiment mit dieser Nummer neu aufgestellt hat. Nach 1935 hat ja das 100.000 Mann Heer zu bestehen aufgehört - somit fängt da eh ein neues Kapitel der Geschichte an - das der Wehrmacht eben. Ich habe keine berechtigen Zweifel daran, daß es das Wehrmachtsregiment mit dieser Nummer gegeben hat und daß es dann logischerweise auch die Tradition übernommen hat. Mehr als diesen einen Satz über das „neue“ 76er Regiment wird es diesem Artikel auch nicht geben. -- Steinbeisser ...ať žije cisař 10:34, 3. Jul. 2011 (CEST)

Ernst Thälmann[Quelltext bearbeiten]

Stieß vor kurzem im MDR über eine Sendung des o. g. und habe eben hier seinen Schlachtenkalender verfolgt. Ist es eher wahrscheinlich oder unwahrscheinlich das er in diesem Regiment kämpfte? Er kommt aus Hamburg, an allen genannten Schlachten waren die 76er und nicht die R76er beteiligt. Ich halte ein wahrscheinlich für naheliegend.--1970gemini 10:23, 10. August 2011 (CEST)

Irrtum. Thälmann war bei der Artillerie. --Mwknacker (Diskussion) 14:41, 20. Jan. 2013 (CET)

Schwerverständlicher Satz[Quelltext bearbeiten]

in der Einleitung, Zitat: und die Reservepflicht für überseeische Wehrdienstpflichtige ausgesetzt. - was soll das heißen ? Das versteht doch keiner. Danke. --Mwknacker (Diskussion) 14:40, 20. Jan. 2013 (CET)

Das wage ich zu bezweifeln. Jemand der in Übersse weilt und zur Reserveübung musste, d. h. er gehörte z. B. noch nicht zur Landwehr, war von Verpflichtung zur Teilnahme hieran freigestellt. Ergo er brauchte bei der Nichtteilnahme keinerlei Nachteile zu fürchten. Alle Klarheiten beseitigt? --1970gemini 15:05, 20. Jan. 2013 (CET)
aber was hatte diese "Vergünstigung" mit dem Mangel an "hanseatischem Personalersatz" zu tun ? --Mwknacker (Diskussion) 16:39, 20. Jan. 2013 (CET)
Hamburger waren überdurchschnittlich im Ausland beschäftigt und daher nicht in der Lage an Reserveübungen teilzunehmen. --Eingangskontrolle (Diskussion) 17:27, 11. Mär. 2017 (CET)

Dienen unverständliche Abkürzungen einem Selbstzweck oder zur Abschreckung?[Quelltext bearbeiten]

1.3.2  Gliederung der R76er
      I., II. und III. Bataillon die auf dem Felde rotierend eingeteilt werden in ...
    1.3.2.1  Des R76 unterstellte Truppenteile

Ich bin dem Abkürzungsfimmel der Bundeswehr ja durchaus gewachsen, aber wenn vermutlich ungediente Autoren militärhistorisches Halbwissen mit der sogenannte Neuen deutschen Rechtschreibung in einer neuzeitlichen Enzyklopädie anwenden, kommt so was dabei heraus! Die Arbeit, unverständliche Abkürzungen in normales „Schriftdeutsch“ zu übertragen, ist doch ungleich umständlicher als sie gar nicht erst zu verwenden! Gut gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von gut! --Wilkinus (Diskussion) 13:52, 4. Dez. 2014 (CET)

Hamburger Regiment[Quelltext bearbeiten]

Aber warum der Bezug auf Lübecker Staatsbürger? --Eingangskontrolle (Diskussion) 18:58, 11. Mär. 2017 (CET)

Das 2. Hanseatische hatte drei Bataillone. Die Musketiere (I., II.) waren in Hamburg, die Füsiliere (III.) in Lübeck. III./76 wurde 1897 zu II./162. Erst ab da war es ein rein Hamburger Regiment und erst auf dem KM 1904 erhielt es den Namen Hamburg. Als das III. abgetreten wurde, formierte man aus den Halbbatataillonen der 75er und 76er das neue III./76. Steht alles in den Artikeln...--1970gemini 20:09, 11. Mär. 2017 (CET)

Das erklärt aber nicht was mit den Hamburger Staatsbürgern los war. --Eingangskontrolle (Diskussion) 22:33, 11. Mär. 2017 (CET)