Diskussion:Inkompetenzkompensationskompetenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Huhuuuu! Zu meiner redundanten Quellenangabe

Da ich, ne ziemliche Neulingin bei Wikipedia, sehr diskussionsfreudig bin, hier meine neuste Anmerkung: ich weiß, dass die Angabe mehrerer Quellen, die eigentlich nur Wiederabdrucke sind, Redundanz aufweist und unnötig sein kann.

Ich dachte aber, es könnt nich schaden, wenn man sämtliche möglichen Quellen mal zusammen an einem Ort hat. Vielleicht ermöglicht man Suchenden somit einen einfacheren Zugang zum Text, wenn er an die eine Quelle nich so gut rangekommen wär!

Deshalb habe ich die Quellen erweitert und ich kann verstehen, dass man etwas dagegen haben könnte.

Ach, ja, mal wieder sowas Metakommunikatives: ich habe bei vielen Diskussionsseiten gesehn, dass unten angehängt wird (auch in Form eines eingeschalteten Automatismus').

Ich aber finde das ziemlich unzeitgemäß und schreibe das aktuellste lieber oben. Wahrscheinlich gibts auch dazu schon viele Diskussionen, aber ich will ja nich in Wikipedia übernachten...

Tschüss! --Allusiva 16:29, 6. Sep. 2008 (CEST)

kann mir jemand erklären, weshalb ich die sparsam anwenden soll?:



Die Philosophie der Gegenwart ist somit bei einer völligen Inkompetenz angelangt.

Mich störte leider dieser Satz, denn es ist eine Pure Behauptung, aber wie wird sie bewiesen? Völlig inkompetent ist nur derjenige, der nichts, aber auch rein gar nichts lernt, also wie kann das denn sein? --Keigauna 18:40, 11. Jul 2006 (CEST)

Na das wird doch vorher begründet, und ist (war) außerdem nur die Meinung von Marquard. Es geht auch nicht um die Inkompetenz von Personen, sondern um die der Philosophie. Außerdem: Siehe WP:SLA, für sowas stellt man (wenn überhaupt) normale Löschanträge (auf Wikipedia:Löschregeln ist erklärt, wie das geht). --Tinz 18:53, 11. Jul 2006 (CEST)

Edmund Stoiber[Quelltext bearbeiten]

Nur mal nebenbei zum schmunzeln: kompetenz-edi.mp3 ---Nicor 15:52, 23. Nov. 2006 (CET)

Marquard oder Luhmann?[Quelltext bearbeiten]

Wurde der Begriff "Inkompetenzkompensationskompetenz" von Marquard, oder von Niklas Luhmann geprägt !?! Ich habe schon beides gelesen. ---zalman81 (10:34, 28. Sep. 2009 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Begriff von Marquard geprägt wurde. Zum einen verweist Luhmann in Organisation und Entscheidung bei der Verwendung des Begriffs direkt auf Marquard (S.347). Zum anderen konnte ich keine Verwendung des Begriffs (bei Luhmann oder sonst wem) vor 1973 finden. Grüße, --David Ludwig 11:35, 28. Sep. 2009 (CEST)
Ohne Lit.-Prüfung: Ich finde, er passt auch nur zu Marquard. --Nescio* 11:56, 28. Sep. 2009 (CEST)