Diskussion:Johann Christoph Adelung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arier-Mythos schon bei Adelung?[Quelltext bearbeiten]

Bei Poliakov, Geschichte des Antisemitismus, Band VI lese ich folgendes:

(während Friedrich Schlegel und Herder sich noch weigerten, den Begriff der Rassen auf das Menschengeschlecht auszudehnen, Schelling die Anwendung dieses Begriffs auf die "degradierten" nichteuropäischen Rassen begrenzen wollte) "bezog sich ein anderer deutscher Sprachwissenschaftler, J. Chr. Adelung, auf Geographen wie Pallas, de Pauw und Zimmermann und gliederte ganz offen die Anthropologie in sein Fachbereich ein, und die Einsicht, mit der er hier vorging, offenbart mit einer besonderen Klarheit, wie der zunächst noch in Umrissen sich abzeichnende "arische Mythos" sich den "biblischen Mythos" zum Muster nahm, wobei er danach trachtete, sich von demselben zu emanzipieren." (S. 109) In der Einführung zum Mithridates habe Adelung den Usprung der Menschheit nach Kaschmir verlegt und als Beweis angeführt,

"Selbst die Menschen zeichnen sich vor allen Asiaten aus. Sie haben nichts von der Tartarischen und Mongolischen Bildung, welche den Tibetanern und Sinesen eigen ist, sondern sie sind von den schönsten Europäischen Formen und übertreffen dabei alle Asiaten an Geist und Witz." Eingebettet in die damaligen Bemühungen von Sprachwissenschaftlern wie Friedrich Schlegel, "das Indische" (Sanskrit) als Ursprache zu etablieren und das zuvor diese Stellung einnehmende Hebräisch zu entthronen, habe Adelung damit die Arier sozusagen avant le lettre als Urvolk beschrieben. Diese Thesen mögen richtig oder falsch sein, das überlasse ich den Experten, interessant sind sie in jedem Fall. --Dlugacz 21:29, 22. Okt. 2011 (CEST)

Geburtsdatum[Quelltext bearbeiten]

Laut dem Neues historisch-biographisches Lexikon der Tonkünstler Bd.1 1812 wurde er am 30. August 1734 geboren. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 04:41, 18. Okt. 2014 (CEST)

Hier auch: Johann Gottlieb August Kläbe: Adelung, (Johann Christoph) In: Neustes gelehrtes Dresden ... Leipzig 1796, S. 1–4. - Problem thematisiert, leider nur Snippet: [1]; aber bei Suche zu sehen: „... 1734. 4. Anna Margaretha Juliana geb. 23. XII. 1734. Diese Angaben, für deren freundliche Nachprüfung ich Herrn ... im Kirchenbuch von Spantekow überein, sodaß es als erwiesen gelten muß, daß Johann Christoph Adelung am 8. August ...“ vermutlich 1732... Dabei noch das gefunden: Reinhold Kontzi: Sprachkontakt im Mittelmeer: gesammelte Aufsätze zum Maltesischen., 2005, beruft sich auf: Lüdtke 1978 -- Komet.jpg Palitzsch250  14:12, 18. Okt. 2014 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Erledigt. --knOFF 15:30, 7. Dez. 2015 (CET)