Diskussion:Juliana von Lüttich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ursprünglicher Text:

Das Fronleichnamsfest

Der Feiertag Fronleichnam (mittelhochdeutsch vronlicham ?Leib des Herrn?): ist ein Fest der katholischen Kirche, zur Verehrung der Eucharistie am Donnerstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert, 1246 zuerst in Lüttich nach Visionen der belgischen Nonne Juliana von Lüttich (* in Retinne bei Lüttich um 1192, gest. in Fosses bei Namur am 5.4.1258; belgische Augustinerchorfrau) eingeführt. 1264 von Papst Urban IV. (* in Troyes um 1200,?gest. in Perugia am 2.10.1264; Er war von 1247 ? 1249 und 1251 päpstlicher Legat und wurde 1253 Bischof von Verdun, 1255 Patriarch von Jerusalem; Sein Pontifikat als Papst war vom 29.8.1261 ? 2.10.1264; Er residierte als Papst in Viterbo und Orvieto) für die ganze Kirche verbindlich vorgeschrieben. Mittelpunkt des Festes ist eine Prozession, bei der die geweihte Hostie in der Monstranz durch die Straßen getragen wird. An vier Altären werden Texte aus den vier Evangelien gesungen, und nach dem Gebet wird der Segen mit der Monstranz erteilt.

Geburtsjahr sicher oder unsicher?[Quelltext bearbeiten]

Wenn sie im Jahre 1207 13 Jahre als ist, wäre nach Adam Riese das Geburtsjahr um 1194 und nicht um 1192... -- 79.237.246.64 14:41, 7. Jun. 2012 (CEST)