Diskussion:Ludwig der Kelheimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ein denkmal in kelheim, das am ort des attentates stehen will (inschrift) befindet sich in einer südlichen straße der stadt, vor besagter kleinen kirche, die vom sohn des herzogs gestiftet wurde.


Warum wurde er von wem und wie ermodet?-217.91.64.1 11:30, 15. Sep 2006 (CEST)

Die Tat wird vom Chronisten Hans Ebram von Wildenberg wie folgt geschildert: "Der fürst ward erstochen zuo Kelheim von einem unbesinten menschen. Das begab sich also, das der fürst spacieren ging an dem gestat der Tunaw, do ward das arm unbesint mensch gereitzt zuo zorn, von jungen edeln lewten also ser erzürnt, das er den fürsten anlief und ein messer in ihn stach ..." Das "Wie" ist damit klar, aber was das "von wem" und "warum" angeht, dazu gibr es offenbar nur mehr oder weniger plausible Spekulationen. Ludwig hatte jedenfalls mehrere politische Gegner, die ein Interesse an seinem Tod gehabt haben können. Zum einen scheint er an Heinrich VII. geraten zu sein, der ihm Verrat vorgeworfen hatte; andererseits war Ludwig auch bei einigen innerbairischen Adligen unbeliebt, gegen die er die wittelsbachische Landeshoheit durchsetzte - vor allem die Grafen von Andechs fühlten sich da zurückgesetzt. Aber nichts genaues weiß man nicht, die Quellen geben da keine eindeutige Antwort. Der Mörder selbst jedenfalls wurde unmittelbar nach der Tat getötet und konnte nicht mehr aussagen. --Proofreader 03:18, 26. Sep 2006 (CEST)

Der Roman Das Halsband der Taube[Quelltext bearbeiten]

Die Abstammung des Romans ist das Attentat auf Ludwig den Kelheimer. Kann man die Information in den Artikel einfügen? Gruß—Nutcracker^.^☎ 00:54, 6. Okt. 2009 (CEST)