Diskussion:Matomo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Infoboxen[Quelltext bearbeiten]

Sind hier wirklich zwei davon nötig? Handelt es sich hier um zwei verschiedene Programme? --Trac3R 02:43, 14. Mär. 2010 (CET)

Habe die zweite Infobox rausgenommen. Hatte allerhöchstens historischen Wert. --kgh 22:55, 28. Sep. 2010 (CEST)

inzwischen = keine Zeitangabe[Quelltext bearbeiten]

Seit wann ist inzwischen (Einleitung)? --Mef.ellingen (Diskussion) 00:07, 26. Jun. 2012 (CEST)

Die letzte Version von phpMyVisites ist von Dezember 2009, also zwischen Dez 2009 und Juni 2012. Das erste Piwik-Release gab es im März 2009. --88.130.76.22 17:15, 1. Mai 2015 (CEST)

Server[Quelltext bearbeiten]

Wo stehen die Server von Piwik? (nicht signierter Beitrag von 176.4.9.145 (Diskussion) 19:33, 2. Jun. 2015 (CEST))

Piwik ist erst einmal "nur" eine Software, die jeder auf seinem eigenen Server installieren kann. Wo die "Piwik Cloud Hosted"-Server stehen, kann ich leider nicht spontan sagen. Viele Grüße -- Phil1881 (Diskussion) 10:28, 4. Jun. 2015 (CEST)

Infos zum Datenschutz?[Quelltext bearbeiten]

"Third party cookies" bedeutet doch eine massive Gefahr für den Datenschutz der Besucher einer Seite - von daher fehlt hier ein Abschnitt mit den Datenschutz-relevanten Informationen zu Piwik. --Zopp (Diskussion) 17:24, 17. Sep. 2015 (CEST)

Ich weiß nicht, was das in diesem Zusammenhang bedeuten soll, denn wenn man Piwik selber hosted, sind die Piwik-Cookies ja gerade keine Third-Party-Cookies? Vielleicht kann VanGore da helfen (hat es mit https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Piwik&diff=83774179&oldid=83771005 eingebaut). --Daniel Naber (Diskussion) 20:01, 17. Sep. 2015 (CEST)
Hi zusammen,
Jedes Speichern von Daten, also auch Tracking, ist eine Datenschutzgefahr. Besser wäre gar nichts tracken, aber bevor man die Trackingdaten rechtlichen Drittanbietern, evtl in andere Ländern, übermittelt, kann Piwik datenschutzfreundlicher sein. Wenn der Webseitenanbieter auch das Tracking selbst hostet, da hat Daniel schon recht. Allerdings könnte er das auch mit anderen Trackingprodukten, ist also kein Alleinstellungsmerkmal von Piwik. Man kann aber, und darauf bezog sich das "Third party cookies", mit Piwik auch unterschiedlichste Webseiten tracken. (z.B. Wenn ein Hoster Piwik für alle seine Kunden anbietet) und dann sammelt dieser wiederum alle Daten. Auch wenn das imho besser als Google Analytics ist, da nicht ein einzelner Anbieter die Daten hat, sondern immer noch mehrere. Piwik ist datenschutzrechtliche das kleinere Übel, denn Die Software Piwik ist aus Sicht des ULD bei datenschutzkonformer Implementierung eine mögliche Alternative zur datenschutzrechtlich unzulässigen Anwendung anderer Analysedienste.. Und Zopp hat recht wenn das im Artikel eigentlich noch fehlt. Habt ihr Lust das mal anzufangen? greetz vanGore 12:27, 18. Sep. 2015 (CEST)