Diskussion:Niederlassungserlaubnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mängel im Artikel[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel sollten die diversen Sonderfälle zum Erlangen der Niederlassungserlaubnis, z. B. als Ehepartner eines Deutschen (§ 28 Abs. 2 AufenthG) oder als Asylberechtigter (§ 26 Abs. 4 AufenthG) sowie die Übergangsregelungen (z. B. § 104 Abs. 2 AufenthG) näher erläutert werden. In etlichen Fällen müssen die Voraussetzungen des § 9 AufenthG nicht oder nur teilweise erfüllt sein. Außerdem sollte etwas zum Verhältnis anderer Daueraufenthaltsrechte (ARB 1/80-Aufenthaltserlaubnis, Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG) gesagt werden. --Opihuck 12:58, 19. Feb. 2013 (CET)

Gemäß Übergangsregelung nach § 104 AufenthG. der am 5.9.2013 in Kraft getretenen Änderungen gilt, wer noch eine Aufenthaltserlaubnis gemäß § 28 vor dem 5.9.2013 innehat auf den findet der neue Gesetzestext keine Anwendung. Somit reicht noch ein Spracherfordernis nach A1 oder A2 heißt sich auf einfache Art auf deutsch verständigen kann.

Übersicht[Quelltext bearbeiten]

Voraussetzung Niederlassungserlaubnis (§ 9 AufenthG) Humanitäre Gründe (§ 26 Abs. 3 AufenthG) Humanitäre Gründe (§ 26 Abs. 4 AufenthG)
Dauer des rechtmäßigen Aufenthalts 5 Jahre 3 Jahre 7 Jahre
Sicherung des Lebensunterhalts ja nein ja
Altersvorsorge* ja nein ja
keine Gefährdung der öffentlichen
Sicherheit / Straffreiheit
ja ja
vorherige Arbeitserlaubnis benötigt ja ja
Grundkenntnisse der Rechts- und
Gesellschaftsordnung und der
Lebensverhältnisse in Deutschland
ja nein ja
ausreichender Wohnraum ja nein ja
benötigte Aufenthaltserlaubnisse * alle zum dauerhaften Aufenthalt berechtigende Aufenthaltserlabubnisse Aufenthaltserlaubnisse gemäß :
  • § 25 Abs. 1 (anerkannte Asylberechtigte)
  • § 25 Abs. 2 Satz (anerkannte Flüchtlinge und europarechtlich subsidiär Schutzberechtigte)
humanitäre Aufenthaltstitel

Wäre sowas aussagekräftig, wenn man es vollständig ausfüllen würde? --DerHandelsreisende (Diskussion) 19:26, 21. Feb. 2015 (CET)

Kann dieser lächerliche Satz behoben werden?[Quelltext bearbeiten]

Gleich im Vorspann: "ein Daueraufenthaltsrecht, das durch eine Bescheinigung des Daueraufenthaltsrechts ... bescheinigt wird": das muß echt nicht sein, oder? Da der Artikel vermutlich von Juristen mitgepflegt wird, greife ich Laie nicht selber ein ... doch es gibt mit Sicherheit auch unter Juristen welche, die die Sprache beherrschen, und nicht von ihr beherrscht werden. 91.22.129.81 10:49, 16. Mär. 2015 (CET)

Deine Bedenken verstehe ich, aber das ist in diesem Fall korrekt. Du übersiehst, dass es sich bei dem zweiten "Daueraufenthaltsrecht" um eine Eigenbezeichnung handelt, die der Gesetzgeber festgelegt hat. Deshalb auch der Link, den du vielleicht nicht bemerkt hast. --Opihuck 18:03, 16. Mär. 2015 (CET)


Form der Niederlassungserlaubnis falsch?[Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach ist die pauschale Aussage, dass die Niederlassungserlaubnis nur noch in Scheckkartenformat ausgegeben wird, falsch. Zumindest in Berlin wurde noch im November 2016 die Niederlassungserlaubnis in den Reisepass des Erlaubnisinhabers als Aufkleber eingeklebt. (nicht signierter Beitrag von 2003:84:AE26:7D00:2563:E68A:638F:9B77 (Diskussion | Beiträge) 10:37, 3. Nov. 2016 (CET))

Ja, ist bekannt, aber auch nur in Berlin üblich - und eindeutig rechtswidrig. Das rechtfertigt nicht die Änderung des Artikels. --Opihuck 17:11, 3. Nov. 2016 (CET)