Diskussion:Pastrami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der englischen Version wird brisket, also ein Bruststück (?) als häufigstes Stück vom Rind verwendet. In der deutschen Version ein Schulterstück. Was ist richtig?

Schulter passt und ist preiswert.
"In den Vereinigten Staaten ist Rinderbrust das beliebteste Stück für "pastrami"" Anne Willan, Die Große Schule des Kochens, München 1996, S. 213 -- megA 18:49, 7. Dez. 2007 (CET)


Wieso sind die Pastramisandwiches aus "Katz's Deli" in New York City legendär?

Weil Meg Ryan als Sally dort davon einen Orgasmus gekriegt hat.

Wieso ist das "Katz's Deli" eine Institution in Sachen Pastrami? Was ist das "Katz's Deli" überhaupt? Quellen? Belege? Sinnvoll in einer Enzyklopädie?

Katz's Deli scheint überhaupt Spezialist zu sein, für Gepökeltes zwischen getoastetem Brot: Corned Beef. Ich find die Info toll, wenn ich das dächste mal in ny bin, muss ich sofort hin... --jan 85.181.230.130 21:53, 6. Mai 2008 (CEST)


Bemerkung zu "koscher" und "halal" entfernt weil nicht relevant. User mit Interesse an diesem Thema werden direkt danach suchen.

Legendär ??[Quelltext bearbeiten]

"Legendär sind die Pastramisandwiches aus „Katz's Deli“ in New York City, der Institution in Sachen Pastrami. Eine weitere bekannte Größe ist das „Schlotzkys Deli“." Das klingt eher wie ein Satz aus einem Reiseführer als wie eine Enzyklopädie. Eine Quelle ist auch nicht angegeben. Im Artikel über Döner Kebap steht übrigens auch nicht drin, wo es in Berlin den besten Döner gibt (und das ist auch gut so.) --DuckobertDag 18:18, 9. Feb. 2010 (CET)

Ich habe dazu einen Edit gemacht, weil das wirklich eine schräge Darstellung war. Allerdings scheint einer der Moderatoren nicht sehr glücklich mit der Formulierung zu sein, die ich wählte. --155.56.40.13 11:34, 17. Jan. 2011 (CET)
Ergänzend: Ich (IP), habe eine weitere Version vorgeschlagen, die ebenfalls wieder abgelehnt wurde. Der Artikel vermittelt derzeit das schräge Bild, zwei New Yorker Läden seien irgendwie prägend für den Pastramigenuss oder die wesentliche Quelle. Das ist sehr fragwürdig, denn Pastrami ist mindestens in Deutschland weit verbreitet, wird sogar in der Popmusik erwähnt und gibt es wirklich in Berlin, Hamburg und München in jedem besseren Frühstückslokal. Ich habe aber auch keine Idee für weitere Vorschläge, solange hier nur revertiert wird ohne sich irgendwie an der inhaltlichen Klärung zu beteiligen. --Abdiel Abdomen 11:43, 17. Jan. 2011 (CET)