Diskussion:Poesiealbum (Lyrikreihe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kategorie[Quelltext bearbeiten]

Ok wo ist jetzt das Problem mit Literatur (20. Jahrhundert)? das da auch was aus dem wer weiß welchem Jahrhundert kam? Dann tu die halt mit rein. Gibt genügend Artikel die mehrere Jahrhunderte drin zu stehen haben - 20. & 21 Jhdt. z.B. weit über 1000 Einträge.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 22:57, 15. Jan. 2009 (CET)

Erledigt. --WolfgangRieger 23:07, 15. Jan. 2009 (CET)
Und was stört sich an Heftreihenliteratur? Das das in Trivialliteratur einkategorisiert ist? Finde sich auch unglücklich,a aber Heftreihenliteratur ist ein wissenschaftlicher Begriff, der das Poesielabum mit einschließt. Auch die Thales Themenhefte würde da rein gehören - obwohl nicht mal Literatur im engeren Sinne. Erschien in Heftform regelmäßig am Kiosk und war kein Comic - Heftreihenliteratur. Auch die ganzen DDR-Heftromane wie kleine Jugendreihe sollten ja ursprünglich eben gerade nicht Trivialliteratur sein, erst recht die ganze gute Jugendliteratur ala goldene Leiter, blau-weiße Hefte usw. Aber von Trivialliteratur aus muß halt andererseits auch Sinclair und Co direkt gefunden werden, ist also nicht anders lösbar. Da stößt schlicht das Kategoriesystem an sien Grenzen. Nur das ändert halt nichts daran, daß das hier auch Heftreihenliteratur ist.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 00:27, 16. Jan. 2009 (CET)
Meine Güte. Mach's und werd glücklich. Warum dann nicht jede literarische Zeitschrift unter Heftreihenliteratur kategorisieren, denn es sind ja Hefte und es gibt sie manchmal auch am Kiosk? Oder Spektrum der Wissenschaft? Auch Heft, auch Kiosk. Zwar nicht Literatur im engeren Sinn, aber … Was hier an seine Grenzen stößt, ist nicht unbedingt das Kategoriensystem. --WolfgangRieger 01:03, 16. Jan. 2009 (CET)
Spektrum ist eine Zeitschrift ohne jegliche literarische Ambition. Das du da Hasen mit Igeln vergleichst weißt du aber selber. Und ob Poesielabum eine literarische Zeitschrift war könnte ich jetzt genauso hinterfragen. Wenn Aufmachung und Format nicht eindeutig auf den selben Markt abzielten weiß ich auch nicht mehr. Ich hab gerade kein Heft zur Hand da um nach dem redaktionellen Anteil zu schauen - der reine Abdruck von Poesie und ggf. ein Vor-/Nachwort macht aus so einem Heft keine Zeitschrift, genausowenig wie der reine Abdruck von Kurzgeschichten eine Zeitschrift machen würden. Irgendwo im Bestand ist mit Sicherheit was, aber bin zu faul jetzt nachzusehen. Die Dinger liefen/lagen aber da wo auch KAP & KJR lief und nicht wo Technicus und Jugend+Technik lagen udn wird antiquarisch auch ebenso verkauft - teils sogar als noch Heftreihenliteratur.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 18:22, 16. Jan. 2009 (CET)

Das sehe ich genauso wie Sarkana. Der literarische Anspruch macht nicht den Unterschied, ob eine Zeitschrift im weitesten Sinne unter 'Heftreihenliteratur' fällt oder nicht.
'Heftreihenliteratur' soll keine Herabminderung sein, sondern auf eine grobe Art die Erscheinungsweise und das Genre beschreiben. -- Bernd Bergmann 22:50, 16. Jan. 2009 (CET)

Eben, über Probleme mit der Kategorieeinsortierung der Kategorie kann man ggf. anderweitig reden, da ist jetzt schon einiges in der Kat was sich zum Erscheinugszeitpunkt vehement gegen den "Trivial-Vorwurf" gewehrt hätte. BTW: Peoesielabum ist aus der DDR - das ist Zeitschrift prima definiert, nämlich mit Vertrieb über PZV-Kiosk und Abo, nur Zeitschriften konnten abbnoniert werden.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 00:40, 17. Jan. 2009 (CET)
Eine neue Kategorie anlegen, die bereits in leicht anderer Schreibweise abgelehnt wurde, ist zumindest schon mal keine Lösung.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 20:40, 17. Jan. 2009 (CET)

Tabelle[Quelltext bearbeiten]

Liebe Wiki-Macher, das Poesiealbum ist eindeutig literatarische Zeitschrift: keine Werbung, erscheint periodisch (früher mtl., zZ. vierteljährlich), rein lyrischer Inhalt, käuflich in (Bahnhofs-)Buchhandlungen und abonnierbar. Die Autoren sind das Who-is-who der internat. Lyrik. Was besseres gibt es nicht, in seiner Langlebigkeit (seit 1967) weltweit einmalig. Nach Aktualisierung der Verlagsseite (http://www.poesiealbum-online.de/)und des historischen Überblicks (http://www.poesiealbum.info/)ist auch die Herkunft der Informationen eindeutig. Wir möchten deshalb die langweilige Tabelle herausnehmen - wie vor 2 Jahren schon mal von irgendwem angemahnt - und lieber auf die Primärquellen verweisen. -- KPA 08:34, 9. Sep. 2009 (CEST)

279-281[Quelltext bearbeiten]

Was ist eigentlich die Quelle für die drei Hefte? Aus der Seite des Verlages sind die nicht aufgeführt.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 22:08, 8. Apr. 2009 (CEST)

Naja, dann wird halt die Verlagsseite nicht uptodate sein. Siehe z. B. hier [1]. Bevor Du mit so einem komischen Kommentar einen Benutzerbeitrag löschst, solltest Du Dich vergewissern. Was für Quellen gibt es denn normalerweise für bibliografische Angaben? Autopsie gilt als eine der besten. --WolfgangRieger 23:53, 8. Apr. 2009 (CEST)
Ja ich war so frei und hatte auf de Verlagsseite und der entsp. Unterseite nachgesehen, läßt sich ja nicht ahnen, daß die ihre Seiten monatelang nicht aktualisieren. Und liegt mir vor reicht schlicht nicht, weils niemand nachvollziehen kann. Die DNB zeigt im Übrigen auch nur den 2008 Band 279 und nix weiter. Ne belastbare Quelle sieht anders aus.
So? Hier 280 [2] und 281 [3]. Und die Ankündigung von 282 [4]. --WolfgangRieger 21:22, 9. Apr. 2009 (CEST)
Solange keine ISBN im Artikel ist (und auch keine auf der Verlagshomepage verfügbar ist) bekommt man halt kein Ergebnis. Statt sich aufzuregen wäre eine Ergänzung der ISBN halt hilfreich gewesen - sonst entsteht das Problem bei jeder neuen Ausgabe aufs neue. Die Suche z.B. nach Poesiealbum 281 führt nämlich zu keinem Ergebnis, ebensowenig wie die Suche nach Ludvík Kundera ein Ergebnis bringt. Und da die Nachweispflicht immer noch beim Autoren liegt, und niemand ISBNs erraten kann, war der Revert mehr als gerechtfertigt - und der Kommentar absolut korrekt. BTW: Eine Aufteilung der Tabelle nach regulären und Sonderausgaben würde das ein bisschen übersichtlicher als auch leichter bearbeitbar machen.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 14:52, 10. Apr. 2009 (CEST)