Diskussion:Quantenausbeute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ist der Begriff der Quanteneffizienz auch anders herum definiert? Also als Ausbeute an Photonen pro Watt, z. B. bei organischen LEDs? Ein Artikel in der Morgenwelt bringt mich auf diese Frage. --jpp ?! 17:04, 18. Apr 2006 (CEST)

Also Empfänger: Photonen rein, Elektronen raus, Sender: Elektronen rein, Photonen raus (aus den betrachteten Bauteil)

Beide haben eine Quantenwikrungsgrad. Quantenausbeute sollte somit nur auf den Sender zutreffen. Es ist aber auch eine andere Interpretation denkbar, und somit auch nicht falsch (meine Meinung, ich bin immer sehr Tolerant in so was) 212.211.156.249.--

Sze trägt auf einem Diagramm (fig. 9, Seite 692 in: Physics of Semiconductor Devices, 2nd edition 1981, Wiley, ISBN 0-471-05661-8 die quantum efficiency einer GaAsP-LED mit und ohne Isoelektronische Störstellen (Stickstoff auf Phosphorplätzen), aber in Abhängigkeit von der Phosphorkonzentration, auf. Gibts noch andere Hinweise auf den Sachverhalt, so daß wir das hier nachtragen können? --Blauer elephant 16:06, 7. Aug. 2011 (CEST)

Fluoreszenzausbeute[Quelltext bearbeiten]

Ich habe bereits den Begriff der Fluoreszenzausbeute eingefügt und kurz dargestellt. Aber je mehr ich aber darüber nachdenke, umso mehr Aspekte fallen mir ein wodurch mir ein eigener Artikel zur Fluoreszenzaubeute zunehmend sinnvoll erscheint.

Denn...

  • Fluoreszenzausbeute (FA) ist nur Photonen pro Löcher bzw pro Ionisation, die Emission anderer Quanten wird nicht mitgezählt.
  • bei der FA ist es zudem ein wesentlicher Aspekt, dass sie bestimmten Schalen zugeordnet ist, zB oder . Diese ist immer kleiner bzw maximal gleich Eins. Dort kann es maximal nur EIN Photon pro Relaxationsprozess geben. ABER betrachtet man die Gesamtzahl emittierter Photonen pro Ionisation, so können Kaskadeneffekte (Ionisation durch Erzeugung eines Loches in der K-Schale -> Relaxation durch Auffüllen aus der L-Schale =Photon1 und anschließendes Auffüllen des entstandenen Loches in der L-Schale aus der M-Schale = Photon2) zu größeren Werten als Eins führen.
  • die Quantenausbeute (QA) dagegen ist das Verhältnis von "Quantenemission" pro Absorptionen. Je nach Definition beschreibt die QA also zB auch emittierte Auger-Elektronen oder die Emission anderer Quanten.

Ergo: Eine sauberere Trennung erscheint wünschenswert, auch der Richtigkeit wegen. Ich bin allerdings unschlüssig ob ein eigener Artikel FA oder ein Abschnitt FA in QA der bessere Weg ist. - Meinungen??? --PZim 14:39, 8. Jan. 2011 (CET)

Man müßte sauber auftrennen in:

  • QE (Primäre Elektronen/eingestrahltem Photon = Prozent) in Fotodetektoren
  • QE (Watt Out/Watt in = Prozent) in Solarzellen (mit Watt Out = Stromausbeute x Spannungpegel)
  • QE (QE bei Absorption, QE bei Emmision, Energeiverlust durch Stokes-Shift)

Beispiel für 1:

  • CCD-Sensor, 23 % QE bei 500 nm

Beispiel für 2:

  • Solarzelle, 170 mA/W Stromausbeute bei 570 mV Spannung/Zelle (bei 500 nm)
  • Solarzelle, 70 mA/W Stromausbeute bei 570 mV Spannung/Zelle (thermischer Strahler bei 5000 K)

Beispiel für 3:

  • ... kenne ich mich kaum aus.

--87.171.23.229 03:02, 25. Jul. 2011 (CEST)

Quanteneffizienz vs. Quantenausbeute[Quelltext bearbeiten]

Hier sollte noch geklärt werden, welcher Begriff nun was bezeichnet. Grüße --PassPort (Diskussion) 20:36, 31. Jan. 2013 (CET)Quanteneffizienz vs. Quantenausbeute

Photonenfluss[Quelltext bearbeiten]

Die IP hat die Energie pro Photon in den Zähler hineineditiert, und dabei übersehen, dass der Photonenfluss durchaus in "Stück pro Zeit" gemeint sein kann. Das hab ich mal mit hineingebaut. Ich bitte darum, solche Sachen klarer zu machen, statt sich einfach eine andere Möglichkeit auszusuchen, falls die Definition ungenau ist. Außerdem galt zuletzt, als ich nachsah, Wikipedia nicht als gute Quelle, siehe WP:Quellen. --Blauer elephant (Diskussion) 16:34, 22. Jan. 2014 (CET)

Quelle und Kaltkathodenfluoreszenzleuchte CCFL[Quelltext bearbeiten]

@Rjh: Danke dafür, dass Du klar gemacht hast, was genau mit der Diss belegt wird, und wenigstens den Link auf die CCFL gesetzt hast. Bitte gib bei Abkürzungen beim Erklären aber wenigstens vor dem Anklicken des Links eine Ausschreibung an, da die Abkürzungen dem Leser im Allgemeinen nicht geläufig sein dürften. Es war mir in diesem Fall dank Deines links möglich, eine Ausschreibung anzugeben. --Blauer elephant (Diskussion) 10:49, 4. Okt. 2017 (CEST)