Diskussion:Schlacht von Pharsalos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kannte die Schlacht bisher nur als Pharsalos, der Ort scheint ja auch im Griechischen zu liegen. Plädiere wieder mal für die os-Form. -- Carbidfischer Kaffee? 18:31, 20. Jul 2005 (CEST)

Ist er - wieder mal so eine Unsitte mit den Latizismen. --Benowar 19:44, 20. Jul 2005 (CEST)

Sehe ich etwas differenzierter. Warum soll es nicht heißen dürfen "die Schlacht von Pharsalus"? Es kämpten hier doch hauptsächlich Römer gegeneinander und die nannten den Ort nun mal Pharsalus. Wir sprechen ja auch z. B. von der Schlacht um Moskau (1941) und nicht von der Schlacht um Moskwa. In der englischen Wikipedia heißt es übrigens auch Pharsalus. fearsingetrech

Hmm, hat jemand Belege für die Verluste? Denn die decken sich ja nicht ganz mit den Angaben in der englischen Wikipedia -- Julius

Belege für die Verluste[Quelltext bearbeiten]

Also in dem Buch von Adrian Goldsworthy: Die Legionen Roms. Übersetzt von Udo Rennert, 1. Aufl. 2004, Verlag zweitausendeins, Seite 182-183 steht betreffend der Stärke:

Caesar: etwa acht unterbesetzte Legionen mit insgesamt 22'000 Mann, unterstützt von 1'000 Mann Kavallerie, Pompeius: 11 Legionen in voller Stärke mit insgesamt 45'000 Mann, und 7'000 Mann Kavallerie und Verluste: Caesar: 30 Zenturionen und etwa 200 Legionäre, Pompeius: angeblich 15'000 Gefallene und 24'000 Gefangene.

mit freundlichen Grüssen --Knysna 14:39, 8. Feb. 2009 (CET)

Zahlen[Quelltext bearbeiten]

Die im Text genannten Zahlen stimmen teilweise nicht mit denen in der Infobox überein. Kann da jemand, der Literatur zur Hand hat, Ordnung schaffen? -Uli

Zahlen und Verluste[Quelltext bearbeiten]

Die Zahlen bzw. Verlustangaben die in der Sekundärliteratur weit verbreiten sind (wie z.B. die obigen Angaben) gehen wohl weitgehend auf Cäsar selbst zurück. Eine alternative historische Quelle ist Appian, der auch noch etwas abweichende Zahlenangaben bietet. Ich synchronisiere jetzt mal Infobox und Artikeltext.--Kmhkmh 15:23, 10. Mai 2010 (CEST)


Diesen vorstoßenden Reitern fiel Caesars Reserveinfanterie mit ihren Pila "im Stil von Pikenieren" in die Seite.--195.50.187.253 15:49, 7. Jan. 2016 (CET)

Bestimmt nicht im Stil von Pikenieren! 1. Waren die Pila (ca. 200 cm lang) nicht lang genug für so eine Technik. 2. War der Eisenschaft (nicht die Spitze) des Pilum zu weich, nach dem ersten Stoß gegen einen Widerstand (Schild) hätte sich der Schaft so verbogen, dass der Pilum nutzlos gewesen wäre. Die Pilen waren reine Wurfwaffen.