Diskussion:Schnabeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gründe für das Schnabeln eindeutig falsch![Quelltext bearbeiten]

Die Planlage einer Buchdecke ist das Ergebnis eines ausgewogenen Verhältnisses von Überzugpapier, Pappe und Vorsatzpapier. Bei geeigneten Materialien heben sich auch bei verschiedenen klimatischen Bedingungen die durch die Feuchtigkeit bedingten Materialdehnungen gegenseitig auf.

Voraussetzung hierfür ist, dass die zur Verarbeitung zur Verfügung gestellten Papier eine relative Feuchte von 50 % aufweisen.

Die Pappen für die Buchdeckenherstellung weisen eine relative Feuchtigkeit von 60 % bis 70 % auf. Nach der Buchherstellung stellt sich normalerweise in Büchern ein Gleichgewicht der relativen Feuchte von etwa 55 % bis 60 % ein. In diesem Zustand liegen die Buchdecken absolut plan.

Die Verwölbung der Buchdecken ist ein reversibler Vorgang, und daher geht die Wölbungstendenz beträchtlich zurück, wenn wieder „normale" Raumklimaverhältnisse eintreten.

JP (nicht signierter Beitrag von 88.130.90.79 (Diskussion | Beiträge) 18:10, 11. Mai 2010 (CEST))