Diskussion:Stützmasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wortneuschöpfung?[Quelltext bearbeiten]

Dieses Wort ist mir unbekannt. Hab im Laufe meiner Raumfahrttätigkeit noch nicht davon gehört! Aber wenn man noch nicht davon gehört hat, heißts ja nicht, dass es nicht gibt. Also ne kleine Google-Abfrage und siehe da, es scheint wohl eine Wortneuschöpfung zu sein. Schaut man sich die Wortverwendung im Google Ngram Viewer an, müsste eigentlich ab dem 19Jh ein Anstieg der Wortverwendung zu verzeichnen sein (Entwicklung Raketentechnologie). Aber irrtum.

Bitte Belege (Fachbücher!) einfügen! Wenn nicht, dann ist der Artikel ein Kandidat zum Löschen. mfg MRS (Diskussion) 23:31, 24. Nov. 2012 (CET)

Dein Irrtum ist bereits auf Diskussion:Raketengrundgleichung entlarvt.
Belege für die Verwendung in der allgemeinen Strömungsmechanik und in der Raketentechnik: Fluidmechanik, Technische Strömungsmechanik, Raumfahrtsysteme. – Rainald62 (Diskussion) 17:16, 25. Nov. 2012 (CET)
Ersteinmal vielen Dank für deine Links. Zweitens "Dein Irrtum ... entlarvt." ist schon eine super Aussage. Ich bin immer wieder von deinen Sprachkünsten und deinen persönlichen Angriffen beeindruckt! ;-) mfg MRS (Diskussion) 17:26, 25. Nov. 2012 (CET)

Interpretation der Wortherkunft[Quelltext bearbeiten]

Nachdem Rainald62 den Link zu den Google-Büchern gepostet hat und dieses Wort doch tatsächlich auftaucht, gilt es nun den Sachverhalt mal näher zu untersuchen. (Ich mag Rätsel.) :-)

Das Buch zur Flugregelung (R. Brockhaus) gibt hier schon erste Ansätze:

  • "... die Beschleunigung der Stützmasse erfolgt in beiden Fällen durch Zufuhr chemischer Energie ..."

oder Probleme der Luft- und Raumfahrtantriebe (O. Lutz)

  • "... Während die luftabhängigen Triebwerke den Sauerstoffträger für die Verbrennung und die zur Schuberzeugung erforderliche Stützmasse der Atmosphäre entnehmen ..."

Lexikon der Luftfahrt (N. Klussmann)

  • "... Triebwerke die darauf beruhen das sie die Umgebungsluft (die auch als Stützmasse der Treibwerke bezeichnet wird) entgegen der Flugrichtung beschleunigen ..."

Raketentreibstoffe (A. Dadieu) von 1960

  • "... Wie alle nach dem Rückstoßprinzip arbeitenden Antriebe benötigt die Rakete eine "Arbeitsmasse" ("Stützmasse", "Arbeitsmedium", "Arbeitsgas") ..."

Es ist zwar schön, dass in all den Büchern das Wort verwendet wird, jedoch kann man nur indirekt auf die Definition stoßen, außer bei der letzteren Quelle. D.h. "Stützmasse = Atmosphärenluft". Bei den Raketentriebwerken wirds schon ein wenig interessanter. Meist deuten die Beschreibungen daraufhin, dass es einen "Energieträger" und eine zu beschleunigende "Stützmasse" gibt. Betrachtet man jedoch die Übersetzung Langenscheid: ejected matter oder particle jet.

Interessant wird aber das Buch Luftschiffahrt (Dr. R. Rimfuhr) von 1911

  • "... Geschwindigkeit mit welcher die Stützmasse (Kügelchen) abgeschleudert werden. ..."
  • "... Die Schwebearbeit wächst dann aber bloß im einfachen Verhältnis mit der Schwebedauer. Wegen des großen Verbrauchs an Stützmasse ..."

Wow ist das Cool! :-) Jetzt wissen wir wenigstens wo dieses Wort herkommt bzw. wie die damalige Wortverwendung war (Kügelchen)! Das bedeutet also:

  • das Wort ist historisch bedingt
  • und entstammt der Luftfahrt
  • und die Übersetzung deutet auf bessere Wortverwendungsmöglichkeiten (Abgasstrom, Abstrom, ...)

Betrachtet man weiterhin die Kombination (Stützmasse + Raketentriebwerk) dann ist die Anzahl der vorhandenen Bücher marginal (51 Stück).

Die große Frage ist, da sich die Sprache und die wissenschaftlichen Erkenntnisse weiter entwickeln, ob das Wort noch adequat ist, um es in Wikipedia zu gebrauchen? Man kann natürlich auch die Frage stellen, ob die historische Betrachtung dieses Wortes hier dargelegt werden soll?

Weiterhin kann man auch die Frage stellen, ob zur Klärung des Begriffs (wenn nicht der historische Hintegrund dargelegt wird) nicht Wiktionary besser geeignet ist --> Was Wikipedia nicht ist! mfg MRS (Diskussion) 19:59, 25. Nov. 2012 (CET)