Diskussion:St. Peter (Lörrach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Betonglas...[Quelltext bearbeiten]

...gibt es nicht. Das müßte irgendwie anders formuliert werden. Der Redirekt existiert zwar, das ist aber falsch. --Marcela Miniauge2.gif 14:54, 2. Sep. 2010 (CEST)

Man könnte auch Beton-Glaswand mit Bindestrich schreiben, um zu verdeutlichen dass es kein Betonglas (wie etwa Stahlbeton) gibt oder ist. Beton ist ja immerhin Teil dieser Wand.--Hier hustet Hektor 14:59, 2. Sep. 2010 (CEST)
Kann man es Glasfassade nennen? Ob das Glas nun mit Holz- Alu- oder Betonprofilen gehalten wird, ist doch egal, irgendwas hält immer die Glasfassade. --Marcela Miniauge2.gif 15:51, 2. Sep. 2010 (CEST)
Die Erben des Künstlers nennen es Beton-Lichtwand. Wenn man den Werkstoff Beton weglassen würde weiß ich nicht, ob dann immer noch der Superlativ auf den verwiesen wird immer noch stimmen würde, irgendwas werden sich die Autoren schon dabei gedacht haben; übrigens wird der Begriff auch in der angegebenen Literatur so verwendet. Wie wäre es mit Beton-Glas-Fassade oder Glas-Beton-Fassade? --Hier hustet Hektor 15:59, 2. Sep. 2010 (CEST)
Ich kann da nur als Ing. antworten, alles solche Wordkonstrukte sind Theorienfindung, weil nicht existent. Aber Arschitekten machen sowas ja nur zu gerne... --Marcela Miniauge2.gif 16:20, 2. Sep. 2010 (CEST)
Und wie nennst du als Ingenieur diese Wand, die einerseits sprachlich korrekt ist und anderseits auch präzise die beiden Werkstoffe Glas und Beton enthält? --Hier hustet Hektor 16:24, 2. Sep. 2010 (CEST)
Obwohl ich Architekt bin, kann ich das Unbehagen mit der Wortkonstruktion Betonglas gut verstehen... ;-)) Außer Betonglaswand kenne ich auch Betonglasfenster (wenn's halt nicht eine ganze Wand bildet). Ich würde auch für eine Durchkoppelung mit Bindestrichen plädieren, um das Nebeneinander von Glas und Beton zu verdeutlichen. Müsste man eine Glas-Beton-Wand (im Gegensatz zu einer Glasfassade / Vorhangfassade) nicht übrigens auch als Massivbauweise ansehen? Was sagt der Ing. dazu? Gruß, Ulf-31 18:51, 2. Sep. 2010 (CEST)
Ich rate einfach mal, daß diese Wand nichttragend ist. Aus bautechnischer Sicht würde ich dann dazu "Wand, bestehend aus Betonfenstern" sagen. Klingt aber ebenso blöde. Falls das Gebilde doch tragend ist, wäre "Stahlbetonskelettbau mit Glasausfachungen" wohl richtig. --Marcela Miniauge2.gif 19:14, 2. Sep. 2010 (CEST)
Beton-Glas-Wand war ja auch fast mein Vorschlag. Damit legt man sich nicht fest, ob die Wand tragend ist oder nicht. Ulf findet es in Ordnung, was meint Ralf dazu? --Hier hustet Hektor 22:08, 2. Sep. 2010 (CEST)
Das wäre für mich in klassischer Schreibweise Betonglaswand, das ist falsch. --Marcela Miniauge2.gif 22:36, 2. Sep. 2010 (CEST)
Genau dafür lässt die neue Rechtschreibung eben die Freiheit, Begriffe entweder durchzukoppeln, wenn es sich um Dinge handelt, wo man ihre Einzelteile in den Vordergrund stellen möchte im Gegensatz zur Zusammenschreibung, die mehr für die Vermengung steht. Da du selbst keinen Vorschlag machen kannst, der dir gefällt bleibt es halt so, für Ingenieure "falsch", für den Laien verständlich. --Hier hustet Hektor 22:41, 2. Sep. 2010 (CEST)
Ok, überredet. --Marcela Miniauge2.gif 22:52, 2. Sep. 2010 (CEST)

Mit dem neuen Artikel, der nicht mehr auf den falschen Artikel Glasbaustein weiterleitet dürfte die Diskussion ohnehin obsolet sein. Den Begriff Betonglas kennt offenbar auch die Bauwelt. --Hier hustet Hektor 22:50, 2. Sep. 2010 (CEST)

Ich sollte wirklich die Finger von Bauartikeln lassen. --Marcela Miniauge2.gif 22:52, 2. Sep. 2010 (CEST)