Diskussion:Thai-Massage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich verfolge die Entwicklung des Artikels Thaimassage aufmerksam. Nachdem ich Autoren beobachtet habe, welche des Lexikon zu kommerziellen Zwecken genutzt haben. Stellt euch vor, jeder Thaimassageanbieter bringt hier den Link zu seiner Seite unter. Damals wurde es mit dem Vorwand gemacht: Hier gibt es weitere Informationen. Ja- natürlich, aber eben keine die in ein Lexikon gehören. Ich bedanke mich also bei den Autoren die diesen Missbrauch bereinigt haben. Erfolg wünscht Fa.Hünefled.

URV?[Quelltext bearbeiten]

Der am 29. August von Nuad hinzugefügte Text ist nicht nur auf http://www.nuad.de/, sondern auch auf mehreren anderen Seiten, z.B. [1] zu finden. --A.Hellwig 19:16, 23. Okt 2005 (CEST)

Ich habe die Versionen ab 29. August auch gelöscht, weil bei eingefügte Text wortgleich unter [2] zu finden ist und dort ein copyright angegeben ist [3]. --Lyzzy 10:24, 30. Okt 2005 (CET)

Link zu Amazon Artikel gelöscht[Quelltext bearbeiten]

Ich habe einen Link zu einer Amazon-Produktseite (Thai-Massage Lehr-DVD) gelöscht. Bevor in Wikipedia gepostet wird bitte die RICHTLINIEN lesen, Wikipedia ist kein Produktkatalog.(nicht signierter Beitrag von Tamtookwan (Diskussion | Beiträge) 16:55, 20. Okt. 2006 (CEST))

3000 Jahre?[Quelltext bearbeiten]

Laut Artikel soll die Thai-Massage eine historisch seit ca. 3000 Jahren nachgewiesene Heilbehandlung sein. Wo kann ich Belege dazu einsehen?

  • Das Volk der Thai gibt es ja mal gerade etwas länger als 1000 Jahre. Wie kann die "Thai"-Massage ca. 3000 Jahre alt sein?
  • Auf vielen Internet-Seiten wird als "Stammvater" dieser Art der Massage ein gewisser Shivaga Komarpaj (auch: Jivaka Kumar Bhaccha) angegeben, der ein Zeitgenosse des Buddha war. Auch dann kann diese Technik nicht älter als 2500 Jahre sein. (In den Pali-Texten taucht der Name übrigens als Jivaka Komarabhacca, genauer: Jīvaka-Komārabhacca auf.)
  • Wieder andere Internet-Seiten meinen, die Technik sei bereits vor 5000 Jahren in China benutzt worden.

Kann mal bitte jemand Licht in dies Dunkel bringen und Belege anführen? Danke. --Hdamm 08:51, 6. Feb. 2008 (CET)

Nachtrag: im entsprechenden Artikel der englischen Wikipedia (en:Thai massage) steht, dass die Thai-Massage aus Nordthailand, aus der Gegend um Chiang Mai herum stammt. Dann kann sie ja wohl erst recht nicht 3000 Jahre alt sein? --Hdamm 09:05, 6. Feb. 2008 (CET)

Licht ins Dunkel[Quelltext bearbeiten]

Wenn wir davon ausgehen, dass der Begründer der Thai-Massage Jivakar Kumar Bhaccha ist, dann kann die Methode keinesfalls älter als 2500 Jahre sein und ihre Wurzeln liegen in Indien.

Jivakar Kumar Bhaccha wird im Pali-Kanon, den alten Schriften des Buddhismus der südlichen Schule des Theravada, als Leibarzt des indischen Magadha-Königs Bimbisara erwähnt.(1) Dessen Regentschaft im Osten Indiens währte von ca. 546/543 – ca. 491/494. König Bimbisara suchte wiederholt seinen Zeitgenossen Siddharta Gautama (Buddha) auf. Zu vermuten, dass der berühmte nordindische Arzt Jivakar Kumar Bhaccha und Buddha einander ebenfalls bekannt waren, liegt nahe. Es wird behauptet, Buddha habe die Heilkünste Shiavago Kumar Bhacchas in Anspruch genommen (2), bzw. er sei mit ihm befreundet gewesen (3).

Die buddhistische Lehre breitete sich frühestens ab dem 3./2. Jhd.v.Chr. im südostasiatischen Raum aus. Die Thai-Massage muss im kleinen Zirkel von buddhistischen Mönchen, die von Indien nach Myanmar übersiedelten, in Südostasien überliefert worden sein – vermutlich über viele Jahrhunderte zunächst mündlich in buddhistischen Tempeln. Im Tempel Wat Pho in Bangkok wurden 1832 vom damaligen König Rama III die Überreste der auf Palmblättern in Pali-Sprache und Khmerschrift verfassten Texte zur Thai-Massage in 60 Steintafeln graviert. (Epigravuren sind dort noch heute zu besichtigen). Alle anderen Zeugnisse gingen bereits 1767 bei der Zerstörung der alten Königstadt Ayutthia durch burmesische Eroberer verloren. (4)

Die Thai-Massage stammt mit größter Sicherheit nicht aus China. (5) Dass später, im Verlauf der vielen Jahrhunderte auch Einflüsse aus der TCM aufgenommen wurden, ist natürlich nicht auszuschließen. Nicht nur der Umstand, dass der nordindische Jivakar Kumar Bhacchha in Thailand noch heute als „Vater der Medizin“ verehrt und vor jeder Massage im Gebet lobend erwähnt wird („Om namo Shivago..“) (6), sondern auch die Terminologie, die für die Energielinien verwendet wird, weisen auf den indischen Ursprung hin. In ihren Namen und ihren Verläufen ähneln die Energielinien der Thai-Massage (sen) den in Indien gebräuchlichen Energielinien (prana-nadis): Sen Sumana (sanskrit: Sushumna nadi), Sen Ittha (sanskrit: Ida nadi), Sen Pingkhala (sanskrit: Pingala nadi). (7)

Zudem ist der Yoga-Hintergrund der Thai-Massage offensichtlich: Die Positionen sind dem Hatha-Yoga entnommen (Fisch, Pflug, Brücke etc.), die passiv praktiziert und vom Behandler intensiviert werden. Da das Wissen um diese Art Yogamassage vermutlich mit der Abwanderung des Buddhismus den indischen Kontinent verlassen hat, wird sie in Indien heute nicht mehr praktiziert. Die Massage hat sich dort anders entwickelt und ist als aryurvedische Massage oder indische Yogamassage bekannt.

Die traditionelle Thai-Massage ist auch in ihrer heutigen Praxis dem Buddhismus verbunden. Sie wird mit „Metta“ (im südlichen Buddhismus gebräuchlicher Begriff für liebende Güte) angewandt. Die Meister sind in der Regel tief religiöse Menschen, die die Massage meditativ ausführen und die buddhistischen Prinzipien der Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration befolgen.(8)

(1) Asokananda: Die Kunst traditioneller Thai-Massage, Bangkok 1990, S.4 (2) Kam Thye Chow: Thai-Yoga-Massage, Baden und München 2005, S.13 (3) Asokananda, S.4 (4) Asokananda, S.4/5 (5) Asokananda, S.6 (6) Kam Thye Chow, S.14 (7) Asokananda, S.6 (8) Asokananda, S.8 --Sonnengruss 23:21, 6. Mär. 2008 (CET)

Na, das nenne ich doch mal ausführliche Informationen. Kannst Du das bitte so (oder ähnlich) in den Artikel einbauen? Mich hatte halt diese schlichte und unbelegte Aussage mit den 3000 Jahren gestört, die selbst in einem Fernsehbeitrag (WDR "Servicezeit Mobil" vom 05.02.08) zitiert wurde, und die ja im Netz an weiteren 3000 Stellen erwähnt wird. --Hdamm 08:39, 7. Mär. 2008 (CET)

Mach ich gerne. Am liebsten würde ich den gesamten Artikel zur Thai-Massage neu verfassen... --Sonnengruss 00:42, 8. Mär. 2008 (CET)

Hallo, Sonnengruss. Ich finde, der Artikel hat durch Deine Überarbeitung sehr viel gewonnen. Ich freue mich, dass die ganzen Allgemeinplätze nun nicht mehr da sind. Weiter so! --Hdamm 18:37, 11. Mär. 2008 (CET)
Ich habe mir übrigens die Freiheit genommen, die thailändischen Begriffe auch in thailändischer Schrift zu ergänzen. Ich denke, das ist in Deinem Sinn. --Hdamm 18:38, 11. Mär. 2008 (CET)
Noch'n Nachtrag: Du scheinst Dich ja ein wenig damit auszukennen? Kennst Du auch den Wat Pho persönlich? Ich habe hier mal einige Wandmalereien des so genannten "Medizin Pavillons" nach Commons raufgeladen (die vier Bilder unten). Sagen Dir die Darstellungen der Fabeltiere über und neben den im Artikel erwähnten Gravuren irgend etwas? --Hdamm 19:23, 11. Mär. 2008 (CET)

Die Darstellungen im Wat Pho illustrieren die Wirkweise der Energielinien und Marmapunkte. Heinz Kasik hat sie nach den Originalvorbildern übersetzt: Sen-Massage - Die traditionelle Massage der Thai nach Lehren des Wat Pho, Eigenverlag, 1995. Asokananda versuchte sie vollständig zu rekonstruieren und zu deuten: Traditionelle Thai-Massage für Fortgeschrittene, Bangkok, 1998. Ich selbst habe die Thai-Massage (nördlicher Stil) in Chiang Mai gelernt und war bisher noch nicht im Wat Pho. (Welche Fabelwesen, welche vier Bilder meinst du genau?) --Sonnengruss 12:56, 12. Mär. 2008 (CET)

Ich meinte diesen Link hier zur Commons-Kategorie Wat Pho. Dort habe ich vier Bilder raufgeladen, deren Name mit "Watphomedpavillon" beginnt. --Hdamm 13:32, 12. Mär. 2008 (CET)

Schöne Malereien! Bei der Deutung kann ich leider nicht behilflich sein. (Vielleicht haben sich die thailändischen Heiler in schamanistischen Tanzritualen mit der geschmeidigen Kraft der Raubkatze und der göttlichen Weisheit des Drachens verbunden, um eine gelungene Thai-Massage ausführen zu können?)--Sonnengruss 22:39, 12. Mär. 2008 (CET)

Hey, das ist aber eine tolle Definition. Danke. --Hdamm 08:36, 13. Mär. 2008 (CET)

WEBLINKS[Quelltext bearbeiten]

Zu den bisherigen weblinks (Tamtokwaan, TME): Entweder wir werben hier alle oder keine/r. Bin deshalb dafür, alle links, die namentlich auf Anbietende oder Ausbildende verweisen, sofort zu löschen!--Sonnengruss 00:44, 8. Mär. 2008 (CET)

72000 Energielinien? Schreib- oder Systemfehler?[Quelltext bearbeiten]

im Kapitel "Wirkungsweise nach traditionell asiatischer Lehre" steht

das "...Fundament der Thai-Massage ist das ayurvedische System der 72000 Energielinien"

Selbst nur 720 wären doch in der Praxis von einem Menschen nicht mehr zeichenerisch darstellbar und erst recht nicht bearbeitbar. Da ist doch was faul - oder? Auch die Bemerkung, dass deutlich weniger Linien behandelt werden, macht doch die Behauptung von 72000 Energielinien nicht besser. --edgar8 23:20, 29. Mär. 2011 (CEST)

Ich meine das auch mit Bezug auf die chinesische Meridianlehre, (vgl. Akupunkturoder Akupressur) die als die ältere und deshalb vermutlich Vorläuferlehre, deutlich weniger Linien hat.--edgar8 23:25, 29. Mär. 2011 (CEST)

ausdrückliche Abgrenzung von erotischer Massage sinnvoll/empfehlenswert?[Quelltext bearbeiten]

Sorry für die Bildungslücke, aber ich habe heute dieses Wort gehört und hier nachgesehen, was genau das sein soll - allerdings eingefärbt mit dem Verdacht, das wäre etwas aus dem erotischen Bereich. Ich weiß nicht, warum ich das dachte ("Thailand"...? oder vielleicht, weil ich schonmal von Tantra-Massage gehört habe, das für mich wie Tao-Massage extrem ähnlich "exotisch" klingt?). Ich hatte dann verzweifelt nach einer Info gesucht, ob das auch was mit Erotikbereich zu tun haben kann, aber überhaupt gar nichts dazu gefunden. Angesichts der Tatsache, daß das was "fremdländisch fernöstliches" ist und ähnlich klingt wie andere "fremdländisch fernöstliche" Massagetechniken s.o. wäre es nicht sinnvoll, hier nur kurz zu erwähnen, daß das nix mit bekannten erotischen Massagen zu tun hat? Ich weiß ja, man soll nie von sich auf andere schließen - aber ich tue es immer wieder... --Zopp (Diskussion) 19:25, 15. Jan. 2016 (CET)