Diskussion:Tissue-Papier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo,

hier Definitionen für "Tissue-Papier":

  • TISSUE-PAPIER - Fachbegriff für schmiegsames, hochsaugfähiges, feingekrepptes Hygienepapier (mehrlagig für Servietten, Taschentücher u.ä.), dessen Name aus dem englischen (tissue = Seidenpapier) stammt. Aus Zellstoff gefertigt, vermehrt auch aus Recycling.
  • Englisches Wiki
  • Küchenrollen
  • Putzkrepp

Wir sollten einen Artikel "Tissue-Papier" haben und den Artikel Toilettenpapier als eigenständigen Artikel lassen.

Martin.bergner 14:28, 7. Aug. 2008 (CEST)

Aussprache[Quelltext bearbeiten]

Wie wird eigentlich "Tissue" ausgesprochen? ich habe schon überall gesucht, aber nichts gefunden. Grüße, --H.A. 08:19, 3. Jul. 2010 (CEST)

Bei LEO gibt es die Aussprache als Audiobeispiel. --Minderbinder 08:34, 3. Jul. 2010 (CEST)

SCA[Quelltext bearbeiten]

Der SCA-Konzern wurde in zwei Teile aufgespalten, und der für Papiere zuständige Teilkonzern trägt den Namen "Essity".

Herstellung[Quelltext bearbeiten]

Es wäre nützlich, sich an der englischsprachigen Wikipedia zu orientieren und folgende nähere Bestimmungen zu ergänzen:

Der große, "Yankee" genannte, Trockenzylinder allein reicht nicht aus, um Papier zu kreppen, er würde es lediglich trocknen. Vielmehr bedarf es noch zweier wesentlicher Elemente: einerseits einer Chemikalie, die das Anhaften am Zylinder verstärkt, andererseits einer Spezialrakel, im Englischen scherzhaft Ärztemesser (Skalpell?) genannt, welche auf dem Zylinder über seine gesamte Breite anliegt und das Papier quasi davon abkratzt. Dieser Abkratzprozess hat eine besondere Wirkung (vermutlich infolge von Vibrationen der Schneide), nämlich das Fälteln des Papiers im Submillimeterbereich. Gekrepptes Papier hat also mikroskopisch eine Ziehharmonikastruktur.