Diskussion:Trockeneis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Energie von CO2[Quelltext bearbeiten]

Hat jemand eine Idee, wenn ich zB. 150 Gramm CO2 Flüssig in Trockeneis wandle (sublimiere), welche Energie (Joule) theoretisch aus dem gewonnen Trockeneisschnee gezogen werden kann.

Das größere Problem dürfte sein, das CO2 flüssig zu kriegen. Ist das eine theoretische Frage oder meist Du CO2-Gas -> fest? -- megA 12:15, 10. Jan. 2008 (CET)
Wenn ich die Frage richtig verstehe (sie hat leider nicht mal ein Fragezeichen ;-)), dann lautet das Stichwort Standardschmelzenthalpie : 8,33 kJ/mol bei 217 K (Quelle Atkins P.C.). Sublimieren heißt übrigens das direkte Verdampfen eines Feststoff (ohne zwischendurch zu schmelzen). Was du meinst ist "gefrieren", oder? -- Maxus96 00:25, 23. Mär. 2009 (CET)

Herstellung[Quelltext bearbeiten]

Kleine Bitte: Könnte jemand mehr zur Herstellung sagen? --Ascus 21:30, 11. Aug. 2008 (CEST)

Ja, bitte mehr dazu, besonders eine Quelle zu "gesundheitsschädlichen Zusatsstoffen" wäre interessant, ich konnte in keinem Datenblatt was finden. (nicht signierter Beitrag von 77.1.55.244 (Diskussion | Beiträge) 19:41, 13. Okt. 2009 (CEST))
Ich konnte auch keine Quelle dafür finden. Deshalb gelöscht. Rjh 14:04, 23. Mai 2010 (CEST)

Herstellung und Kribbeln[Quelltext bearbeiten]

Ich hab den Artikel gerade ziemlich neu geschrieben, ich hoffe daß er jetzt lesbarer ist, und ich nichts Erhaltenswertes rausgeschmissen habe. Zwei Punkte bleiben :

1. Wie wird Trockeneis technisch hergestellt? Die Beschreibung gleicht dem "Buddel-Umdreh-Verfahren" aufs i-Pünktchen.

2. Ist das mit dem Kribbeln bei CO2-Einatmen Fakt? Mir scheint das spontan unglaubwürdig.

Gruß, -- Maxus96 01:32, 23. Mär. 2009 (CET)

Trockeneis verdampft nicht[Quelltext bearbeiten]

Gleich im ersten Absatz steht: "sublimiert, also direkt verdampft, ohne vorher zu schmelzen". Das ist chemisch gesehen ompletter Unsinn, denn Trockeneis verdampft eben gerade nicht, sondern wird direkt gasförmig. Dampf ist eine in der Luft schwebende Ansammlung von Flüssigkeitströpfchen, wenn etwas sublimiert wird es aber nicht zu Flüssigkeitströpfchen, sondern gasförmig, deswegen ist die Aussage im besagten Satz einfach falsch - enteder es sublimiert oder es verdampft, beides geht nicht. Da mir gerade keine bessere Formulierung einfällt, ändere ich die Stelle erstmal nicht, aber es wäre schön, wenn jemandem eine bessere Formulierung einfällt. --SvenEric 17:56, 6. Jun. 2009 (CEST)

Seit wann muß es beim verdampfen denn dampfen? Wenn irgend etwas dampft, dann kondensiert es gerade. Das ist die andere Richtung. -- Maxus96 00:10, 8. Jun. 2009 (CEST)

k. Überschrift[Quelltext bearbeiten]

Was heißt das: Das verflüssigte CO2 wir ENTSPANNT?? Wie sieht der Vorgang aus?? (nicht signierter Beitrag von Molekuelorbital (Diskussion | Beiträge) 01:31, 12. Aug. 2009 (CEST))

"Entspannt" heißt soviel wie "Druck weg". Wo hast du deinen Namen abgestaubt, wenn man dir das erklären muß? ;-) -- Maxus96 22:29, 13. Aug. 2009 (CEST)

Natürliches Trockeneis auf der Erde[Quelltext bearbeiten]

sollte die hier im artikel angegebene zahl stimmen (mir war mal so als läge die schmelztemperatur bei -50 grad in der nähe) dann gibt es natürliches trockeneise auf der erden zumindest zeitweise und vielleicht unreines, aber es gibt es für meintere erklärungen verweise ich auf den artikel des kältepol hier in der wikipedia also erklärt mir warum es praktischtheoretisch kein natürlichen trockeneis hier geben soll

Lies die Artikel Luft und Antarktis#Temperatur und rechne aus, dass aus einem Kubikmeter Luft satte 780 Milligramm CO2 ausfallen würden, die aus einer antarktischen Eiswüste mitnichten eine antarktische Trockeneiswüste machen. --Rôtkæppchen68 20:21, 13. Okt. 2010 (CEST)

Bild zum Nebel[Quelltext bearbeiten]

Das Bild zum Nebel aus Trockeneis ist zwar hübsch sollte wegen "Beim Umgang mit Trockeneis sollten Handschuhe und Schutzbrille getragen werden."(selber Artikel) aber verzichtbar sein oder ausgetauscht werden. 188.105.193.11 14:40, 23. Okt. 2012 (CEST)

Zum Thema Gefahren[Quelltext bearbeiten]

könnte man evtl. auf diesen Artikel verweisen: http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/rhein-main/13243586.htm Relevant??? --!K!R!U!X! (Diskussion) 19:52, 7. Jul. 2013 (CEST)

Nein --GiordanoBruno (Diskussion) 20:13, 7. Jul. 2013 (CEST)

Wegen??? --!K!R!U!X! (Diskussion) 21:16, 8. Aug. 2013 (CEST)

Wegen nicht relevant --GiordanoBruno (Diskussion) 23:46, 8. Aug. 2013 (CEST)

Verwendung[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist stellenweise unsinnig.

1) In der Diagnostik wird kein Trockeneis eingesetzt. Was soll das auch? Soll der Zahnarzt alle 6 Tage (so lange hält Trockeneis üblicherweise) zum Gaslieferanten rennen? ... Dafür nimmt er Kältespray und einen Wattebausch.

2) In der Bühnentechnik wird entweder "Heavy Fog" eingesetzt (also "schwerer Nebel") oder aber der Nebel bei Austritt aus dem Verdampfer über eine (Trockeneis-)Kühlung heruntergekühlt. Trockeneis direkt wird auch deshalb nicht genommen, weil er die Oberfläche anfeuchtet, was den Untergrund rutschiger werden lässt.

3) Bei Rohrleitungen werden heutzutage Kältemanschetten eingesetzt, die über einen Kompressor und Kältemittel die notwendige Kühlung erzeugen. Mit Trockeneis habe ich das noch nie gesehen. (nicht signierter Beitrag von 108.171.129.168 (Diskussion) 13:50, 4. Nov. 2016 (CET))