Diskussion:Ulrich Schubert (Chemiker, 1969)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairytale Trash Info.svg Die Löschung der Seite „Ulrich Schubert (Chemiker, 1969)“ wurde ab dem 8. Dezember 2008 diskutiert. In der Folge wurde der Löschantrag entfernt. Bitte gemäß den Löschregeln vor einem erneuten Löschantrag die damalige Diskussion beachten.

Diese Seite scheint mir die blanke Selbstbeweihräucherung. Möglicherweise möchte Herr U. S. Schubert oder ein ihm wohlgesonnener Schreiberling ihm mehr Bedeutung einräumen, als ihm zusteht. Seine Rolle bei der Gründung des Bayreuter Osterfestivals und die Begleitung des Vorstandsvorsitzes der Kultur und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie sowie die Intendanz beim Osterfestival können in den hierzu existierenden Einträgen erwähnt werden bzw. sind es bereits. Seine musikalische Ausbildung oder die Tatsache, dass er eine Professur für Organische- und Makromolekulare Chemie innehat rechtfertigen eben sowenig einen Eintrag in diese Enzyklopädie wie die Zahl seiner Publikationen oder Patente. Die musikalische Ausbildung unterscheidet ihn nicht von zehntausenden ungenannten Klarinettisten und Klarinettistinnen oder hat sich Ulrich Schubert durch besonders herausragende Leistungen im Klarinettenspiel hervorgetan (vielleicht ist er ähnlich begabt wie Benny Goodmann aber ich hab noch nie etwas von ihm gehört) bzw. hat er sich anderweitig um die Klarinette verdient gemacht? Die Relevanz seiner Publikationen und Patente für die Allgemeinheit ist im Artikel nicht herausgearbeitet und die bloße Zahl unterscheidet ihn wiederum nicht von zehntausenden anderen Professoren. Auch die vermeintliche wissenschaftliche Bedeutung seiner Arbeit als Chemiker bzw. der von ihm veröffentlichten Arbeiten ist in keiner Weise herausgearbeitet. Für den Fall, dass Herr Schubert ein Edison der organischen- und makromolekularen Chemie ist oder aber wenn er bahnbrechende Arbeiten auf diesem Gebiet publiziert hat nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Bis dahin sollte dieser Artikel in der Nichtexistenz verschwinden um eine, wie soll man sagen, gewisse Wikipediahygiene zu gewährleisten. --141.35.147.51 18:36, 8. Dez. 2008 (CET)

Wer sich derart massiv kritisch äußert, sollte sich den Artikel vornehmen + ihn überarbeiten. Gruß an den Nutzer des Rechenzentrums der Uni Jena--Neu1 18:42, 8. Dez. 2008 (CET)
Der von meiner Warte aus berechtigte Versuch der Bearbeitung (Löschantrag) ist offenbar mangels Lesefreudigkeit von Björn Bornhöft gescheitert. Die Begründung "Der Mann ist eindeutig relevant, da Professor" ist absolut nichtsagend. Hey der Mann ist Beamter im höhern Dienst...toll. Wie wäre es mit einem Artikel über Reinhard Sommer Referatsleiter im Landesverwaltungsamt...oder eher nicht? Ist wohl nicht relevant genug? Professor ist nur eine Berufsbezeichnung weiter nichts. Professoren gibt es an Jeder Uni und jeder Fachhochschule duzende in den USA nennt sich jeder Tennislehrer Professor. Wenn jeder aufgrund seines Titels gleich einen Wikipedia Artikel bekommen würde bzw. sich schreiben lassen könnte wäre Wikipedia bald ein riesen Müllhaufen. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass nicht rauskommt was Ulrich Schubert so besonders macht und die Frage nach der Relevanz, die 141.35.147.51 aufgeworfen hat unbeantwortet bleibt. Auch wenn der Vorwurf der Selbstweihräucherung etwas scharf ist, da die UrVersion offenbar von Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie erstellt wurde, muss ich (ebnfalls aus Jena) mich mit dem Nutzer des Rechenzentrums der Uni Jena solidarisieren. --88.130.173.200 20:08, 8. Dez. 2008 (CET)
Als neutralem Drittem (nicht aus Jena) scheint auch mir die Relevanz von Herrn Schubert nicht einsichtig. Jedenfalls nicht als Klarinettist. Daher plädiere ich zumindest für eine Streichung der Passage über seine Klarinetten-Ausbildung, zumal sie mit seiner Professur nicht das mindeste zu tun hat. Man könnte allenfalls erwähnen, dass Klarinette-Spielen zu seinen Hobbys gehört. Aber für die musikalische Welt ist er von keiner Relevanz. Bms72 23:38, 9. Apr. 2009 (CEST)

Da ergibt sich die Frage welche Kriterien muss man erfüllen um in Wikipedia aufgenommen zu werden, oder um es mit den Worten des obigen Autors zu beschreiben... wer ist den relevant ? In Wikipedia findet sich z. B. auch D. Küblböck. Ist das mit Relevanz gemeint? Vieleicht ein schlechtes Beispiel aber was ist mit Harald Lesch, ebenfalls ein verbeamteter Professor. Was hat der für die Welt getan um in Wikipedia aufzutauchen ? Gemeinsam bei beiden ist dass sie im Fersehen auftreten. Ist man erst wichtig für die Welt wenn man im Fernsehen ist oder sich anderweitig publikumswirksam zum Affen gemacht hat? Wenn das das Kriterium ist, dann ist Wikipedia bereits ein "riesen Misthaufen" wie einer der Autoren bereits bemängelt hat, Man findet jede Menge Sportler, Schlagersänger und sogar Fußballer, das sind doch vollkommen bedeutungslose Leute die allein der Unterhaltung der Massen dienen und die morgen schon wieder vergessen sind. Ein Wissenschaftler hinterlässt wenigstens etwas bleibendes mit denen auch unsere Nachfahren noch was anfangen können. Mit ein paar hundert Publikationen ist man auch nicht irgend ein Beamter im Vermessungsamt oder Prof. an einer Provinzfachschule (oder an einer amerikanischen wischi waschi Uni), sondern gehört zu den aktivsten und produktivsten Wissenschaftlern in der Welt. Die zweite Frage ist dann was in den Lebenslauf gehört, wenn man sich erst einmal entschlossen hat einen Beitrag dazu zu schreiben. Wahrscheinlich nicht jede Kleinigkeit aber wenn eine Bestimmte Tätigkeit einen bedeutenden Teil des ausserberuflichen Lebens bestimmt und wie im Fall von Herrn Schubert, mit einer großen Intensität ausgeübt wird, dann ist das schon für einen Lebenslauf relevant, denke ich jedenfalls. (nicht signierter Beitrag von 141.35.147.62 (Diskussion | Beiträge) 10:32, 12. Nov. 2009 (CET))


Lol. Kategorie: Erfinder. Was hat er denn erfunden? Das Rad jedenfalls nicht. Auch die Anzahl der Publikationen ist doch irrelevant. Wenn das so wichtig ist, warum bekommt dann Helmar Görls keinen Eintrag, der hat schließlich die meisten Publiktionen was die Chemie in Jena betrifft. Auch Herrn Westerhausen gebührt dann ein Wiki-Eintrag, denn der hat, im Gegensatz zu Herrn Schubert, wichtiges auf dem Gebiet der Chemie (Grundlagenforschung) getan. Ich sage nur stabiler Ca(I)-Komplex. Was hat den Herr Schubert bahnbrechendes vorzuweisen? (nicht signierter Beitrag von 141.35.147.8 (Diskussion) 15:37, 25. Feb. 2011 (CET))

Ich sage nur Organische-Radikalbatterie. Wer jetzt nicht staunt ist selber Schuld. U.S. Schubert ist und bleibt einer der herausragendsten Chemiker unserer Zeit. Ich persönlich habe es stets genossen unter ihm zu studieren ! (nicht signierter Beitrag von 92.206.185.214 (Diskussion) 21:44, 3. Apr. 2011 (CEST))

Ulrich S. Schubert ist und bleibt einfach jemand, der Themen, welche von anderen Forschern etabliert wurden (u. a. Terpyridine, Living Radical Polymerizations, Organic Radical Batteries...), aufgreift und diese dann um offensichtliches erweitert. In seinem gesamten Publikationen sind keinerlei bahnbrechende Resulate zu erkennen. Hier gilt einfach einfach das Motto "viel Lärm um nichts". Leider ist Ulrich S. Schubert eines der besten Beispiele für die zunehmende Verwechslung von Qualität mit Quantität in den Naturwissenschaften. (nicht signierter Beitrag von 88.130.38.133 (Diskussion) 12:33, 8. Mai 2011 (CEST))

Mitglied der Leopoldina?[Quelltext bearbeiten]

Aus dem Mitgliederverzeichnis der Leopoldina ergibt sich, dass dort ein österreichischer Professor gleichen Namens, geb. 1946 Mitglied ist. Die Eintragung des hiesigen Ulrich Schubert ist daher eine Verwechslung; ich werde die Kategorie entfernen. Gruß --Malabon (Diskussion) 17:22, 21. Apr. 2014 (CEST)

Sorry, mein Fehler - danke! --Cholo Aleman (Diskussion) 15:19, 27. Apr. 2014 (CEST)
PS: der andere, österreichische Chemiker Ulrich Schubert müsste in die entsprechende BKL eingetragen werden, und dieser hier verschoben werden. Da es beide Chemiker sind, ist die Wahl des Lemmas nicht trivial. --Cholo Aleman (Diskussion)
Üblich wäre Ulrich Schubert (Chemiker, 1969) und Ulrich Schubert (Chemiker, 1946) (ein ähnlicher Fall liegt vor bei Klaus Schubert (Politikwissenschaftler, 1948) und Klaus Schubert (Politikwissenschaftler, 1951)). Verschiebst Du?--Mabschaaf 20:29, 27. Apr. 2014 (CEST)