Dragostea din tei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dragostea din teï)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragostea din tei
O-Zone
Veröffentlichung 10. August 2003 (Rumänien)
19. April 2004
Länge 3:34
Genre(s) Eurodance, Pop, House
Autor(en) Dan Bălan, Utopia
Text Dan Bălan
Album DiscO-Zone
Coverversion
2004 Haiducii
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
O-Zone: Dragostea din teï[1]
  DE 1 03.05.2004 (31 Wo.) [2]
  AT 1 18.04.2004 (41 Wo.) [3]
  CH 1 02.05.2004 (39 Wo.) [4]
  UK 3 19.06.2004 (17 Wo.) [5]
  RO 1 16.06.2003 (23 Wo.) [6][7]
Haiducii: Dragostea din tei[8]
  DE 2 19.04.2004 (27 Wo.) [9]
  AT 1 18.04.2004 (27 Wo.) [10]
  CH 2 18.04.2004 (29 Wo.) [11]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

Dragostea din teï (moldauisch-rumänisch etwa Liebe im Lindenbaum) ist ein Lied der moldauischen Pop-Gruppe O-Zone und deren erfolgreichste Single. Sie erschien im April 2004.

In Deutschland belegte der Song für 14 Wochen Platz 1 und war damit die erfolgreichste Single der Jahrescharts 2004. In England erreichte er Platz 3 und in den US-Pop-100 Platz 72. In Frankreich war das Lied für 15 Wochen auf Platz 1.[12] Der Titel eroberte zudem die Spitze der deutschen, österreichischen, Schweizer, norwegischen (9 Wochen),[13] dänischen (eine Woche)[14] und belgisch-wallonischen Charts (11 Wochen).[15]

Die populäre und gleichzeitig erschienene Coverversion Dragostea Din Tei von Haiducii erreichte ebenfalls die Spitze der Single-Charts, auch in Italien[16] und Schweden.[17]

Der Originalsong wurde in den USA durch ein Viral-Video bekannt, in dem Gary Brolsma zu dem Lied tanzte, das er „Numa Numa“ nannte. Komponist und Texter des Songs ist der Bandleader Dan Bălan.[18] Ursprünglich wurde die Single nur in Moldawien veröffentlicht, ein Jahr später aber auch in anderen Ländern Europas. Ein Einstieg in die Charts gelang auch in Neuseeland, das Lied wurde selbst in Südkorea gespielt, wo im April 2006 der Einstieg in die Airplay-Charts gelang.

Die Band selbst erklärte ihren Erfolg mit der Einfachheit des Songs und damit, dass bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kaum Lieder dieser Art auf dem Markt waren.[19]

Cover- und Sample-Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 veröffentlichte Dan Bălan unter dem Pseudonym „Crazy Loop“ eine neue Version des Liedes mit dem Namen „Numa Numa 2“. Es ist auf der Single CD „Crazy Loop“ erhältlich.[21] Der Text basiert auf dem Lied „Sugar Tunes“, welches Bălan 2006 veröffentlichte.
  • Am 22. Oktober 2012, veröffentlichte die japanische Sängerin Gille ihre international, englische und Download-EP Girls / Winter Love, zwei Tage später, im CD-Format und in japanischer Sprache in Japan. Das Lied Girls ist ein Sample zu Dragostea din tei und übernimmt das erfolgreiche Jodeln.[23]
  • 2011 veröffentlichte die Band Jamatami ihre Single Ma-Ya-Hi welche die Melodie und den Refrain des Songs „Dragostea din tei“ übernommen hat.

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bekanntesten Zeilen aus dem in rumänischer Sprache verfassten Liedtext sind die wiederholten Worte „nu mă, nu mă iei,“ aus dem Refrain, von denen sich auch der Name „Numa Numa Song“ ableitet. Wörtlich bedeutet „nu mă“ „mich nicht“, während „nu mă iei,“ in diesem Zusammenhang bedeutet: „Du nimmst mich nicht mit“. So ist der wiederholte Refrain „Du nimmst mich nicht, du nimmst mich nicht mit“. Der vollständige Refrain des Liedes lautet:

Vrei să pleci dar nu mă, nu mă iei,
nu mă, nu mă iei, nu mă, nu mă, nu mă iei.
Chipul tău și dragostea din tei
mi-amintesc de ochii tăi.

In deutscher Übersetzung:

Du willst gehen, aber du nimmst mich, nimmst mich nicht mit,
Nimmst mich, nimmst mich nicht, nimmst mich, nimmst mich, nimmst mich nicht mit.
Dein Gesicht und die Liebe im Lindenbaum
erinnern mich an deine Augen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. O-Zone: Dragostea Din Tei in den europäischen Charts auf Chartsurfer.de
  2. O-Zone: Dragostea Din Teï in den deutschen Charts auf OffizielleCharts.de
  3. O-Zone: Dragostea Din Teï in den österreichischen Charts auf AustrianCharts.at
  4. O-Zone: Dragostea Din Teï in den Schweizer Charts auf Hitparade.ch
  5. O-Zone: Dragostea Din Teï in den Official UK Charts (englisch)
  6. O-Zone: Dragostea Din Teï. Arhiva romanian top 100. Editia 34, saptamina 1.09-7.09, 2003 (Titel auf Platz 1) (Memento vom 14. Mai 2005 im Internet Archive)
  7. O-Zone: Dragostea Din Teï. Arhiva romanian top 100. Editia 45, saptamina 24.11 – 30.11, 2003 (Titel auf Platz 55, 23. Woche) (Memento vom 14. Mai 2005 im Internet Archive)
  8. Haiducii: Dragostea Din Tei in den europäischen Charts auf Chartsurfer.de
  9. Haiducii: Dragostea Din Tei in den deutschen Charts auf OffizielleCharts.de
  10. Haiducii: Dragostea Din Tei in den österreichischen Charts auf AustrianCharts.at
  11. Haiducii: Dragostea Din Tei in den Schweizer Charts auf Hitparade.ch
  12. O-Zone: Dragostea Din Tei in den französischen Charts auf LesCharts.com
  13. O-Zone: Dragostea Din Tei in den norwegischen Charts auf NorwegianCharts.com
  14. O-Zone: Dragostea Din Tei in den dänischen Charts auf DanishCharts.com
  15. O-Zone: Dragostea Din Tei in den belgisch-wallonischen Charts auf Ultratop.be
  16. Haiducii: Dragostea Din Tei in den italienischen Charts auf ItalianCharts.it
  17. Haiducii: Dragostea Din Tei in den schwedischen Charts auf SwedishCharts.it
  18. a b GEMA Datenblatt "Dragostea Din Tei"
  19. O-Zone im ZDF-InterviewZDF-Interview als Youtube-Clip (2004)
  20. Super Eurobeat Vol 154. In: Eurobeat-Prime. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  21. Crazy Loop bei Musicline.de
  22. Sample von O-Zone „Dragostea din teï“ in T.I. feat. Rihanna „Live Your Life“ WhoSampled.com
  23. GILLEsound GILLE(ジル) – GIRLS Official MV New Single 2012.10.24 Release auf YouTube (englisch/japanisch), abgerufen am 20. März 2013