DramaFever

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DramaFever
DramaFever-Logo.png
www.dramafever.com
Beschreibung Video-on-Demand-Service
Registrierung optional
Sprachen Englisch
Eigentümer DramaFever Corp.
Erschienen 2008
Status aktiv

DramaFever ist eine Videoplattform die asiatische, insbesondere südkoreanische, Dramaserien mit englischen und spanischen Untertiteln zeigt. DramaFever hat Lizenzierungsverträge mit den drei großen südkoreanischen TV-Sendern Seoul Broadcasting System, Korean Broadcasting System und Munhwa Broadcasting Corporation abgeschlossen. Die Website befand sich bis zum 6. August 2009 in der Beta. Die Videos werden für allgemeine Benutzer mit Werbung ausgestrahlt, Benutzer eines kostenpflichtigen Premiumkontos können die Sendungen ohne Werbung und in High Definition sehen (Freemium). Die Videoplattform bietet mehr als 15.000 Episoden von zirka 60 Lizenzhalter aus zwölf Länder.[1] Anders als beim Mitbewerber Viki.com, wo die Untertitel durch die freiwillige Mitarbeit der Mitglieder übersetzt werden, erfolgt die Translation bei Dramafever durch professionelle Übersetzer.

Im Mai 2012 gab DramaFever eine Partnerschaft mit dem Videoportal Hulu bekannt. Dadurch können über Hulu koreanische Dramen angesehen werden. Die ersten fünf waren Coffee Prince, IRIS, Queen Seon Duk, My Lovely Sam Soon und Pasta.[2]

Im Dezember 2010 wurde DramaFever mit dem DARI Korean Business of the Year Award von der Korean Creative Content Agency (KOCCA), dem Korean Cultural Center und dem koreanischen Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus ausgezeichnet. Grund war die erfolgreiche Vermarktung koreanischer Dramen in den Vereinigten Staaten.[3]

Im Februar 2016 wurde bekanntgegeben, dass Warner Bros. die Webseite von SoftBank übernimmt.[4]

DramaFever Premium ist zur Zeit in Nord- und Südamerica, in Großbritianien, Australien, UAE, Saudiarabien und in der Türkei verfügbar. In Deutschland, Österreich und in der Schweiz ist DramaFever nicht verfügbar (durch Geoblocking gesperrt).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Max Willens: DramaFever Rides 'K-Drama' Craze To Challenge Netflix, Hulu With Niche Content. International Business Times, 10. Februar 2015, abgerufen am 1. Juli 2016 (englisch).
  2. Wailin Wong: Korean TV dramas find new fans, outlets with online video. DramaFever Web site delivers shows via Hulu. In: Chicago Tribune. 17. Mai 2010, abgerufen am 7. April 2012 (englisch).
  3. 6th annual DARI Awards celebrate those who help Korean content come to the USA. KOCCA, 14. Dezember 2010, abgerufen am 7. April 2012 (englisch).
  4. Joe Flint: Warner Bros. to Acquire Korean Soap Opera Site DramaFever. In: Wall Stree Journal. 23. Februar 2016, abgerufen am 24. Februar 2016.