Dreadstar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dreadstar ist der Name einer Comicfigur, die von Jim Starlin kreiert wurde. Dreadstar erschien 1982 in einer gleichnamigen Graphic Novel und in einer Comicserie, die der US-amerikanische Verleger Epic Comics (Marvel Comics) herausbrachten. Die Hauptfigur, Vanth Dreadstar, einziger Überlebender der Milchstraßengalaxie, bemüht sich mit Hilfe einer Mannschaft um den Zauberer Syzygy Darklock, einen alten Krieg zwischen zwei bösen Mächten zu beenden, Instrumentality und Monarchy.[1]

Graphic Novel, Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Figur Vanth Dreadstar erschien zuerst 1980 in The Metamorphosis Odyssey, in Epic Illustrated, No. 3, erschienen bei Eclipse Comics, allerdings nur als Nebenfigur.

Dreadstar erschien erneut 1982 im Buch Marvel Graphic Novel No. 3, diesmal als Hauptfigur.[1][2] Zu Beginn versucht Vanth Dreadstar ein friedliches Leben als Farmer zu führen. Auf dem Planeten, auf dem er lebt, hatte The Church of The Instrumentality, angeführt von Lord Papal, versucht, eine Rasse von Katzenmenschen als hybride Kämpfer zu schaffen. Das Experiment schlug fehl, denn die Wesen waren gutmütig und eigneten sich eher zum Ackerbau. Dreadstar heiratete eine menschliche Wissenschaftlerin, mit der er einige Jahrzehnte ruhig lebte.

Im Verlauf der Geschichte stellt sich heraus, dass Dreadstar durch die Kraft eines Schwertes unsterblich geworden ist, so dass er nicht mit seiner Frau altert. Er studiert Magie und Politik mit dem Zauberer Syzygy Darklock. Von ihm erfährt er mehr über die Geschichte der beiden feindlichen Mächte, Instrumentality und Monarchy. Diese beiden galaktischen Reiche haben seit Generationen gegeneinander gekämpft und einen Punkt erreicht, an dem keine Seite gewinnen will, weil sonst das wirtschaftliche Gleichgewicht zusammenbrechen würde. Darklock plant jedoch, ein Ende des Kampfes zu erzwingen.

Dreadstar ist zunächst nicht bereit, wieder die Rolle des Kämpfers zu übernehmen. Doch nachdem ein Angriff einer Flotte von Monarchy sein Heim zerstört und seine Frau und Freunde tötet, tritt er in die militärischen Ränge von Monarchy ein, in der Absicht, ein Ende des Krieges zu erzwingen.

Dreadstar steigt schnell zum Kommandanten auf, was ihm ermöglicht, alle Mitglieder der Einheit, die seine Frau getötet hatten, auf Selbstmordkommandos zu entsenden. Er ermordet den König von Monarchy und übt Druck auf seinen unentschlossenen Nachfolger Gregzor aus, in seinem Plan mitzuwirken. Als Gregzor einwendet, dass die Adligen und Wirtschaftskapitäne ihre Gefolgschaft verweigern würden, antwortet Dreadstar, dass er mit jedem Widerstand umgehen würde wie mit dem vorigen König.

Comic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Comicserie von Jim Starlin erschien während seiner Laufzeit in der Regel alle zwei Monate. Epic Comics veröffentlichte 26 Ausgaben, anschließend erscheinen weitere 38 Folgen bei First Comics, insgesamt 64 Folgen. In den frühen 1990er Jahren erschien eine limitierte Auflage von sechs Folgen bei Malibu Comics.[1]

Die Folgen, die bei Epic Comics erschienen, konzentrieren sich auf die Erlebnisse von Vanth Dreadstar und seiner Mannschaft. In den Folgen, die bei First Comics erschienen, The downfall of the Instrumentality, folgten schnell. Peter David übernahm die Serie in Folge 41, als Starlin im März 1989 das Thema verließ, und entwarf weitere Folgen bis zur letzten Nummer 64 im März 1991.[1]

Nachdrucke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slave Labor Graphics druckte in den frühen 2000er Jahren erneut Metamorphosis Odyssey und die ersten vier Folgen der Epic Serie schwarz-weiß in vier Bänden:

2004 druckte Dynamite Entertainment erneut die ersten zwölf Folgen der Epic Serie in zwei farbigen Bänden:

Weitere Pläne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Starlin sagte in Interviews bereits 2000, dass er an einer neuen Serie Dreadstar arbeite mit dem Titel Class Warfare, doch nach 2002 wurde das Thema nicht mehr erwähnt.[3] 2011 erwähnte Starlin noch einmal die Möglichkeit weiterer Dreadstar-Serien.[4] Nach Angaben von The Hollywood Reporter entwickeln Benderspink, Universal Cable Production und Illuminati Entertainment eine Dreadstar-Fernsehserie.[1][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Comic Book Legend Jim Starlin to Adapt ‘Dreadstar’ for TV. The Hollywood Reporter. Abgerufen am 17. Februar 2015.
  2. The Man who „Killed off“ Batman’s Second Robin (englisch), The Deseret News / News Library. 22. August 1990. Abgerufen im 23. Oktober 2007. 
  3. Michael Thomas: Jim Starlin Interview (englisch) Comic Book Resources. 28. Juli 2000. Abgerufen am 2. Mai 2015.
  4. T. J. Dietsch: Bringing Back “Breed” with Jim Starlin (englisch) Comic Book Resources. 4. Mai 2011. Abgerufen am 2. Mai 2015.
  5. Benderspink, Illuminati Teaming up to Bring ‘Dreadstar’ to the Big Screen (Exclusive) (englisch) The Hollywood Reporter. Abgerufen am 4. April 2014.