Earl Howe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Howe, 1. Earl Howe

Earl Howe ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, benannt nach der Familie Howe, von der er auch getragen wird. Er war zuvor bereits einmal in der Peerage of Great Britain verliehen worden.

Stammsitz der Familie ist Penn House in Penn Street, Buckinghamshire.

Verleihungen[Bearbeiten]

Der Titel Viscount Howe wurde erstmals in der Peerage of Ireland 1701 an Scrope Howe verliehen. Der berühmte Admiral Richard Howe, 4. Viscount Howe wurde, nachdem er das Amt des Ersten Lords der Admiralität niedergelegt hatte, zum Earl Howe und Baron Howe, beide in der Peerage of Great Britain, erhoben.

Bei seinem Tode erlosch die Earlswürde, weil er keinen männlichen Abkömmling hatte, die Viscountswürde fiel an seinen Bruder und der Titel Baron Howe an seine älteste Tochter. Der letztgenannte Titel war bei der Verleihung mit einem besonderen Vermerk versehen worden, der dies ermöglichte.

Richard Curzon, der älteste Sohn der zweiten Baroness, hatte bereits 1820 von seinem Großvater väterlicherseits den Titel Viscount Curzon geerbt. Im folgenden Jahr wurde er zum Earl Howe in der Peerage of the United Kingdom erhoben und änderte seinen Namen in Curzon-Howe. 1835 erbte er nach dem Tode seiner Mutter auch die Baronswürde.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Die nachgeordneten Titel der heutigen Earlswürde sind Viscount Curzon (geschaffen 1802) in der Peerage of the United Kingdom und Baron Howe (geschaffen 1788) und Baron Curzon (geschaffen 1794) in der Peerage of Great Britain.

Der jeweilige Titelerbe führt den Höflichkeitstitel Viscount Curzon.

Liste der Earls, Viscounts und Barone Howe[Bearbeiten]

Viscounts Howe (1701)[Bearbeiten]

Earls Howe, Erste Verleihung (1788)[Bearbeiten]

Barone Howe (1788)[Bearbeiten]

Earls Howe, Zweite Verleihung (1821)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Earls, Thomas Edward Penn Curzon-Howe, Viscount Curzon (* 1994).