Earl of Ranfurly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uchter John Mark Knox, 5. Earl of Ranfurly

Earl of Ranfurly, of Dungannon in the County of Tyrone, ist ein britischer erblicher Adelstitel in der Peerage of Ireland.

Familiensitz der Earls ist Maltings Chase im District Babergh in Suffolk.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde im Jahre 1831 erstmals an Thomas Knox, 2. Viscount Northland verliehen, der zuvor viele Jahre das County Tyrone im irischen und später im britischen House of Commons vertreten hatte.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vater des ersten Earls war 1781 zum Baron Welles, of Dungannon in the County of Tyrone, und zehn Jahre später zum Viscount Northland, of Dungannon in the County of Tyrone, erhoben worden. Beide Titel, die noch heute als nachgeordnete Titel geführt werden, gehören zur Peerage of Ireland.

Dem ersten Earl war bereits 1826 der Titel eines Baron Ranfurly, of Ramphorlie in the County of Renfrew verliehen worden. Dieser ebenfalls heute der Earls-Würde nachgeordnete Titel gehört zur Peerage of the United Kingdom und führte dazu, dass der jeweilige Earl automatisch einen Sitz im House of Lords bekam.

Der jeweilige Titelerbe führt den Höflichkeitstitel Viscount Northland.

Liste der Earls of Ranfurly und Viscounts Northland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viscounts Northland (1791)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earls of Ranfurly (1831)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Earls, Edward John Knox, Viscount Northland (* 1957).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Williamson, Charles V. Kidd: Debrett's Peerage and Baronetage. St Martin's Press, New York 1990 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]