Ehinabo Omoighe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehinabo Omoighe
Personalia
Voller Name Miracle Calvin Ehinabo Omoighe
Geburtstag 26. März 1994
Geburtsort KadunaNigeria
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2005–2011 Floridsdorfer AC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2016 Floridsdorfer AC 11 (0)
2012–2013 → SK Slovan-Hütteldorfer AC (Leihe) 12 (0)
2013–2015 → Admira Landhaus (Leihe) 70 (3)
2016 FC Tulln 13 (3)
2017 SV Langenrohr 13 (1)
2017–2018 ASV Hohenau 20 (1)
2018–2021 ASK Elektra Wien 55 (2)
2021– TWL Elektra 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 31. Juli 2021

Miracle Calvin Ehinabo Omoighe (* 26. März 1994 in Kaduna) ist ein österreichisch-nigerianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Omoighe begann seine Karriere beim Floridsdorfer AC. 2012 wurde er an den SK Slovan-Hütteldorfer AC verliehen. Im Jänner 2013 wurde er an die Admira Landhaus weiterverliehen, für die er bis 2015 spielte. Sein Profidebüt für die Floridsdorfer gab er am fünften Spieltag der Saison 2015/16 gegen den SV Austria Salzburg.

Nach der Saison 2015/16 verließ er den FAC und wechselte in die Gebietsliga zum FC Tulln. Im Jänner 2017 wechselte er für ein halbes Jahr zum Landesligisten SV Langenrohr. Zur Saison 2017/18 wechselte er wieder in die Gebietsliga, diesmal zum ASV Hohenau.[1] Für Hohenau spielte er 20 Mal in der sechsthöchsten Spielklasse. Zur Saison 2018/19 wechselte der Verteidiger zurück nach Wien zum viertklassigen ASK Elektra Wien. In drei Spielzeiten in der Wiener Stadtliga kam er zu 55 Einsätzen, in denen er zwei Tore erzielte.

Zur Saison 2021/22 fusionierte die Elektra mit dem Regionalligisten Team Wiener Linien zum TWL Elektra, dem er sich daraufhin auch anschloss.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein ehemaliger Profi für Hohenau meinfussball.at, am 16. Juli 2017, abgerufen am 7. August 2021